info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
flyeralarm GmbH |

Endspurt beim design award: flyeralarm sucht noch bis Ende des Jahres kreative Anzeigen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Teilnehmer sind aufgerufen, Imagekampagnen für gemeinnützige Organisationen einzureichen / Namhafte Jury wählt die Gewinner aus / Den Preisträgern winken insgesamt 10.000 Euro


Endspurt beim design award: flyeralarm sucht noch bis Ende des Jahres kreative Anzeigen Teilnehmer sind aufgerufen, Imagekampagnen für gemeinnützige Organisationen einzureichen / Namhafte Jury wählt die Gewinner aus / Den Preisträgern winken insgesamt 10.000 Euro \r\n

Würzburg, 03. Dezember 2010. Noch vier Wochen für einen guten Zweck: Bis zum 31. Dezember können Kreative ihre Vorschläge für den flyeralarm design award einreichen. Bei dem Wettbewerb unter dem Motto "Hände reichen" stehen in diesem Jahr Anzeigen für gemeinnützige Vereine und Projekte im Vordergrund. Den Gewinnern winkt insgesamt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Eine Experten-Jury wählt die besten Entwürfe aus, die auf www.flyeralarm-design-award.de eingereicht werden können.

"Der design award steht in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Motto. Wir möchten die drei gemeinnützigen Projekte ABC-2015, BESCHÜTZERinstinkte e.V und Viva con agua de St. Pauli e.V., mit kreativen Anzeigen unterstützen. Diese Organisationen leisten einen außer-ordentlich wertvollen gesellschaftlichen Beitrag. Daher freuen wir uns auf zahlreiche interessante Einreichungen bis Ende des Jahres", sagt flyeralarm-Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende des Vereins Standpunkt e.V., Tanja Hammerl.

Teilnahmegebühr geht komplett an die gemeinnützigen Organisationen. Die
Teilnahmegebühr beträgt dieses Jahr 25 Euro pro eingereichten Vorschlag. Die komplette Summe kommt den drei Organi-sationen zugute. Die Kampagnen werden von der Jury nach folgenden Kriterien bewertet: Originalität, Stil und Aufmerksamkeitsstärke. Die Jurierung übernehmen Vertreter aus der Kreativ- und Druckszene: Neben den flyeralarm-Geschäftsführern Thorsten Fischer und Tanja Hammerl, entscheiden Heinrich Paravacini, Geschäftsführer der Kreativ-Agentur Mutabor, Helmut van Rinsum, von der Fachzeitschrift Werben & Verkaufen sowie je ein Vertreter von ABC-2015, BESCHÜTZERinstinkte e.V und Viva con agua de St. Pauli e.V. über die eingereichten Vorschläge. Die Preis-träger werden im Rahmen einer Gala-Veranstaltung im Frühjahr 2011 in Würzburg bekannt gegeben.

In den drei Kategorien "Menschen", "Tiere", "Umwelt" werden je fünf Entwürfe nominiert. Jedem der drei Kategoriesieger winkt ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro. Zusätzlich zu den drei Hauptkategorien wird ein Sonderpreis für den flyeralarm-Verein Standpunkt e.V. vergeben. Der Verein wurde 2009 von flyeralarm-Mitarbeitern gegründet und unterstützt Menschen in Not - vorrangig an den Unternehmensstandorten. Auch in der Sonderkategorie werden die besten fünf Anzeigen nominiert, der Gewinner erhält 2.500 Euro. Alle Gewinneranzeigen werden in der Fachzeitschrift Werben & Verkaufen veröffentlicht, dem offiziellen Medienpartner des design awards.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter:
www.flyeralarm-design-award.de

Weitere Informationen zu den gemeinnützigen Vereinen und Projekten sowie zum Medienpartner gibt es unter:

www.menschenfuermenschen.de, www.beschuetzerinstinkte.de, www.vivaconagua.org,
www.standpunkt-ev.de,
www.wuv.de



flyeralarm GmbH
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alfred-Nobel-Straße 18
97080
Würzburg
presse@flyeralarm.de
0931-465840
http://www.flyeralarm.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 352 Wörter, 3023 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: flyeralarm GmbH

FLYERALARM gehört zu den europaweit führenden Online-Druckereien im B2B-Bereich und ist eines der größten E-Commerce-Unternehmen Deutschlands. Seit 2002 zeigen die Printspezialisten, wie smart die Bestellung von Druckprodukten sein kann. Heute beschäftigt FLYERALARM rund 2.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von mehr als 330 Millionen Euro. Trotz des rasanten Wachstums bewahrte sich das Unternehmen den besonderen Spirit eines Start-Ups. Dieser innovative Macher-Geist prägt seit Beginn an die Unternehmenskultur. Heute liefert FLYERALARM nicht nur Druckprodukte, sondern auch Marketing-Dienstleistungen und Werbemittel aller Art für den umfassenden und perfekten Markenauftritt. Im Webshop flyeralarm.com stehen mehr als drei Millionen Produkte zur Auswahl. Täglich werden rund 15.000 Aufträge für mehr als 1,5 Millionen Kunden in 15 Ländern bearbeitet und über 20.000 Sendungen so koordiniert, dass sie in möglichst kurzer Zeit den Weg zum Auftraggeber finden – und das alles „printed in Germany“!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von flyeralarm GmbH lesen:

FLYERALARM GmbH | 12.10.2017

Fairness-Preis: FLYERALARM als zuverlässigstes Unternehmen ausgezeichnet

Würzburg/Berlin, 12. Oktober 2017 - Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat gemeinsam mit dem Nachrichtenfernsehsender n-tv erneut Unternehmen in 40 Kategorien mit dem Deutschen Fairness-Preis ausgezeichnet. Vorangegangen war eine re...
FLYERALARM GmbH | 31.07.2017

Sofort-Druck zum Mitnehmen in Berlin: FLYERALARM ergänzt Store-Konzept durch Print to GO®-Standorte

Würzburg, 31. Juli 2017 - FLYERALARM, eine der führenden Online-Druckereien Europas, hat am 26. Juli 2017 einen zusätzlichen Präsenz-Standort in Berlin eröffnet und rollt damit das neue Print to GO® -Konzept in Deutschland aus. Der 200 Quadratm...
FLYERALARM GmbH | 28.07.2017

"Bayerns Best 50": FLYERALARM ist erneut eines der stärksten bayerischen Unternehmen

Würzburg, 28. Juli 2017 - FLYERALARM, eine der führenden Online-Druckereien Europas und umfassender Marketing-Dienstleister aus Würzburg, zählt nach 2012 auch im Jahr 2017 zu "Bayerns Best 50". Mit der Auszeichnung ehrt das Bayerische Wirtschafts...