Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Notärzte in Bayern protokollieren jetzt digital

Neues Datenerfassungssystem für Notarztprotokolle basiert auf der Digital Pen & Paper Technologie von Anoto

Seit 1. Oktober sind Notärzte in Bayern dazu verpflichtet, ihre Einsätze elektronisch zu verfassen - ein zeitintensiver Mehraufwand, der außerdem Übertragungsfehler in sich birgt. Das Systemhaus Diagramm Halbach stellt hierfür ein mobiles Einsatzprotokoll vor, das diese Arbeit erheblich erleichtert und beschleunigt. Es basiert auf der bekannten Digital Pen & Paper Technologie von Anoto (www.anoto.com) und ermöglicht den Notärzten, handschriftliche Dokumentationen zu verfassen, digital zu speichern und an das zentrale System der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns weiterzuleiten. \r\n

Lund (Schweden) / Schwerte, 13. Oktober 2010 - Wenn Notärzte im harten Rettungsalltag Patientendaten erfassen müssen, sind Fehlerfreiheit und Schnelligkeit das A und O. Seit dem 1. Oktober 2010 gibt es in Bayern jedoch neue Pflichtvorgaben für die Einsatzdokumentation von Notärzten, die vor allem vermehrten Zeitaufwand bedeuten: Die handschriftlich erfassten Daten müssen ab sofort zur Abrechnung zusätzlich in ein elektronisches System der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) eingepflegt werden - was neben höherem Zeitaufwand auch eine größere Gefahr für Übertragungsfehler in sich birgt. Abhilfe schafft das von dem Anoto-Partner Diagramm Halbach entwickelte mobile Datenerfassungssystem dotforms easy-bayDoc, das speziell auf das Notarzteinsatzprotokoll Bayern und die neuen Vorgaben der KVB zugeschnitten ist. Damit können Notärzte die Dokumentationen direkt digital speichern und an das zentrale System der KVB weiterleiten. Eine doppelte Erfassung wird somit überflüssig. Herzstück dieses Datenerfassungssystems ist die digitale Pen & Paper Technologie von Anoto (www.anoto.com).

Einfach digital

Erfinder der Technologie hinter der digitalen Stift- und Papier-Lösung ist das schwedische Unternehmen Anoto. Das Prinzip ist so einfach wie genial: Die Infrarotkamera im Stift erkennt die Schreibbewegungen anhand des Punktrasters auf dem Notarztprotokoll-Papier, zeichnet die handschriftlichen Notizen auf und wandelt sie in digitale Daten um. Nach Überprüfung können die Notarztdokumentationen mit einem Klick direkt in das zentrale Portal "emDoc" der KVB übermittelt werden - eine enorme Arbeitserleichterung und Zeitersparnis für die Notärzte, die so die neuen gesetzlichen Forderungen im bayerischen Notarztwesen ohne Mehraufwand in den Rettungsalltag integrieren können.

Jürgen Dreesen von Diagramm Halbach erläutert: "In der Praxis hat sich gezeigt, dass der Prozess der doppelten Erfassung pro Notarzteinsatz durchaus 15-20 Minuten der kostbaren Zeit kosten kann. Dies bleibt Bayerns Notärzten dank des neuen Datenerfassungssystems nun erspart."





ANOTO
Jenny Nordgren
Traktorvägen 11
22660 Lund SE
+46 46-540 12 00

www.anoto.com



Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Monika Röder
Sendlinger Str. 42A
80331
München
mr@schwartzpr.de
089/21187144
http://www.schwartzpr.de

13. Okt 2010

Von ANOTO

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monika Röder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 2536 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Notärzte in Bayern protokollieren jetzt digital , Pressemitteilung ANOTO


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von ANOTO


   

Krankenhausverbund der Alexianer steigt auf digitales Gebäudemanagement um

21.06.2011: Lund (Schweden) / Berlin, 21. Juni 2011 - Der Unternehmensverbund der Alexianer GmbH setzt für die Objektbetreuung der technischen Anlagen seiner Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen auf die Digital Pen & Paper Technologie von Anoto. In insgesamt 11 Standorten in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt mit zusammen fast 2.150 Betten bzw. Pflegeplätzen wird somit das Gebäudemanagement digitalisiert. Dies ermöglicht ein einheitliches technisches Controlling und steigert nicht nur die Effizienz der Arbeiten um ca. 25%, sondern auch deren Qualität um ca. 66%. Die Umsetzung des Projektes lie...

   

ConhIT 2011 - Digitaler Stift für sicheres Datenmanagement im Gesundheitswesen

31.03.2011: Lund (Schweden)/ Berlin, 31. März 2011 - Wirtschaftlich effizient, nutzerfreundlich und vor allem zuverlässig - dies sind die zentralen Anforderungen an digitale Lösungen zur Datenaufnahme und- verarbeitung für den mobilen Einsatz im Gesundheitswesen. Immer mehr Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen setzen daher auf spezifische Systeme und Lösungen, die auf der Digital Pen & Paper Technologie (DPP) des schwedischen Unternehmens Anoto (www.anoto.com/ de) basieren. Auf der diesjährigen ConhIT in Berlin (5. bis 7. April 2011), dem vierten Branchentreff rund um das Thema Healthcare-IT, zeig...

   

Digital Pen & Paper Technologie von Anoto unterstützt Rettungsteams bei Naturkatastrophen

16.12.2010: Lund (Schweden), 15. Dezember 2010 - Das italienische Amt für Zivilschutz (Dipartimento della Protezione Civile) setzt zur schnellen und effizienten Datenerfassung bei Erdbeben und anderen Naturkatastrophen auf die Digital Pen & Paper-Technologie von Anoto (www.anoto.com/ de). Im Rahmen der landesweit größten Katastrophenschutzübung, die jemals in Italien abgehalten wurde (EU Terex 2010 / Tuscany Earthquake Relief Exercise), wurden mit Hilfe digitaler Stifte die von den Rettungskräften erhobenen Informationen gesammelt, ausgewertet und den Einsatzleitern von Ort zur Verfügung gestellt. ...