info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INTERSHOP Communications AG |

Multi-Channel-Handel: Marken als Einheit erlebbar machenMulti-Channel-Handel: Marken als Einheit erlebbar machen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Intershop stellt drei Schritte vor, um Vertriebswege konsistent zu verbinden

Jena, März 2011 –– Viele Vertriebskanäle versprechen viel Erfolg – vorausgesetzt der Händler beachtet wichtige Kriterien. IDC Retail Insights stellt in einer aktuellen Studie fest, das Käufer, die mehrere verschiedene Kanäle nutzen, rund 20 Prozent mehr Geld ausgeben als Nutzer, die nur online und im Ladengeschäft kaufen. Des Weiteren zeigen sie eine starke Markenloyalität auf und animieren Freunde und Bekannte dazu, auch Stammkunde bei ihren bevorzugten Einzelhändlern zu werden. Doch spricht IDC auch von dem neuen Trend zum Unified Retailing. „Damit ist gemeint, dass der Kunde immer das gleiche Markenerlebnis erfahren sollte, ganz gleich welchen Kanal er nutzt. Denn unterschiedliche Botschaften irritieren ihn und für höhere Preise im Laden hat er kein Verständnis“, so Peter Mark Droste, Vorstand bei Intershop. Drei zentrale Schritte für den Aufbau einer Multi-Channel-Infrastruktur hat der Jenaer Anbieter von E-Commerce-Lösungen identifiziert:

1. Barrieren zwischen Filial- und Online-Organisation abbauen
Sind Informationen wie Lagerbestand, Produktdaten und -preise, Marketingplanung und Kundendaten zentral gespeichert, lässt sich das Einkaufserlebnis für Kunden überall verbessern. Dabei kommt es darauf an, dass die Informationen auch tatsächlich zum Vorteil des Kunden genutzt werden. So hat die Servicekraft an der Hotline beispielsweise die Möglichkeit, den Stand der Online-Bestellung einzusehen oder Auskünfte über Lieferzeiten zu geben.

2. Marken durch Soziale Netzwerke erlebbar machen
Facebook, Twitter, Blogs und Weiterempfehlungsfunktionen bieten Unternehmen die Chance, neue Konsumgewohnheiten für sich zu nutzen. Vertrauen doch Käufer stark auf Empfehlungen von Bekannten oder anderen Konsumenten. Auch bieten Social Media die Chance, Marken erlebbarer zu machen. Zum Beispiel haben Händler die Möglichkeit, ihre Facebook-Fans zu einem exklusiven Event einzuladen, wo sie die kommende Kollektion vor allen anderen kennenlernen.

3. Mobile Anwendungen in die Vertriebsstrategie einbinden
Der Handel verändert sich außerdem durch mobile Shopping-Konzepte stark. Schon jetzt gibt es mehr mobile als stationäre internetfähige Geräte. Um dem Surf- und Shoppingverhalten ihrer Kunden künftig zu entsprechen, bedienen Multi-Channel-Händler selbstverständlich auch den mobilen Kanal. Da dieser in sich wiederum durch unterschiedliche Gerätetypen wie Mobiltelefon, Tablet-PC oder GPS-Empfänger in viele Ausspielkanäle untergliedert, ergeben sich sehr differenzierte Multi-Channel-Modelle.




Über Intershop
Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein führender Anbieter innovativer und umfassender E-Commerce-Lösungen. Das Unternehmen bietet mit Enfinity Suite 6 eine leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet, alle zugehörigen Dienstleistungen sowie umfassende Online-Marketing-Services an. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Bosch, Otto, Deutsche Telekom und Mexx. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA und Europa. Weitere Informationen über Intershop erhalten Sie im Internet unter www.intershop.de.

Intershop Pressekontakt:

Heide Rausch
Tel: +49.3641.50-1000, pr@intershop.de, www.intershop.de/news
INTERSHOP Communications AG
Intershop Tower
D-07740 Jena
http://www.intershop.de/



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heide Rausch (Tel.: +49.3641.50-1000), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3711 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: INTERSHOP Communications AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INTERSHOP Communications AG lesen:

Intershop Communications AG | 20.10.2014

Von Intershop beauftragte Studie identifiziert nonkonformes Endnutzer-Verhalten im B2B als neue Marktchance

Jena, 20.10.2014 - .- erste Studie ihrer Art befragt B2B-Einkäufer in fünf Ländern- neue Gruppe nonkonformer Endnutzer im B2B umgeht Hindernisse in der Beschaffung- Nutzergruppe mit hohen Erwartungen an Komfort und erweiterte FunktionenIntershop, ...
Intershop Communications AG | 29.09.2014

Für maßgeschneiderte Omni-Channel Commerce-Szenarien: Intershop 7.5 verfügbar

Jena, 29.09.2014 -Führende Technologie, maximale Flexibilität, noch benutzerfreundlicherUnterstützt marktorientierte Entwicklung und hocheffiziente Markteinführung durch Möglichkeit zur kontinuierlichen Integration und Anpassung von Systemlandsc...
Intershop Communications AG | 08.09.2014

Intershop auf der dmexco: Profitable Ideen für dynamisches Wachstum im Omni-Channel Commerce

Jena, 08.09.2014 - .- Interaktives Standkonzept präsentiert verschiedene Customer-Journey-Szenarien der Zukunft- Intershop zeigt gemeinsam mit Partnern der SEED-Innovationsinitiative Potentiale von Visual Commerce und Predictive Realtime Analytics a...