Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
14
Okt
2010
Unister GmbH, 14. Okt 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Jahresabrechnung für die Wohnungseigentümergemeinschaft - Verteilung von Einnahmen und Ausgaben




In der Jahresabrechnung werden sämtliche Einnahmen und Ausgaben der Wohnungseigentümergemeinschaft aufgestellt. Die Abrechnung wird nach Ablauf eines Wirtschaftsjahres erstellt und ist spätestens sechs Monate nach Ende des Abrechnungszeitraumes vom Hausverwalter vorzulegen. In dem Wohnungseigentumsgesetz ist die Jahresabrechnung rechtlich geregelt. Das Immobilienportal myimmo.de informiert über die entsprechenden Vorgaben.

Wohneigentum (http://www.myimmo.de/ratgeber/immobilien-lexikon/wohneigentum) verpflichtet. Ergänzend zum Wohnungseigentumsgesetz hat die Rechtsprechung Details zu Form und Inhalt der Jahresabrechnung festgelegt. Die Jahresabrechnung besteht aus einer Gesamtabrechnung und den Einzelabrechnungen. Die Verteilung der Einnahmen und Ausgaben erfolgt gemäß dem gesetzlich festgelegten Verteilungsschlüssel. Die Aufstellung sollte sich an dem entsprechenden Wirtschaftsplan orientieren und für die Eigentümer verständlich und nachvollziehbar sein. Eine fehlerhafte Jahresabrechnung muss vor Gericht angefochten werden, damit sie für ungültig erklärt wird.

Die Jahresabrechnung enthält die Einnahmen und Ausgaben des jeweiligen Wirtschaftsjahres. Zu den Betriebskosten gehören beispielsweise Positionen wie Wasserkosten, Abwasserkosten, Stromkosten der gemeinschaftlichen Beleuchtung, Straßenreinigung, Müllbeseitigung, Gartenpflege, Winterdienst und Schornsteinreinigung. Außerdem wird in der Jahresabrechnung die Entwicklung der Rücklage für Instandhaltung dokumentiert. Zusätzlich zur Jahresabrechnung wird in einem Vermögens- und Statusbericht das Verwaltungsvermögen ausgewiesen. Dieses setzt sich aus Verbindlichkeiten, Forderungen und Rückstellungen für Instandhaltungen zusammen. Darüber hinaus werden die Kontostände der für die Gemeinschaft eröffneten Bankkonten aufgeführt.

Weitere Informationen:
http://news.myimmo.de/jahresabrechnung-2/13010.html


Kontakt:

Unister GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-3843
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de


Die Unister-Gruppe betreibt mit www.myimmo.de ein erfolgreiches deutschsprachiges Immobilienportal. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit kredit.de, geld.de, Versicherungen mit private-krankenversicherung.de und versicherungen.de sowie Verbraucherinformation mit preisvergleich.de angeboten. Häuser und Grundstücke können auch bei dem kostenlosen Online-Auktionshaus auvito.de ersteigert werden.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann (Tel.: +49/341/49288-240), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 263 Wörter, 2672 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Jahresabrechnung für die Wohnungseigentümergemeinschaft - Verteilung von Einnahmen und Ausgaben, Pressemitteilung Unister GmbH



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Unister GmbH


   

ProSiebenSat.1 auf der Überholspur - Steigerung von Umsatz und Gewinn

22.08.2011: Das Fernsehangebot wurde in den vergangenen Jahrzehnten massiv ausgebaut. Einer der größten Anbieter in diesem Sektor ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Das Börsenportal boersennews.de berichtet über deren derzeitige Entwicklung. Angesichts der aktuellen Börsenturbulenzen ist auch die ProSiebenSat.1-Media-Aktie ( http://www.boersennews.de/markt/aktien/pro-7-de0007771172/274946/profile ) Schwankungen unterworfen. Nichtsdestoweniger konnte der Konzern im zweiten Quartal 2011 eine signifikante Steigerung des Umsatzes und des Gewinns verzeichnen. Den Erfolg verdankt das Unternehmen seiner...

   

Ausbau des Münchener Flughafens - Genehmigung für dritte Startbahn

10.08.2011: Weltweit nimmt der Flugverkehr zu. Der Flughafen München gehört bereits zu den größten Flughäfen Deutschlands, aufgrund der wachsenden Anforderungen ist nun ein Ausbau geplant. Das Flugportal fluege.de berichtet über die umstrittene dritte Start- und Landebahn. Für dieses Jahr wird am Flughafen München ( http://www.fluege.de/Katalog/Muenchen/Flughafen-115 ) mit insgesamt rund 37 Millionen Passagieren gerechnet. Das Aufkommen soll in den nächsten Jahren stetig steigen, für 2025 werden bereits 58 Millionen Reisende erwartet. Da die Nachfrage zunimmt und der Airport als derzeit zweit...

   

Günstige Lage am Immobilienmarkt - Möglichkeiten zur Baufinanzierung

09.08.2011: Der Traum vom Eigenheim muss nicht an der Finanzierung scheitern. Wer vorausschauend plant, kann von den Entwicklungen am Markt profitieren. Etwa 41 Prozent der Deutschen bewerten die derzeitige Lage für eine Baufinanzierung als günstig. Das Immobilienportal myimmo.de informiert über verschiedene Möglichkeiten. Das Thema Baufinanzierung ( http://www.myimmo.de/ratgeber/finanzierung/baufinanzierung ) bereitet vielen potenziellen Hauseigentümern zunächst Sorgen, schließlich dauert die Rückzahlung von Darlehen oft Jahre beziehungsweise Jahrzehnte. Dass Flexibilität im Beruf heutzutage ...