Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Fast Lane ist zertifizierter Oracle Approved Education Reseller (OAER)

Schulungsanbieter erweitert Kursprogramm im Bereich Datenmanagement

Hamburg/Berlin, 29. September 2010 – Ab sofort bietet der IT-Schulungsanbieter Fast Lane (www.flane.de) als zertifizierter Oracle Approved Education Reseller (OAER) die Original-Trainings von Oracle an. Die Kurse umfassen unter anderem die Oracle-Lösungen Oracle Database 11g, Oracle Database 10g, Oracle Warehouse Builder und Oracle Siebel CRM Versionen 8.0 und 8.1 sowie diverse Oracle-Entwicklungswerkzeuge. Zur Zielgruppe gehören vor allem Entwickler, Analytiker, Datenbankdesigner, Berater, Projektmanager und Administratoren aus den verschiedensten Bereichen.
Als offizieller Oracle Approved Education Reseller bietet Fast Lane nun ein umfangreiches, rund 45 Kurse umfassendes Programm an Original-Trainings an.

Oracle Database 10g und Oracle Database 11g
Diese Kurse vermitteln den Anwendern die erforderlichen Kenntnisse zum Einsatz und Administration von Oracle Database 10g und Oracle Database 11g. Die Kursteilnehmer haben die Möglichkeit, sich ausgehend von einer soliden Basis im Umgang mit der Software immer tiefgehendere Kenntnisse anzueignen. Sie lernen die Installation und Verwaltung von Oracle Database, die Konzepte der Datenbankarchitektur sowie die Zusammenarbeit und Interaktion der einzelnen Komponenten. Außerdem erfahren die Teilnehmer, wie sie eine betriebsbereite Datenbank erstellen und die verschiedenen Strukturen effektiv und effizient verwalten. Hinzu kommt die Vermittlung detaillierter Kenntnisse in Performance-Überwachung, Datenbanksicherheit, Benutzerverwaltung, Backup-/Recovery-Techniken bis hin zu SQL-Grundlagen und -Tuning.

Oracle Warehouse Builder
In einem weiteren Themenschwerpunkt vermittelt Fast Lane, wie mit dem Oracle Warehouse Builder (OWB) eine Data Warehouse-Lösung implementiert wird. Die Teilnehmer untersuchen Konzepte, Problemstellungen beim Design, die Architektur und Terminologie, die Oracle Warehouse Builder zu Grunde liegen. Außerdem erstellen und warten sie mit Hilfe der entsprechenden Client-Tools Oracle Warehouse Builder-Designmetadaten, wie Quell- oder Warehouse-Zieldefinitionen und ETL-Mappings. Weitere Folgekurse vertiefen die einzelnen Lernsegmente.

Oracle Siebel CRM Versionen 8.0 und 8.1
Fast Lane hat sein Schulungsportfolio auch mit umfassenden Trainings zu den Oracle Siebel CRM-Versionen 8.0 und 8.1 erweitert. Die einzelnen Kurse befassen sich vom Grundlagenwissen bis hin zu tiefergehenden Administrations-techniken. Dabei lernen die Teilnehmer auch verschiedene funktionale Aspekte der Anwendungen Oracle Siebel Sales, Oracle Siebel Call Center und Oracle Siebel Field Service kennen. Absolventen erhalten ein Verständnis für den logischen Aufbau von Oracle Siebel-Anwendungen, die Web-Architektur, den Zugriffsschutz und Best Practices der Implementierung.

Eine komplette Kursübersicht und detaillierte Informationen zu den einzelnen Schulungen unter: http://www.flane.de/courses/oracle.

Oracle und Java sind eingetragene Warenzeichen von Oracle und/oder dessen Tochtergesellschaften.

Fast Lane-Kurzporträt:
Die Fast Lane-Gruppe mit Hauptsitzen in Berlin, Cary (NC), San Jose de Costa Rica, Ljubljana, St. Petersburg und Tokio ist Spezialist für IT-Training und Beratung im Highend-Bereich. Fast Lane ist unabhängiger und weltweit zertifizierter Cisco Learning Solutions Partner (CLSP) sowie der einzige weltweite Learning-Partner von NetApp und verfügt über die weltweit größten Trainingslabore der beiden Hersteller. Darüber hinaus bietet Fast Lane die Original-Trainings von Check Point, IronPort, HP, Sun, Symantec, VMware und anderen Herstellern sowie eigene IT-Trainings und ITIL- und Projektmanagement-Seminare an. Herstellerübergreifende Beratungsleistungen reichen von vorbereitenden Analysen und Evaluierungen über die Konzipierung zukunftsweisender IT-Lösungen bis zum Projektmanagement und zur Umsetzung der Konzepte im Unternehmen. Training-on-the-Job und Weiterqualifizierung der zuständigen Spezialisten bei den Kunden verbinden die Kernbereiche der Fast Lane-Dienstleistungen Training und Consulting.

