Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH |

Studie: Fünf Prozent der Deutschen planen 2011 eine Unternehmensgründung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Für die Mehrheit der Deutschen ist eine Selbstständigkeit eine Option zum Angestelltendasein / Gute Konjunktur verstärkt Gründungsabsicht nicht / Studie "Perspektive Selbstständigkeit 2011" vergleicht zwölf deutsche Städte


Studie von eismann "Perspektive Selbstständigkeit 2011? vergleicht zwölf deutsche Städte / Für die Mehrheit der Deutschen ist eine Selbstständigkeit eine Option zum Angestelltendasein / Gute Konjunktur verstärkt Gründungsabsicht nicht \r\n

Düsseldorf, 21. Februar 2011 - Die Deutschen stehen einer beruflichen Selbstständigkeit mehrheitlich positiv gegenüber, fünf Prozent haben 2011 sogar ganz konkret den Schritt in die Selbstständigkeit vor. Besonders mutig sind im Städtevergleich die Dortmunder, gefolgt von den Münchenern und Düsseldorfern. Schlusslicht sind Köln und Frankfurt am Main. Dort haben nur zwei Prozent der Befragten vor, 2011 ein Unternehmen zu gründen. Das geht aus der Studie "Perspektive Selbstständigkeit 2011" der eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH hervor. Das Institut Research Now befragte dazu aktuell 1200 Männer und Frauen im arbeitsfähigen Alter in den zehn größten deutschen Städten sowie in Dresden und Leipzig. Der Altersschwerpunkt der Menschen, die noch in diesem Jahr ein Unternehmen gründen wollen, liegt zwischen 30 bis 39 Jahren, wobei Männer leicht überrepräsentiert sind.

Städteranking: Welche Stadt hat die meisten Gründungswilligen?

1. Dortmund (9 %)
2. München (8 %)
3. Düsseldorf (7 %)
4. Leipzig (6 %)
5. Bremen, Hamburg (je 5 %)
6. Essen, Stuttgart, Berlin (je 4 %)
7. Dresden (3 %)
8. Frankfurt, Köln (2 %)

Grundsätzlich ist eine berufliche Selbstständigkeit in der Summe sogar für 55 Prozent aller Befragten eine Option zum Angestelltendasein. Neben den fünf Prozent mit ganz konkreten Plänen, sagen weitere 18 Prozent, sie hätten vor, sich selbstständig zu machen, wissen nur noch nicht wann. Ein Drittel kann sich grundsätzlich vorstellen, den Schritt zu wagen, suchen aber noch nach einer Geschäftsidee. Nur für 15 Prozent käme eine berufliche Selbstständigkeit niemals in Frage.

Die derzeit gute Konjunktur fördert den Schritt in die Selbstständigkeit allerdings nicht zusätzlich. Nur ein Drittel der Befragten sind der Meinung, dass bei dem aktuellen wirtschaftlichen Aufschwung die Chancen besonders günstig sind, ein Unternehmen zu gründen. Zwei Drittel sind der Meinung, dass dies immer ein Risiko ist, egal ob die Wirtschaft boomt oder nicht.

"Die Studie hat uns darin bestätigt, dass die deutsche Bevölkerung grundsätzlich positiv gegenüber einer beruflichen Selbstständigkeit eingestellt ist und auch große Bereitschaft zeigt, diesen Schritt zu gehen. Allerdings suchen viele noch nach einer passenden Geschäftsidee. Hier können Modelle wie eine Handelsvertretung oder ein Franchise-System den Weg in die Selbstständigkeit ebnen", interpretiert Dr. Frank Hoefer, CEO der eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, die Ergebnisse.

Die Studie "Perspektive Selbstständigkeit 2011" wurde im Januar 2011 von der eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH in Auftrag gegeben, um die Einstellung der Deutschen zum Thema berufliche Selbstständigkeit zu untersuchen. Ziel der Studie, die in zwölf deutschen Städten durchgeführt wurde, war die Ermittlung der persönlichen Absichten der Befragten zu ihrer beruflichen Karriere und auch einer allgemeinen Einschätzung zur Wahrnehmung von beruflich Selbstständigen in der Bevölkerung. Ferner wurde ermittelt, welche Motivation, aber auch welche Bedenken die Deutschen haben, wenn es um das Thema berufliche Selbstständigkeit geht. Ein Studienband mit den zentralen Ergebnissen der Studie "Perspektive Selbstständigkeit 2011" kann per E-Mail angefordert werden.


Kompletter Städtevergleich auf Anfrage an Kontakt.


eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH
Menke
Seibelstraße 36
40822 Mettmann
+49 (0) 21 04 219 - 0

http://www.eismannjobs.de



Pressekontakt:
Agentur Frau Wenk+++
Andrea Buzzi
Willy-Brandt-Straße 45
20457
Hamburg
eismann@frauwenk.de
040/43218655
http://www.frauwenk.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Buzzi, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 457 Wörter, 3626 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH lesen:

eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH | 26.02.2018

Eismann Lachsfilet wird Testsieger bei tiefgekühltem Lachs im Test der Stiftung Warentest 03/2018

Mit der Gesamtnote gut (1,9) wurden die Lachsfilet-Portionen von eismann im aktuellen Test der Stiftung Warentest (3/2018) bewertet und gingen damit als Testsieger in der Kategorie der tiefgekühlten Zuchtlachse hervor. Insgesamt wurden von der Sti...
eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH | 23.02.2018

eismann gehört 2018 zum zehnten Mal in Folge zu den besten Arbeitgebern in Deutschland

Das Top Employers Institute zeichnet seit 1991 herausragende Arbeitgeber aus und verfügt über die weltweit führende Prüfungsmethodik im HR-Bereich. Im Rahmen der jährlich vom Institut weltweit durchgeführten Untersuchung, erhielt eismann in d...
eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH | 23.10.2017

eismann nimmt an VOX-Sendung "Das Vorstellungsgespräch" teil

Beim Fernsehsender VOX startete im Oktober eine neue Serie mit dem Titel "Das Vorstellungsgespräch". Jeweils am Dienstagabend werden in der Sendung jeweils zwei Firmen vorgestellt, die einen Job zu vergeben haben. Die Bewerber für den vorher ausges...