Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Remscheid verliert einen unternehmerischen Visionär

Von Rinde Regeltechnik GmbH

Max-Horst Rinde, Gründer und Namensgeber der Rinde Regeltechnik GmbH ist am Montag, den 25. Oktober 2010 gestorben. Er wurde 71 Jahre alt. Mit dem überraschenden Tod der Unternehmerpersönlichkeit verliert Remscheid einen Visionär.
Max-Horst Rinde gründete vor 44 Jahren die heutige Rinde Regeltechnik GmbH. Damals war er einer der ersten, der sich mit der Fertigung von Leiterplatten beschäftigte und zeigte damit den richtigen unternehmerischen Riecher. Zunächst produzierte er Regeltechnik, wobei sich schon bald herausstellte, dass die benötigten Leiterplatten sehr schwer am Markt zu beziehen waren. Er entschloss sich kurzerhand, ab 1969 selbst eine Leiterplattenfertigung aufzubauen. Seitdem hat sich das Unternehmen stets technologisch innovativ weiter entwickelt und kann sich unter anderem deshalb heute am europäischen Markt behaupten. Diplom-Ingenieur Max-Horst Rinde lenkte das Familienunternehmen viele Jahrzehnte und machte es zu einem leistungsstarken Leiterplattenhersteller, der hochqualitative, geprüfte Produkte für den europäischen Markt herstellt. Auch nach seinem Ausscheiden aus der Geschäftsführung im Juli 2010 stand er dem Unternehmen, das mittlerweile über 50 Mitarbeiter beschäftigt, stets mit Rat und Tat zur Seite. Zeit seines Lebens zog Max-Horst Rinde jeden mit seiner bewundernswert starken Persönlichkeit und eigenen Art in seinen Bann. Seine Mitarbeiter motivierte er, indem er ihnen ein hohes Maß an Vertrauen entgegenbrachte und ihnen Eigenverantwortung übertrug. Er war neuen Dingen gegenüber stets aufgeschlossen. "Er war Visionär, engagierter Geschäftsführer und verlässlicher Geschäftspartner in einer Person, der sich stets durch seine sozialen Aktivitäten auszeichnete", sagt Jürgen Neumann, der heutige Geschäftsführer der Rinde GmbH. "Für mich und die Mitarbeiter wird Max-Horst Rinde stets Vor- und Leitbild bleiben, an dem wir uns gern orientieren." Bis zuletzt stand er Jürgen Neumann beratend in der Unternehmensführung zur Seite. Sein Sohn, Diplom-Ingenieur und Prokurist, Markus Rinde führt in zweiter Generation die Familientradition fort und arbeitet seit vielen Jahren im Unternehmen. Max-Horst Rinde hatte ein erfülltes Leben. Er hinterlässt seine Frau, sowie zwei Söhne.
01. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 263 Wörter, 2033 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Rinde Regeltechnik GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Rinde Regeltechnik GmbH


16.02.2011: Die Norm ISO 9001 hat sich weltweit als Maßstab durchgesetzt, Kompetenzen zur Erfüllung der Qualitätsanforderungen und zur Stärkung der Kundenzufriedenheit zu bewerten. Der bereits mit ISO 9001 zertifizierte Leiterplattenhersteller Rinde hat diese Leistungen nach dem neuesten Standard 2008 überprüfen zu lassen, um seinen Kunden einen international anerkannten Nachweis zu geben, der den hohen Qualitätsstandard dokumentiert. Der TÜV-Nord hat die für die Herstellung und den Vertrieb von Leiterplatten international tätige Rinde Regeltechnik GmbH aus Remscheid für ihr Qualitätsmana... | Weiterlesen

26.10.2010: „Die Nachfrage im Segment HDI-Schaltungen und der damit oft verbundenen Oberfläche ‚chemisch Nickel/ Gold’ ist den vergangenen 1 bis 2 Jahren enorm gestiegen, so dass diese Investition erforderlich war. Durch Inbetriebnahme der neuen Anlage bieten wir nun alle gängigen Oberflächen inhouse an“ freut sich Lothar Sentensky, Vertriebsleiter bei Rinde. Mit der Anlage können im 3-Schichtbetrieb bis zu 100 m² Panelfläche vergoldet werden. Damit reicht die Kapazität aus, um Aufträge von kleinen bis mittleren Losgrößen in gleichbleibend hoher Qualität zu fertigen. Dazu Lothar Sentens... | Weiterlesen

03.09.2010: Als neuer Geschäftsführer bringt Jürgen B. Neumann umfangreiche Branchenerfahrung im Anlagen- und Maschinenbau sowie in der Elektroindustrie und internationale Vertriebskenntnisse mit. Der gelernte Maschinenbauingenieur blickt auf langjährige Erfahrung in leitenden Positionen zurück, darunter die Unternehmensführung beim Turnaround und der Neuausrichtung eines technologie-führenden internationalen Mittelständlers. In seiner letzten Funktion als Allein-Geschäftsführer eines mittelständischen, weltweit agierenden Unternehmens verantwortete Jürgen B. Neumann sämtliche strategische... | Weiterlesen