info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Microsoft Deutschland GmbH |

Studie: Microsoft Mäuse können dreimal länger

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
5 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Eine unabhängige Studie der Percept Technology Labs zeigt: Die Batterielebensdauer der Microsoft Wireless IntelliMouse Explorer und der Wireless Optical Mouse ist mehr als dreimal so groß wie die der Vergleichsprodukte des Konkurrenten Logitech.

Der Trend am PC-Arbeitsplatz geht zu drahtlosen Eingabegeräten. Deren größtes Manko bisher: unbefriedigende Batterielaufzeiten. Mit seiner neuen Generation von PC-Mäusen, die im September 2003 vorgestellt wurde, nahm Microsoft dieses Problem in Angriff. Dank Verbesserungen am optischen Chip gelang es den Ingenieuren der Microsoft Hardware Division, die Batterielebensdauer der Wireless IntelliMouse Explorer 2.0 und der Wireless Optical Mouse 2.0 entscheidend zu verlängern. Damit liegen die beiden Mäuse nicht nur bis zu fünfmal über den Lebenszeiten ihrer Vorgänger, sondern lassen auch die Konkurrenz weit hinter sich.
Das renommierte und unabhängige US-Testlabor Percept Technology Labs untersuchte zwei Monate lang je mehr als 30 Exemplare der Microsoft Wireless IntelliMouse Explorer und der Wireless Optical Mouse als auch der Logitech Cordless Click! Plus und Clordless Click! auf ihren Stromverbrauch. Das amtliche Ergebnis: Die Microsoft Mäuse haben eine dreimal längere Batterielebensdauer als ihre Konkurrenten.
Als Grundlage des Tests dienten Studien des Lawrence Livermore National Laboratory, der Cornell University, der American Industrial Hygiene Foundation sowie die Microsoft Real People Real Data Nutzer Studie, an Hand derer Percept die durchschnittliche Betriebsdauer einer PC-Maus rekonstruierte. Danach befindet sich eine Maus 26 % der Arbeitszeit (etwa 44 Stunden pro Woche) in Aktion, die restlichen 74 % (etwa 124 Stunden pro Woche) schalten die Mäuse in den Schlafmodus. In beiden Modi wiesen die Microsoft Mäuse deutlich niedrigere Stromverbrauchswerte aus.

Eine Zusammenfassung des Testberichts von Percept Technology Labs in englischer Sprache ist als Download erhältlich unter: http://download.microsoft.com/download/1/3/9/139a8c30-34cc-4453-a449-7a1c586a3ae5/MicrosoftMouseBatteryExecSummary.pdf

PR-Agentur: fischerAppelt Kommunikation München GmbH, Fabian Lutz und Martin Wein, Tassiloplatz 7, D-81541 München, Tel.: +49 (0)89 74 74 66 -22 / -44, E-Mail: fl@fischerappelt.de / mwe@fischerappelt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Wein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 262 Wörter, 2066 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Microsoft Deutschland GmbH lesen:

Microsoft Deutschland GmbH | 28.10.2014

Das Ende aller Speicherprobleme: OneDrive für Office 365 bietet ab sofort unbegrenzt Platz in der Cloud

Unterschleißheim, 28.10.2014 - Das umständliche Speichern und Archivieren von Daten auf Festplatten oder USB-Sticks hat ein Ende: Ab sofort steht Privatanwendern von Office 365 auf OneDrive unbegrenzt und ohne zusätzliche Kosten Speicherplatz für...
Microsoft Deutschland GmbH | 08.10.2014

Neue Vertriebspower: Microsoft integriert Dynamics CRM Online mit Office 365 und Power BI

Unterschleißheim, 08.10.2014 - Microsoft bietet seit heute ein Paket von Vertriebslösungen an, das aus Microsoft Dynamics CRM Online Professional, Office 365 und Power BI besteht. Mit dieser Kombination haben Vertriebsexperten Zugriff auf leistungs...
Microsoft Deutschland GmbH | 29.09.2014

"Internet der Dinge"-Live-Demo auf der CRM-expo: "Smart Water for Smart Buildings"

Unterschleißheim/Stuttgart, 29.09.2014 - Gemeinsam mit seinen Partnern zeigt Microsoft auf der CRM-expo das Potenzial von Microsoft Dynamics CRM, das als On-Premise- und Cloud-Lösung verfügbar ist. Die Einbindung in Collaboration-Werkzeuge wie Lyn...