Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stadt Konzept Beratungsgesellschaft mbH |

Anlagestrategien | KO, oder Risiko und Co.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 2.5)


Anlagestrategien | KO, oder Risiko und Co.


In den heutigen Zeiten muss das Risiko für Anlagen egal welcher Form neu überdacht werden. Der ehemalige gemeine "Zocker", der mit einem hohen Risiko auf kurze Zeit hohe Rendite erwirtschaften wollte ist ebenso passé, wie die Mär einer sicheren Geldanlage. In Zeiten von Finanzkrisen mit globaler Auswirkung können Anleihen auch solventer und gut aufgestellter Unternehmen mit Höchstgeschwindigkeit ihren Wert verlieren.

Als Anleger ist man daher gut beraten, sich über das selbst definierte Risiko, welches man bereit ist einzugehen, so weit wie möglich genau und klar abzustecken.

Gewinnspanne und Schadensbegrenzung

Was so einfach klingt, ist längst nicht so leicht zu bestimmen. Selbst bei einer Anleihe einer Firma, die in offiziellen Einschätzungen als qualitativ hochwertig eingestuft wird, ist ein Risiko im Zuge einer globalen Finanzkrise immer gegeben. Auch bei Investitionen in Aktien ist die kontrollierbare Entwicklung der Kurs-Gewinn-Verhältnismäßigkeit nur ein Ausschnitt des gesamten Panoramas, das in Krisensituationen ein komplett anderes Bild annehmen kann. Wichtig ist demnach sich darüber bewusst zu sein, dass bei jeder Anlagestrategie ein Risiko Teil des Geschäfts ist, und auch bleiben wird. Die Entscheidung über den Grad des Risikos muss dabei jeder für sich selbst einschätzen.

Zeitwerte

Aufgrund aktueller Ereignisse und Entwicklungen ist die konservative Einstellung zum Risiko die zurzeit am weitesten verbreitet.

"An erster Stelle steht bei den Anlegern, ob für Investitionen oder für die private Altersvorsorge, die Sicherheit. Erst sehr viel später kommt der Rendite-Gedanke", weiß auch Michael Hahn (http://www.sachwertrendite.com), Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft der Sachwertrendite aus Berlin (http://www.sachwertrendite.com), einem Produkt, dass auf klassischen Immobilien mit innovativen Formen der Finanzierung sowohl Sicherheit, als auch Rendite garantiert.

"Die Folge der Entwicklungen auf dem internationalen Finanzmarkt ist ein ganz natürlicher Skeptizismus bei den Anlegern. Das ist absolut normal und mehr als nachvollziehbar. Mit Versprechungen und Garantien alleine kann man die Menschen heute nicht mehr von Strategien und Produkten überzeugen. Wichtig ist vielmehr eine transparente Darstellung dessen, was unternommen wird, damit die Menschen jeden einzelnen Schritt von sich aus genau nachvollziehen können, und anhand der logischen Kausalität und ihrer eigenen Risikoeinschätzung den nächsten Schritt machen - oder sich dagegen entscheiden. Vor allem auch die Halbwertszeiten, das heißt, die Perspektiven einer langfristigen Zukunft müssen für die Menschen ersichtlich und nachvollziehbar sein."

Sesam öffne dich!

Das Zauberwort, was den Menschen so ein ruhiges Gefühl durch eine eigene Einschätzung des potentiellen Risikos vermittelt kann daher nur Transparenz lauten. Die Logik und Folgerichtigkeit einer Anlagestrategie sollte und muss in dem Moment eines Abschlusses so konkret sein, wie die Gewissheit, dass dieses konkrete Gefühl auch auf lange Sicht dauerhaft und anhaltend ist.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carolin Belka, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 348 Wörter, 2683 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Stadt Konzept Beratungsgesellschaft mbH lesen:

Stadt Konzept Beratungsgesellschaft mbH | 03.12.2010

Anleihen | Der Schweizer Franken - Die Gewähr einer Währung?

Da der Schweizer Franken seine Qualität als sichere Anleihe schon immer erst in Zeiten größerer Krisen unter Beweis stellen konnte, wundert es nicht, dass die Währung dieser Tage ein weiteres Comeback vermeldet. Ist der Franken aber tatsächlich ...
Stadt Konzept Beratungsgesellschaft mbH | 03.12.2010

Finanzwelt | Ganz klar im Unklaren

In allen relevanten Medien findet man heute nur eindeutige Uneindeutigkeiten. Was Gestern noch dementiert wurde, wird heute wieder bestätigt um es am Ende des Tages wiederum zu relativieren. Die Besorgnis vieler Anleger in Deutschland und anderen eu...
Stadt Konzept Beratungsgesellschaft mbH | 03.12.2010

Finanzwissen: Was genau sind eigentlich Anleihen?

Die Kreditkonditionen - also Anleihebedingungen - sind dabei fest definiert. Unter die festgelegten Kreditkonditionen oder eben Anleihebedingungen fallen also z.B. die Verzinsung, die Laufzeit oder die Tilgung. Bei so genannten festverzinslichen Anle...