Weitere Informationen:
Fast Lane Institute
for Knowledge Transfer GmbH
Gasstraße 4
D-22761 Hamburg

Ansprechpartner:
Barbara Jansen
Tel. +49 (0) 40 25 33 46 - 10
Fax +49 (0) 40 23 53 77 - 20
E-Mail: bjansen@flane.de
www.flane.de

PR-Agentur
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Olaf Heckmann
Tel. +49 (0) 26 61 91 26 0 - 0
Fax +49 (0) 26 61 91 26 0 - 29
E-Mail: oh@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com

29. Sep 2010

Von Fast Lane GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Ostrowski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 509 Wörter, 4216 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über Fast Lane GmbH

Fast Lane-Kurzporträt:
Die Fast Lane-Gruppe mit Hauptsitzen in Berlin, Cary (NC), San Jose de Costa Rica, Ljubljana, St. Petersburg und Tokio ist Spezialist für IT-Training und Beratung im Highend-Bereich. Fast Lane ist unabhängiger und weltweit zertifizierter Cisco Learning Solutions Partner (CLSP) sowie der einzige weltweite Learning-Partner von NetApp und verfügt über die weltweit größten Trainingslabore der beiden Hersteller. Darüber hinaus bietet Fast Lane die Original-Trainings von Check Point, IronPort, HP, Sun, Symantec, VMware und anderen Herstellern sowie eigene IT-Trainings und ITIL- und Projektmanagement-Seminare an. Herstellerübergreifende Beratungsleistungen reichen von vorbereitenden Analysen und Evaluierungen über die Konzipierung zukunftsweisender IT-Lösungen bis zum Projektmanagement und zur Umsetzung der Konzepte im Unternehmen. Training-on-the-Job und Weiterqualifizierung der zuständigen Spezialisten bei den Kunden verbinden die Kernbereiche der Fast Lane-Dienstleistungen Training und Consulting.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Fast Lane GmbH


Fast Lane erhält Cisco Relevance Award Europe 2011

22.06.2011: Der international tätige Schulungsexperte hebt sich durch seine enormen Investitionen in mehrstelliger Millionenhöhe für den Auf- und Ausbau seiner High End-Labs hervor. So ist Fast Lane zurzeit beispielsweise der erste europäische Anbieter von Tandberg-Laboren und stellt des Weiteren insgesamt fünf Cisco Nexus- und UCS (Unified Computing System)-Labs bereit. Ebenso wirkte sich das Engagement des Trainingsdienstleisters, seine über verschiedene Standorte verteilte Laborumgebung als „Green Datacenter“-Lösung zu implementieren, positiv auf das Ergebnis aus. Bei der Award-Verleihung ...

Fast Lane erweitert Angebot an Cisco-Trainings: „Implementing Cisco Unified Communications Security“ (UCSEC)

15.06.2011: Im Verlauf der Schulung erhalten die Teilnehmer einen Einblick in zahlreiche Features, Mechanismen und Implementierungsszenarien, zur Steigerung des Sicherheits-Levels beim Einsatz von Cisco Unified Communications-Lösungen. Vermittelt werden zudem Themen wie Security-Strategien, essenzielles Know-how zur Public-Key-Infrastruktur (PKI) und Virtual Private Network (VPN)-Technologien. Ebenfalls auf dem Lehrplan stehen die Netzwerkabsicherung mittels externer Geräte, Applikationen und Services sowie die Implementation von SRST (Survivable Remote Site Telephony). Kursinhalte im Überblick...

Neu im Kursangebot von Fast Lane: „Implementing Cisco Unified Communications 8.5 Features“ (UC85)

10.06.2011: In der fünftägigen Schulung erwerben die Absolventen das nötige Know-how, um die Neuerungen der Version 8.5 gezielt innerhalb von Cisco Unified Communications-Netzwerken zu implementieren und einzusetzen. Dazu gehen die Fast Lane-Trainer zunächst auf die Anrufverarbeitung ein, bevor die Teilnehmer sich mit dem Thema Voice Messaging auseinandersetzen. Ebenfalls auf dem Lehrplan steht Cisco Unity Connection mit Schwerpunkten zu Architektur, Implementierung und Redundanzoptionen. Im Hinblick auf die Virtualisierung der Unified Communications-Lösung erläutern die Kursleiter in detaillierter ...