Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

TDS und SAP gemeinsam für die Chemiebranche

Von TDS Informationstechnologie AG

Neckarsulmer unterstützen Entwicklung der neuen SAP-Branchenlösung für mittelständische Chemieunternehmen

Neckarsulm, 26. Mai 2004 · Die TDS Informationstechnologie AG hat maßgeblich zur Entwicklung der neuen SAP-Branchenlösung „SAP Best Practices for Chemicals“ beigetragen. Das branchenspezifische Komplettangebot bietet mittelständischen Unternehmen der chemischen Industrie ein vorkonfiguriertes SAP-System mit genau zugeschnittenen branchenspezifischen Geschäftsprozessen. Die Software lässt sich innerhalb kurzer Zeit implementieren. Die Neckarsulmer haben sich durch die von der SAP AG zertifizierte Lösung myTDS.Chemie für die Entwicklungspartnerschaft ausgezeichnet und blicken zudem als einer der wichtigsten SAP-Partner für die chemische Industrie auf eine lange Zusammenarbeit zurück. Die gesammelten Erfahrungen aus der Entwicklung nutzt TDS auch für die Weiterentwicklung der TDS-Branchenlösung myTDS.Chemie. Konfiguriertes Komplettpaket mit kurzer Einführungszeit SAP Best Practices for Chemicals bietet vorkonfigurierte, integrierte und sofort einsetzbare Kernprozesse und Werkzeuge für Unternehmenssteuerung und -planung. Die Branchenlösung deckt klassische Geschäftsprozesse der Prozessindustrie in den Bereichen Materialwirtschaft, Fertigung, Qualitätsmanagement, Prozesskoordination und Vertrieb ab. Ebenso gehören Geschäftsprozesse in den Bereichen EH&S, Datenanalyse (BI), Internet-Vertrieb (CRM) sowie Rezeptursteuerung und -kontrolle (RM) zum Umfang. SAP Best Practices for Chemicals setzt sich aus einzelnen Bausteinen, den so genannten Building Blocks, zusammen. Die Implementierung des vorkonfigurierten Inhalts erfolgt durch Aktivierung dieser Bausteine. Somit ist größtmögliche Flexibilität und Transparenz gegeben. Zudem erhalten Kunden eine umfassende Dokumentation, um sich schnell in das System einzuarbeiten und Projektteams sowie Endbenutzer zu schulen. Eine auf SAP Best Practices basierende Lösung kann durch zusätzliche Konfiguration beliebig erweitert werden. Vorteile für myTDS.Chemie Durch die gemeinsame Entwicklung mit SAP, konnte die TDS das Know-how erweitern und neue Funktionalitäten im Recipe Management und Environment, Health and Saftey in die Weiterentwicklung des bewährten TDS-Template myTDS.Chemie einfließen lassen. Das Template bietet mittelständischen Unternehmen der Prozessindustrie Funktionen über die Lösung der SAP hinaus: So enthält myTDS.Chemie etwa im Bereich Forschung und Entwicklung die von TDS eigenentwickelte Lösung für die Anlage von Laborrezepturen mit Kostenermittlung sowie Berechnung von Inhaltstoffen und Gefahrgutberechnungen. „Mit myTDS.Chemie kann TDS jetzt nahtlos auf SAP Best Practices for Chemicals aufsetzen, um mittelständischen Chemieunternehmen maßgeschneiderte Lösungen zu bieten und Implementierungszeiten zu verkürzen“, sagt Lutz Lambrecht, Bereichsleiter SAP Consulting bei TDS. „An zukünftigen Best Practices-Projekten von SAP wird TDS ebenfalls teilnehmen. SAP und TDS befinden sich bereits in der Planungsphase für weitere Best Practices-Projekte.“ Langjährige Erfahrungen in der Chemiebranche Bei der Zusammenarbeit mit SAP konnte TDS auf langjährige Erfahrungen mit SAP-Implementierungen in der chemischen Industrie zurückgreifen. Bei der Münzing Chemie GmbH hat TDS zum Beispiel ein komplettes SAP-System mit einer speziellen Versandpapierabwicklung sowie einer Schnittstelle zum Etikettendruckprogramm implementiert. TDS betreibt und pflegt das gesamte System im Application Hosting. Darüber hinaus bietet TDS Integrationslösungen, um SAP-Software zum Beispiel mit Lagerverwaltungssystemen zu verbinden. TDS Informationstechnologie AG Die TDS-Gruppe bietet IT-Beratung, Application Hosting und HR Services für mittlere und große Unternehmen in Europa. Das Beratungsangebot des Geschäftsbereiches IT Consulting reicht von der Konzeption und Implementierung bis hin zur Pflege der Anwendungen. Branchenkompetenz und Know-how in betriebswirtschaftlicher Software wie den Anwendungen der SAP AG sind Grundlage innovativer Lösungen. Das Outsourcing- Angebot des Geschäftsbereiches Application Hosting baut auf dem Beratungsangebot auf: Zahlreiche Unternehmen lassen ihre IT-Systeme in einem der TDS-Rechenzentren betreiben, um permanent von der Kompetenz sowie einer hochmodernen und sicheren Infrastruktur zu profitieren. Der Geschäftsbereich HR Services bietet Unternehmen die Auslagerung ganzer Geschäftsprozesse aus dem Personalwesen. Die BFD AG, eine 100-prozentige Tochter der TDS, stellt Unternehmen hierzu Personaldienstleistungen im Outsourcing bereit und übernimmt Tätigkeiten rund um Personalmanagement, -verwaltung und -abrechnung. Die TDS- Gruppe beschäftigt derzeit rund 900 Mitarbeiter in fünf europäischen Ländern. Zu den Kunden der TDS gehören renommierte Unternehmen wie Autobahn Tank & Rast, bfz, Bankgesellschaft Berlin, Burger King, Citibank, CIV Versicherung, DaimlerChrysler Bank, Debitel, de Harense Smid, Deichmann, Deutsche Bank, ePost, Gothaer Versicherungen, Hornschuch, H.O.T. (HSE), Minol, Moeller, Supply On, Vereinigte Postversicherungen und Werner & Mertz. Im Jahr 2003 erzielte die TDS einen Umsatz von rund 97 Mio. EUR. Die TDS AG ist im geregelten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN: DE0005085609, WKN 508560). Ihr Pressekontakt: TDS Informationstechnologie AG Referentin Fachpresse Simone Zuschanko Telefon 0 71 32-3 66-12 14 Telefax 0 71 32-3 66-12 30 E-Mail: simone.zuschanko@tds.de Internet: www.tds.de Hiller, Wüst & Partner GmbH Agentur für Kommunikation Immo Gehde Telefon 0 60 21-3 86 66-44 Telefax 0 60 21-3 86 66-30 E-Mail: i.gehde@hwp.de Internet: www.hwp.de
26. Mai 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susann Hieronymi, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 658 Wörter, 5657 Zeichen. Artikel reklamieren

