Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Damit IT-Investitionen nicht verpuffen: Bull StoreWay GPS für optimale Prozesse

Von Bull GmbH

Die Konjunktur zieht an, die IT-Ausgaben steigen wieder. Doch nicht alle diese Ausgaben sind zielführend. Ein innovatives Consulting-Angebot von Bull hilft Unternehmen nun, dass die Investitionen in die richtigen Bahnen gelenkt werden.
Köln, 31. August 2010 +++ Einer aktuellen Studie zufolge glauben weltweit fast zwei Drittel (61 Prozent) der CIOs, dass eine veraltete IT-Infrastruktur ein Hindernis für ihre globale Handlungsfähigkeit darstellt. Keine Frage: Nach der Investitionszurückhaltung der vergangenen Monate – mitunter gar Jahre – müssen Unternehmen ihre IT auf Vordermann bringen. Denn regulatorischer Druck führt dazu, dass beispielsweise viele Archive zumindest rechtlich bedenklich sind. Ähnlich verhält es sich mit dem Trendthema Virtualisierung. Engagieren will sich hier fast jedes Unternehmen – nur wie? Genau hier setzt Bull mit seinem neuen Programm „Bull StoreWay GPS“ an. Hat das Unternehmen beispielsweise in seiner virtualisierten Umgebung alle „Best Practice“-Standards berücksichtigt? Weiß es, wie hoch sein Return on Investment (ROI) ist? Wie stellt ein Betrieb sicher, dass Verfügbarkeit und Performance der virtualisierten Server seinen Erwartungen entsprechen? Und entspricht der Reifegrad der Serviceorganisation den tatsächlichen Anforderungen? Das heißt, liegen zum Beispiel für Geschäftsprozesse unkritische Daten und Anwendungen auf hochverfügbaren Systemen und verursachen so unnötige Kosten? Oder sind wichtige Anwendungen unzureichend gesichert? Denn in vielen Unternehmen wachsen die virtuellen Infrastrukturen rasant, oft sogar unkontrolliert. Im Rahmen von Bull StoreWay GPS checken die Teams den Reifegrad der Serviceorganisation mithilfe des Bull Rapid Maturity Assessments (BRMA). Dabei erhält der Kunde wertvolle Informationen darüber, an welchen Stellen Anpassungen erforderlich werden, um den tatsächlichen Anforderungen gerecht zu werden. Bull StoreWay GPS für Virtualisierung hilft deshalb, Ansatzpunkte zur Verbesserung der Services und zur Senkung der laufenden Kosten zu finden. Dafür untersuchen die Experten die bestehende Installation (bis zu zehn Hosts mit maximal 80 virtuellen Servern) und vergleichen sie mit den markt- und branchenüblichen Best Practices. Im Ergebnis zeigt Bull dann Möglichkeiten auf, wie sich Performance-Engpässe, Sicherheitslücken und Ausfallrisiken der virtualisierten Serverlandschaft verbessern lassen. Bull StoreWay GPS für Datensicherung setzt ebenfalls an den neuralgischen Punkten an: Funktionieren Rücksicherungen einwandfrei? Stimmen Effizienz der Nutzung und Performance der Datensicherung? Genügt die Datensicherungsstrategie den Geschäftsprozessen? Auch in diesem Fall führt der Consulting-Prozess zu eindeutigen Ergebnissen und praktikablen Ratschlägen. Durch nicht mehr benötigte Dateien und Duplikate verschwenden Unternehmen vielfach Kapazitäten. Diese Daten liegen oft ausgerechnet auf höchst verfügbaren – und somit sehr teuren – Speichersystemen, und die Menge der Daten macht die Datensicherung zu einem Albtraum. Hier setzt Bull StoreWay GPS für Datenmanagement an; es analysiert die Netzlaufwerke und gibt anschließend wertvolle Tipps zur Verbesserung. Schließlich Bull StoreWay GPS für Speichereffizienz: Hier analysieren die Experten von Bull die Effizienz der Storage-Infrastruktur hinsichtlich Nutzung und Management, unter Berücksichtigung der zu unterstützenden Geschäftsprozesse. Auf diesem Assessment aufbauend, gibt Bull anschließend strategische Empfehlungen zur Kostenreduktion. Alle vier Programme haben gemeinsam, dass sie maximalen Nutzwert bei nur geringem Kundenaufwand liefern. Für die Prozesse berechnet Bull jeweils maximal fünf bis sieben Personentage, je nach Komplexitätsgrad der vorhandenen IT-Infrastruktur. Weitere Informationen: http:/www.bull.de. Folgen Sie uns auf Twitter: http://www.twitter.com/bull_de Über Bull - Architect of an Open World™ Als einziges europäisches IT-Unternehmen bietet Bull Lösungen für die gesamte IT-Wertschöpfungskette eines Unternehmens. Wir unterstützen weltweit öffentliche und privatwirtschaftliche Kunden dabei, ihre IT-Systeme zu planen, zu optimieren und zu betreiben. Unsere Expertise liegt in der Modernisierung und Entwicklung von Informationssystemen auf Basis offener, flexibler und sicherer Lösungen, die Energie- und Kosteneffizienz in Einklang bringen. Bull hat eine starke Präsenz in der Industrie, der Finanz- und Telekommunikationsbranche, der Öffentlichen Verwaltung und anderen Branchen. Das Vertriebsnetz von Bull und seinen Geschäftspartnern erstreckt sich weltweit auf über 50 Länder. 2008 erwirtschaftete die Bull-Gruppe mit ca. 8.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,13 Milliarden Euro. Im Jahr 2009 haben wir im Rahmen des JUROPA-Projekts des Forschungszentrum Jülich einen der schnellsten Supercomputer weltweit geliefert; er belegt Platz 10 der Top500-Liste im Juni 2009. Die Bull GmbH ist die deutsche Vertriebs- und Service-Niederlassung der Bull-Gruppe mit Hauptsitz in Köln. Nach der Übernahme des Tübinger IT-Dienstleisters für anspruchsvolle Rechnerumgebungen, der science+computing ag, im Jahr 2008 bieten wir nun mit rund 500 Mitarbeitern in Deutschland unseren Kunden ein bundesweit agierendes, flächendeckendes Service-Netzwerk und Dienstleistungen, die auf den Bedarf der Kunden zugeschnitten sind. Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit von Bull sind – neben dem Vertrieb von Server- und Speicherlösungen – Data Center Services, Green IT, Virtualisierung, Outtasking‚ IT-Betriebsunterstützung und High Performance Computing. Pressekontakte Bull Deutschland: Jeannette Peters Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bull GmbH Von-der-Wettern-Straße 27 D-51149 Köln telefon: +49(0)2203/305-1245 telefax: +49(0)2203/305-1818 presse@bull.de www.bull.de Ulrich Richartz Leiter Marketing Bull GmbH Von-der-Wettern-Straße 27 D-51149 Köln telefon: +49(0)2203/305-1550 telefax: +49(0)2203/305-1818 presse@bull.de www.bull.de
31. Aug 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jeannette Peters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 701 Wörter, 5839 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Bull GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Bull GmbH


