Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Pferdehalter sind stets um das Wohl ihres Tieres bemüht

Von Puntobiz GmbH

Pferde-Spiele sind eine willkommene Abwechslung im Reiteralltag. Stelle man sich und seinem Pferd doch mal einer neuen Herausforderung. Pferde Spiele machen uns und unseren Pferd Spaß. Man kann sich aus Springstangen einen Slalom aufbauen und diesen bewältigen. ...
Pferde-Spiele sind eine willkommene Abwechslung im Reiteralltag. Stelle man sich und seinem Pferd doch mal einer neuen Herausforderung. Pferde Spiele machen uns und unseren Pferd Spaß. Man kann sich aus Springstangen einen Slalom aufbauen und diesen bewältigen. Oder man bringt einen großen Gymnastikball vom Pferd aus ins Ziel. Natürlich muss der Ball am Boden bewegt werden. Alternativ lässt man das Pferd einfach Pferdefussball spielen, wenn es das mitmacht. Man kann auch Leckerlies unter einem Hütchen platzieren und das Pferd muss diese dann finden. Ein weiteres Spiel, das auch die Nerven des Pferdes trainiert, ist das Flaggenspiel. Man Befestigt ein Geschirrtuch oder Stoff an einem Besenstiel und steckt die Fahne in eine Halterung (Eimer, Tonne). Man muss nun dicht an die Fahne heran reiten und sie aus der Halterung nehmen und in eine andere Halterung stecken, ohne dass sie umfällt. Vergessen darf man aber nicht, das Pferd zu belohnen, wenn es die Aufgabe meistert. Erfolgserlebnisse und Spaß für Pferd und Reiter sind garantiert! Man kann außerdem über selbstgebaute Wippen reiten oder Äpfel aus einem Planschbecken angeln. Man trainiert damit gleichzeitig die Balance. Pferde-Spiele machen nicht nur Reiter und Pferd Spaß, sondern trainieren Bewegung und Nervenstärke des Pferdes. Natürlich geht es bei der Pferdehaltung nicht nur darum, dem Vierbeiner ausreichend Abwechslung zu verschaffen, sondern auch um eine jederzeit garantierte tiermedizinische Versorgung. Dies gilt nicht nur für die regelmäßig anfallenden Vorsorgemaßnahmen, sondern auch um Notfälle, wie Erkrankungen und Verletzungen des Tieres. Die Behandlungskosten, die dann auf den Halter zukommen können durchaus eine finanzielle Belastung darstellen. Davor können sich Pferdehalter jedoch schützen, indem sie sich frühzeitig um eine geeignete Risikovorsorge bemühen. Weitere Informationen: http://www.tierversicherung.biz/pferdeversicherung/index.html http://www.tierversicherung.biz/pferdeversicherung/pferdekrankenversicherung.php http://www.tierversicherung.biz/pferdeversicherung/pferdekrankenversicherung_op.php Puntobiz GmbH Jessica Schumacher Immendorfer Str. 1 50354 Hürth jessica.schumacher@puntobiz.de 0223399076050 http://www.tierversicherung.biz
21. Dez 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jessica Schumacher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 270 Wörter, 2292 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Puntobiz GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Puntobiz GmbH


21.12.2010: Laut einer wissenschaftlichen Studie der Veterinärmedizinischen Fakultät von Kalifornien zu folge, haben Senioren, die einen Hund halten, einen engeren und positiveren Bezug zur Gegenwart haben als Senioren ohne Hund. Ältere Hundehalter unterhalten sich im Kontakt mit anderen Personen vermehrt über aktuelle Erlebnisse und Aktivitäten, während Nicht-Hundebesitzer Unterhaltungen über Ereignisse der Vergangenheit bevorzugen. Ein weiterer Grund also, Senioren ihre Tiere so lange wie möglich zu lassen, auch in Seniorenheimen, die sich nach wie vor nur zögerlich für Haustiere öffnen. S... | Weiterlesen

21.12.2010: Abgesehen von den regelmäßigen Kontrolluntersuchungen und Vorsorgemaßnahmen sind Tierarztbesuche meist eine unerfreuliche Sache. Sie sind mit Stress für das leidende, kranke oder verletzte Haustier verbunden und verursachen meist auch hohe Kosten für den Halter. Studien zufolge gab fast ein Fünftel der befragten Tierhalter an, beim letzten Tierarztbesuch zwischen 101 und 300 Euro bezahlt zu haben. Bei knapp zwei Drittel der Befragten betrug die Rechnung bis zu 100 Euro. Neben den hohen Ausgaben wurde die fehlende Transparenz der Kosten bemängelt. Schließlich erhält man in der Regel ke... | Weiterlesen

27.10.2010: Sie knurren und fauchen, wenn der Tierarzt ihnen die Narkose-Spritze ansetzen will. Die meisten Katzen haben dann wohl das Gefühl, dass es ihnen an den Kragen geht. Dabei ist jedoch das Gegenteil der Fall! Jeder, der seine Katze unfruchtbar machen lässt, leistet bereits einen großen Beitrag zum Tierschutz! Die Zahl der streunenden und herrenlosen Katzen wird in Deutschland zunehmend zum Problem! Besonders wenn man sich eine Statistik vor Augen führt, die besagt, dass ein einziges Katzenpaar im Jahr zweimal Nachwuchs bekommt und jeweils 2.8 Kätzchen pro Wurf überleben. Dies würde dann na... | Weiterlesen