Über TDS Informationstechnologie AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von TDS Informationstechnologie AG


TDS bietet mit Fujitsu und Siemens 'Teamcenter as a Service'

Flexibles, dynamisches Product Lifecycle Management mit hoher Transparenz für den Mittelstand - Informationsveranstaltung bei TDS am 26. Mai

15.04.2011
15.04.2011: Neckarsulm, 15.04.2011 - Kooperation für dynamisches Product Lifecycle Management: Mit Teamcenter as a Service bietet die TDS AG (www.tds.fujitsu.com) zusammen mit Fujitsu und Siemens Industry Software GmbH & Co. KG mittelständischen Unternehmen ab sofort eine flexible PLM (Product Lifecycle Management)-Lösung "on demand" an. Der Neckarsulmer IT-Komplettdienstleister TDS stellt das System in den eigenen hochsicheren Rechenzentren bereit und übernimmt zusammen mit den Kooperationspartnern das Application Management und die Anbindung. Global produzierende Unternehmen können die dynamische L... | Weiterlesen

Wechsel im Aufsichtsrat der TDS

Dr. Klaus Esser neues AR-Mitglied

20.11.2003
20.11.2003: Dr. Klaus Esser ist Partner der General Atlantic, einer international tätigen Private-Equity-Gesellschaft. General Atlantic ist weltweit führend in der Finanzierung und Förderung von Wachstumsstrategien bei Unternehmen der Informationstechnologie in den Bereichen Software, IT-Dienstleistungen und Outsourcing. Die Gesellschaft hält 76,18 % am Grundkapital der TDS AG. Der bis 1999 als Vorstandsvorsitzender der Mannesmann AG tätige Esser leitet das Deutschlandbüro der General Atlantic. Er ist in folgenden weiteren Aufsichtsgremien vertreten: IXOS SOFTWARE AG (Vorsitzender), Apollis AG (Vors... | Weiterlesen

IT-Rundumsorglospaket für W&W AG

Neckarsulmer IT-Dienstleister TDS migriert SAP bei Wüstenrot & Württembergische

22.10.2003
22.10.2003: Die TDS Informationstechnologie AG hat gemeinsam mit dem Finanzdienstleister Wüstenrot & Württembergische (W&W) die Migration von SAP R/ 2 nach SAP R/ 3 erfolgreich abgeschlossen. Das neue SAP-System mit den Modulen FI (Finanzen), CO (Controlling), HR (Human Resources) und EC-CS ging Anfang 2003 produktiv. Zurzeit nutzen etwa 600 SAP-User das neue System. Nach dem Zusammenschluss von Wüstenrot und Württembergische im Juli 1999 stand der W&W-Konzern vor der Herausforderung, die IT-Landschaften sowie die separaten Systeme für die Rechnungswesen der Konzerngesellschaften zu vereinheitlic... | Weiterlesen