08.10.2010: Köln, 8. Oktober 2010 +++ Bull gibt die Verfügbarkeit von Version 9 seiner Datenmanagement-Suite StoreWay™ Calypso, der OEM-Version der prämierten Software Simpana aus dem Hause CommVault, bekannt. StoreWay™ Calypso V9 ist ab sofort lieferbar und bietet eine Vielzahl neuer Funktionen, z. B. optimierte Unterstützung virtueller Umgebungen und universelle Deduplizierung. Die immer schnellere Verbreitung virtualisierter IT-Umgebungen stellt die Unternehmen vor neue Herausforderungen beim Datenmanagement. Gleichzeitig steigt der Druck auf die IT-Budgets durch das kontinuierliche Wachstum d... | Weiterlesen

20.07.2010: Köln, 20. Juli 2010 +++ Denn wer in diese innovative Art des ressourcenschonenden Computings einsteigen will, ist mit Bulls neuem Angebot „My First Ten“ bestens beraten. Der Name ist dabei mehr als nur Programm: Mit „My First Ten“ können Unternehmen nicht nur ihre ersten zehn physischen Server auf eine bewährte VMware-Plattform virtualisieren, sondern sie erhalten gleich eine skalierbare Komplettlösung, die das Fundament für ihre virtuelle Serverfarm legt. Zum garantierten Festpreis von 34.990 Euro installiert Bull eine zertifizierte, zu 100 Prozent produktive VMware-Umgebung, inklusi... | Weiterlesen

15.07.2010: Köln, 15. Juli 2010 +++ Nach mehreren erfolgreichen internationalen Projekten arbeiten Bull und eXo nun auch in Deutschland zusammen. Bull, als einer der führenden Systemintegratoren in Europa, bietet den umfassendsten Java-Stack auf Open-Source-Basis an. eXo bringt seinerseits auf seiner modernen User-Experience-Plattform Anwendungen, Content und Nutzer zusammen, ähnlich wie Microsoft Office SharePoint Server, nur auf Java zugeschnitten. In den letzten 15 Jahren haben Hunderte großer Unternehmen ihre Umgebungen auf Java aufgesetzt und Tausende unternehmenskritische Transaktionsanwendu... | Weiterlesen