Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DVC Deutsche Venture Capital erzielt Trade Sale durch den erfolgreichen Zusammenschluss des Portfoliounternehmens LASOR mit ISRA

Von DVC Deutsche Venture Capital

München – Die DVC Deutsche Venture Capital, eines der führenden europäischen Venture Capital Unternehmen mit Sitz in München, veräußert seinen Anteil an der LASOR AG an die ISRA VISION SYSTEMS AG und stärkt somit den Wachstumskurs und die Marktposition des Unternehmens in der Oberflächeninspektion.
Die LASOR-Gruppe, an der die DVC seit 1999 beteiligt ist, erreichte im Geschäftsjahr 2003 mit weltweit rd. 65 Mitarbeitern einen profitablen Konzernumsatz von über € 10 Mio. LASOR nimmt eine führende Markt- und Technologieposition im Bereich visuelle Qualitätskontrolle und Qualitätssicherungssysteme bei der Verarbeitung großflächiger Materialien in der Papier-, Glas-, Vliesstoff-, Kunststoff- und auch z.T. in der Metallindustrie ein. ISRA ist ein führendes, börsennotiertes Unternehmen im Bereich industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) mit weltweit 190 Mitarbeitern und einer Gesamtleistung von € 29,5 Mio. Als eines der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland und Europa in 2003 von Deloitte & Touche unter den „Fast 50“/“Fast 500“ ausgezeichnet, plant ISRA ihren strategischen und ertragsstarken Wachstumskurs durch den Zusammenschluss mit LASOR erfolgreich fortzusetzen. „Die positiven Synergien hinsichtlich Branchen-Know-how, Technologieexpertise und Marktpositionierung ermöglichen beiden Unternehmen, gemeinsam ihre Innovations- und Expansionsstrategien effektiver und schneller umzusetzen“, kommentiert Jürgen Gerlach, Managing Partner der DVC, den Zusammenschluss. Die DVC Deutsche Venture Capital mit Sitz in München ist einer der führenden Venture Capitalisten, fokussiert auf europäische Wachstumsunternehmen in den Bereichen Informations-, Telekommunikations-, Halbleiter- und industrielle Technologien sowie Life Sciences. Im Life Sciences Bereich investiert die DVC u.a. in therapeutische und diagnostische Produktentwicklungen sowie Plattformtechnologien und Medizintechnik. Das gemanagte Fondsvolumen beläuft sich insgesamt auf 300 Mio. Euro. Die DVC investiert als Lead- oder, in größeren Finanzierungsrunden, als Co-Lead Investor ca. 1 – 10 Mio. Euro in junge Wachstumsunternehmen. Jeder Bereich wird durch ein erfahrenes Team von Investmentmanagern, bestehend aus Branchen-, Technologie- und Finanzierungsexperten, betreut. Seit ihrer Gründung 1998 hat sich die DVC an ca. 50 Unternehmen beteiligt.
22. Mrz 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heidrun Moll, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 253 Wörter, 2093 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über DVC Deutsche Venture Capital


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von DVC Deutsche Venture Capital


25.07.2005: Dr. Jörg Neermann, Managing Partner der DVC: „Wir freuen uns über die sechste erfolgreiche Exit-Transaktion aus unserem Life Sciences Portfolio innerhalb von zwölf Monaten. Nach drei IPOs und zwei Trade- bzw. Asset Sales an Biotech-Unternehmen hat nun mit GlycArt ein sehr gut aufgestelltes Unternehmen auch bei Big Pharma Kaufinteresse generiert. Dies zeigt, dass entgegen aller Stimmungslagen auch in Europa gute Unternehmen sehr erfolgreich veräußert werden können.“ Das Biotechnologieunternehmen GlycArt wurde im Jahr 2000 als Spin-off der Zürcher Eidgenössischen Technischen Hochsch... | Weiterlesen

06.07.2005: Dr. Jörg Neermann, Managing Partner der DVC, sagte: „Der erfolgreiche Gang an die Kopenhagener Börse unterstreicht TopoTargets signifikantes Marktpotential und ermöglicht es dem Unternehmen, sein viel versprechendes Produktportfolio konsequent weiterzuentwickeln sowie eine europäische Vertriebsorganisation aufzubauen.“ Innerhalb eines Jahres gelang mit TopoTarget dem dritten Unternehmen aus dem Life Sciences Portfolio der DVC ein erfolgreicher Börsengang, nach Epigenomics AG (Frankfurter Börse, Juli 2004) und Ardana plc (London Stock Exchange, März 2005). Das Biopharmaunternehmen To... | Weiterlesen

04.04.2005: Dr. Jörg Neermann, Managing Partner der DVC, sagte: „Entsprechend unserem Ansatz, neue Biotechnologieunternehmen aufzubauen und zu etablieren, freuen wir uns über weitere erfolgreiche Transaktionen unserer Portfoliounternehmen. Nach einem gelungenen Börsengang der Epigenomics AG, dem ersten eines Biotechnologieunternehmens in Deutschland nach drei Jahren, und einem substanziellen Asset Sale der Probiodrug AG an Prosidion Limited im Jahr 2004 verdeutlichen die Transaktionen der G2M AG, Igeneon AG und Ardana plc die Wettbewerbsfähigkeit und das Potential europäischer Biotechnologieunterneh... | Weiterlesen