Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Veranstaltungsprogramm des Städel Museums Oktober 2010

Von www.museum.de - Das deutsche Museumsportal

Kalender bis zum Eröffnung am 28. Oktober 2010

Kalender bis zum Eröffnung am 28. Oktober 2010 Aufgrund der Baumaßnahmen zur Städel-Erweiterung ist das Museum bis zum 27. Oktober 2010 geschlossen. ...
Aufgrund der Baumaßnahmen zur Städel-Erweiterung ist das Museum bis zum 27. Oktober 2010 geschlossen.Im Oktober bieten wir daher Führungen an, die außerhalb des Museums im Stadtraum Frankfurt stattfinden und Bezüge zu den Werken der Sammlung herstellen.Ab dem 28. Oktober 2010 freuen wir uns Sie wieder im Städel Museum begrüßen zu dürfen. Kalender: Mittwoch,6. Oktober 19.00 Uhr Kunst und Religion: Wachsfigurenkabinett Sonntag,10.Oktober 15.00 Uhr Geführter Sonntagsspaziergang: Rundherum und wieder zurück (Treffpunkt: Städel Museum, Holbeinstraße 1) Donnerstag,21. Oktober Studentenfutter: Goethe und Konsorten (Treffpunkt: Goetheplatz) Donnerstag,28.Oktober Charlas de Arte: Courbet en la Sala de Exposiciones Schirn (Treffpunkt: Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg 1) Freitag,29.Oktober 11.00 Uhr Öffentliche Führung: Die Chronologie der Bilder Samstag,30.Oktober Künstler zeigen Kindern Kunst (Anmeldung: 069-605098-200) Sonntag,31.Oktober 14-17 Uhr Offenes Atelier: Mittelalterliche Malwerkstatt 16.00 Uhr Öffentliche Führung: Die Chronologie der Bilder DONNERSTAGABEND: Studentenfutter: Bei unserem Angebot für Studenten,Auszubildende und Berufseinsteiger erfahrt ihr, was ihr schon immer über Kunst wissen wolltet. Ein Kunststudenten-Duo bringt euch das Städel mit spannenden Themen näher - stellt sich allen Fragen, vertritt konträre Positionen, macht Unbekanntes verständlich und regt zum Gespräch an. Kommt vorbei, lernt andere Menschen und Sichtweisen kennen,tauscht euch aus und diskutiert mit! Die Teilnahme am Studentenfutter im Oktober ist kostenfrei. Donnerstag, 21. Oktober, 19.00 Uhr Studentenfutter: Goethe & Konsorten Treffpunkt: Goetheplatz Kinder- Jugendlichen- und Familienprogramm: Offenes Atelier: Mittelalterliche Malwerkstatt Ritter,Gaukler,Edelfräulein. Im Städel gibt es spannende Werke aus dem Mittelalter zu entdecken. Von dem goldenen Glanz der Heiligenbilder lassen wir uns blenden und erkunden die Blumenwelt des Paradiesgärtlein. In der mittelalterlichen Malwerkstatt werden wir aus Pigmenten Farben herstellen und unser eigenes Werk gestalten. Alter ab 4 Jahren. Termin: Jeden Sonntag, 14.00-17.00 Uhr, bis Ende Dezember 2010 Kosten: Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten Treffpunkt Foyer, Holbeinstraße 1 Künstler zeigen Kindern Kunst - Workshop für Kinder Junge Künstler bieten Workshops an, die die Kreativität der Kinder fördern und bei denen das experimentelle Arbeiten im Vordergrund steht. Alter 8-13 Jahre. Termin Samstag, 30. Oktober Kosten die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten Treffpunkt Foyer, Holbeinstraße 1 Anmeldung Telefon 069-605098-200 Presse: Dorothea Apovnik (Leitung) Axel Braun (Pressesprecher) Städel Museum Dürerstraße 2 60596 Frankfurt, Tel: +49(0)69-605098-234 Fax: +49(0)69-605098-188 www.museum.de - Das deutsche Museumsportal Werner Becker Siegfriedstr. 16 46509 Xanten redaktion@museum.de 02801-9833943 http://www.museum.de
24. Sep 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Werner Becker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 3094 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von www.museum.de - Das deutsche Museumsportal


Eröffnung der Ausstellung MOIRÉ von CHRISTIAN SCHWARZWALD

Am Dienstag den 6. Sept. 2011, 18-22 Uhr in dem Projektraum U37 - Raum für Kunst.

01.09.2011
01.09.2011: Die Arbeit von Christian Schwarzwald lässt sich als Zeichensystem verstehen. Bausteinen gleich verwendet Schwarzwald einzelne Zeichnungen und konstruiert daraus ein eigenes Sprachsystem Ð eine Sprache die unsere komplexe und wiedersprüchliche Wirklichkeit formuliert und ihr auf der Höhe ihrer Komplexität begegnen will. Als wiederholte Vokabel summieren sich dabei heterogene Einzelblätter, die oft spielerisch und abwechslungsreich gegeneinanderstehen, zu einem homogenen Ganzen. Für die Galerie Koch und Kesslau hat Christian Schwarzwald eine Szenerie entworfen, die sich aus einzelnen Film... | Weiterlesen

Definitiv: KUNST! Eine Aktion von CEMS

Was wir machen, ist Kunst - für Sie! Von und mit Cynthia Endlicher und Michael Schwertsik.

30.08.2011
30.08.2011: Die Besucher sind herzlich eingeladen, Ihre Artefakte - objects trouves, Alltagsgegenstände, oder was auch immer an geliebten oder gehassten Dingen (gerne auch Kunst) ¬- in das Museum mitzubringen. Wir transformieren alles. Theoretisch liegt der Aktion ein von CEMS entwickeltes Glossar an neuen, längst fälligen Kunstdefinitionen bzw. -richtungen zugrunde1. Beispiele zu daraus entnommenen Begriffen sind in der Ausstellung zu sehen; und das Glossar wächst weiter - auch im Interagieren mit den Besuchern. Durch eingreifen2 der Künstler wird in Zusammenarbeit mit dem Überbringer die Verwan... | Weiterlesen

Im Reich der Phantasie VII

Buchillustrationen für Groß und Klein Ausstellung der Mindelheimer Museen

15.11.2010
15.11.2010: Wer ab 28. November die Mindelheimer Museen im Colleg betritt, taucht ein in eine farbenprächtige und üppige Bilderwelt. Denn dann heißt es wieder "Im Reich der Phantasie - Buchillustrationen für Groß und Klein". Fabelhaft, sagenhaft, märchenhaft,so könnte man wohl die siebte Auflage der Ausstellung bezeichnen. Reineke Fuchs, Gudrun das Truthuhn, der Dackel Franz, der seinen Schwanz sucht und Oskar der Geburtstagshund sind nur einige der skurillen Gestalten aus anspruchsvoll bebilderten Büchern,die bis 20. Februar 2011 in den Museen im ehemaligenJesuitenkolleg zu sehen sind. Vor ... | Weiterlesen