info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

500 Teilnehmer diskutierten auf dem d.forum über mehr Transparenz in den Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


(Gescher, 15.06.2011) Rund 500 Teilnehmer verzeichnete das bereits zum 14. Mal durchgeführte d.forum der d.velop AG Ende Mai 2011. Unter dem Motto „Einfach transparenter“ hatte der ECM-Anbieter im Landschaftspark Duisburg-Nord die größte Fachveranstaltung für das Dokumenten- bzw. Enterprise Content Management im deutschsprachigen Raum veranstaltet. Das Programm bot eine Fülle an Referaten und Workshops mit großem Praxisnutzen für die Teilnehmer. Im kommenden Jahr wird diese Plattform für innovative Impulse und einen breiten Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern die zentrale Veranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum der d.velop AG werden.

„Mit dem d.forum haben wir eine einzigartige Veranstaltung mit einem seit Jahren konstant hohen Zuspruch im Markt etabliert“, zeigt sich Christoph Pliete, Vorstand des führenden ECM-Softwarehauses, mit den erneut positiven Teilnehmerreaktionen äußerst zufrieden. Zudem sei es in diesem Jahr wiederum gelungen, den Kongressgästen inhaltlich ein eindrucksvolles Fachprogramm mit hohem praktischem Nutzwert zu bieten. So konnten sich die Kunden, Interessenten und Partner in 32 Vorträgen und interaktiven Workshops über die neuesten d.velop Lösungen zur digitalen Gestaltung transparenter Geschäftsprozesse informieren.

Das Interesse der Teilnehmer verteilte sich dabei gleichmäßig auf die Lösungen der beiden d.velop Produktlinien d.3 und ecspand for sharepoint. Insbesondere die Vorträge zum praktischen Einsatz der verschiedenen d.velop-Lösungen, von der Eingangspost- und Eingangsrechnungsverarbeitung über das Vertragsmanagement bis zur digitalen Akte, in unterschiedlichen Branchen stießen auf ein reges Interesse bei dem Fachpublikum.

Welche vielfältigen Facetten sich hinter dem Thema Transparenz verbergen können, war aber bereits zu Beginn der Veranstaltung deutlich geworden. Denn in ihren von den Teilnehmern begeistert aufgenommenen Keynotes trugen Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des Fußballmeisters Borussia Dortmund, und Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher vom Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung/n (FAW/n) sehr lebendig vorgetragen eine Reihe weiterer Betrachtungsweisen bei. „Freiwillige unternehmerische Transparenz ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, weil eine aktiv genutzte Transparenz Vertrauen schafft“, beleuchtete Christoph Pliete, Vorstand der d.velop AG, auf dem d.forum einen weiteren Aspekt, der das Veranstaltungsmotto mit begründet hatte. „Nicht zuletzt die große Teilnehmerzahl und durchweg positive Resonanz dieses Fachpublikums sind ein Beleg dafür, dass ein solches Thema von enormer Aktualität in unserer vom Internet geprägten Zeit ist.“

Auch im kommenden Jahr wird d.velop ein d.forum durchführen. Es wird dann die zentrale Veranstaltung zum 20 jährigen Firmenjubiläum des ECM-Anbieters sein.

Über die d.velop AG:
Das Unternehmen d.velop AG:
Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz im nordrhein-westfälischen Gescher entwickelt und vermarktet Software, die dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen/ Organisationen optimiert. Neben der strategischen Plattform d.3 – einer modularen Enterprise Content Management (ECM) Lösung – entwickelt die d.velop AG mit der Produktlinie ecspand Services und Lösungen für Microsoft SharePoint, die dort die Funktionsbereiche ECM und DMS vervollständigen.

Kernfunktionen beinhalten eine automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, eine effiziente Dokumentenverwaltung und -archivierung sowie die komplette Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigen die Lösungen der d.velop Abläufe, vereinfachen Entscheidungen und verbessern nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.

Die hohe Qualität der Projekte resultiert aus der Kompetenz der mehr als 350 Mitarbeiter der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie der weltweit rund 150 Partnerunternehmen im d.velop competence network. Das überzeugte bisher über 760.000 Anwender bei mehr als 2.700 Kunden wie ESPRIT, Werder Bremen, Tupperware Deutschland, EMSA, HRS Hotel Reservation Service, die Stadt München, die Deutsche BKK, die Basler Versicherung, die Universal-Investment-Gesellschaft oder das Universitätsklinikum Tübingen. Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete. www.d-velop.de

denkfabrik groupcom GmbH
Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6
D-50354 Hürth
Telefon: +49 2233 6117-72
Telefax: +49 2233 6117-71
wilfried.heinrich@denkfabrik-group.com
http://www.denkfabrik-group.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 539 Wörter, 4577 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind auch die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.
So hilft d.velop Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten, indem sie digitale Dienste bereitstellt, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.
Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.
d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.000 Kunden mit über einer Million Anwender im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 18.07.2017

Unternehmen wünschen sich modulare Prozesslösungen als Ergänzung komplexer Softwarepakete

Die Einsatzbedürfnisse für Software ändern sich in Zeiten von Cloud und agilen Ansprüchen zunehmend. Wichtig ist den Unternehmen immer mehr, dass sie kleinteilig auf spezifische Business-Anforderungen zugeschnitten sind und sich unmittelbar einse...
d.velop ag | 12.07.2017

Prozessdigitalisierung ganz oben auf der Agenda der ECM-Anwender

Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse steht bei ECM-Anwendern ganz oben auf ihrer strategischen Agenda, dicht gefolgt von der Steigerung der Arbeitsproduktivität in den Geschäfts- und Verwaltungsprozessen. Zu diesen Ergebnissen kam eine Befrag...
d.velop ag | 12.06.2017

d.velop forum 2017: Veränderung schafft Zukunft

Im Rahmen ihrer diesjährigen Anwenderveranstaltung unter dem Titel "Veränderung schafft Zukunft" am 22. und 23. Juni 2017 feiert die d.velop AG ihr 25-jähriges Jubiläum. Der ECM-Anbieter richtet seinen Blick dabei aber weniger in die Vergangenhei...