Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Stiftung Warentest bestätigt: Fernunterricht ist bei Berufstätigen sehr beliebt!

Von Forum DistancE-Learning

Rund 400.000 Personen belegen derzeit in Deutschland einen Fernlehrgang oder Fernstudiengang, zeigt die Fernunterrichtsstatistik des Fachverbandes Forum DistancE-Learning. ...
Rund 400.000 Personen belegen derzeit in Deutschland einen Fernlehrgang oder Fernstudiengang, zeigt die Fernunterrichtsstatistik des Fachverbandes Forum DistancE-Learning. Warum entscheiden sich so viele Menschen für diese Lernform? Welchen Nutzen bringt ihnen der Fernunterricht? Und wie finanzieren sie ihren Fernkurs? In der Online-Umfrage "Was halten Sie von Fernunterricht?" befragte die Stiftung Warentest zwischen dem 30. März und dem 8. Mai 2011 Teilnehmer und Absolventen von Fernunterricht zu ihren Erfahrungen mit dieser Lernmethode. An der Umfrage beteiligten sich über 2.000 Personen, die über eigene Erfahrungen mit dem Fernlernen verfügen. Die Umfrage-Ergebnisse* bestätigen die Beliebtheit der Methode DistancE-Learning bei den Deutschen und die zahlreichen Vorteile, die das Lernen aus der Ferne mit sich bringt. Der Fachverband Forum DistancE-Learning, der über seine Mitglieder mehr als 80 Prozent aller Fernlernenden in Deutschland vertritt, zeigt sich von diesem positiven Resultat kaum überrascht: "Keine andere Lernform ist so flexibel und erfüllt damit die Bedürfnisse von Berufstätigen so gut wie der Fernunterricht", sagt Dr. Martin H. Kurz, Präsident des Fachverbandes. "Wir freuen uns, dass die hohe Akzeptanz der Methode nun auch von Deutschlands führender Verbraucherschutzorganisation bestätigt wurde". Das große Maß an zeitlicher und räumlicher Flexibilität ist für die Mehrheit der Befragten auch der Grund, weshalb sie gerade die Lernmethode DistancE-Learning für ihre Weiterbildung gewählt haben. Denn Fernlehrgänge bzw. Fernstudiengänge passen sich wie keine andere Lernform an die individuelle Lebenssituation jedes Teilnehmers an. Der Fernlerner kann selbst entscheiden, wann und wo er lernt und seinen Fernkurs auf diese Weise optimal mit Beruf, Familie und sonstigen Verpflichtungen vereinbaren. Auf die Frage nach der Motivation für ihren Fernkurs führt die Mehrheit berufliche Gründe an. So soll die Weiterbildung die beruflichen Chancen außerhalb und innerhalb der Firma verbessern und zu einem höheren Gehalt beitragen. Doch mehr als die Hälfte der Befragten nannte als Grund auch privates Interesse, etwa die persönliche Weiterentwicklung. Dieses Ergebnis verdeutlicht die enorme Bandbreite der Themen und Abschlüsse im Fernunterricht. Ob im Bereich Wirtschaft oder Technik, ob Sprach- oder Kreativkurs, Fernunterricht deckt fast alle Themengebiete ab. Das Spektrum der Abschlüsse reicht vom Abitur bis zum Master und vom IHK-Fachwirt bis zum Branchenzertifikat. Der berufliche Nutzen, den die Teilnehmer aus einem Fernkurs ziehen, ist vielfältig. Die Mehrheit aller Befragten gab an, das Gelernte im Job anwenden zu können. Auch beruflicher Aufstieg, Gehaltssteigerungen oder ein neuer Job wurden von den Befragten als konkreter Nutzen des Fernunterrichts genannt. Die Finanzierung der Lehrgänge wird in den meisten Fällen ganz oder teilweise von den Teilnehmern selbst getragen. Weniger als ein Fünftel der Befragten wurde vom Arbeitgeber finanziell unterstützt, noch weniger nahmen Fördermittel in Anspruch. "Hier besteht konkreter Handlungsbedarf für die Interessenten, sich vorab umfassender zu informieren, denn es gibt durchaus eine Vielzahl an Förderungen für den Fernunterricht", empfiehlt Dr. Kurz. Eine aktuelle Übersicht über staatliche und private Fördermöglichkeiten hat das Forum DistancE-Learning auf seiner Website veröffentlicht (www.forum-distance-learning.de/fdl_4ca0877aad37.htm) Befürchtungen, dass das Lernen aus der Ferne oftmals vorzeitig abgebrochen wird, wurden durch die Umfrage eindrucksvoll widerlegt: Mehr als 80 Prozent der Befragten gaben an, ihren Fernlehrgang bis zum Ende bearbeitet und erfolgreich abgeschlossen zu haben. Diejenigen, die ihren Kurs vorzeitig beendet haben, nennen hierfür Zeitmangel und fehlende Motivation als Hauptgründe. Der Verbandspräsident rät deshalb allen Teilnehmern: "Nutzen Sie von Beginn an alle Beratungs- und Betreuungsangebote Ihres Anbieters, um sich optimal auf Ihr Fernstudium einzustellen. Nehmen Sie auch frühzeitig Kontakt zu Mitstudierenden auf, um sich auszutauschen und von deren Erfahrungen zu profitieren. Nichts motiviert mehr, als ein erfolgreiches Beispiel, dem man nacheifern kann." Am Ende der Umfrage äußerten einige Befragte Unsicherheiten bei der Auswahl des richtigen Anbieters. Doch die Angst vor schwarzen Schafen ist unbegründet: Für alle Fernkurse zur beruflichen Weiterbildung ist eine Zulassung durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) gesetzlich vorgeschrieben. Sie prüft, ob die Lehrgänge so gestaltet sind, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Um sicher zu gehen, sollten Interessierte bei der Auswahl eines Kurses daher unbedingt auf das staatliche Gütesiegel der ZFU achten. Bei der Wahl des richtigen Fernlehrgangs oder Fernstudiums hilft auch die Info-Broschüre des Forum DistancE-Learning, die auf www.forum-distance-learning.de zum Download bereit steht oder als gedruckte Version kostenfrei bestellt werden kann. Der Ratgeber bietet einen Überblick über mehr als 1.300 Fernlehrgänge, Fernstudiengänge und E-Learning-Kurse in Deutschland. * Quelle: http://www.test.de/themen/bildung-soziales/weiterbildung/meldung/Ergebnisse-Umfrage-Fernunterricht-Weil-Lernen-Spass-macht-4238161-4238163/ Forum DistancE-Learning Lisa Häußler Kedenburgstr. 44 22041 Hamburg 040/656972-30 http://www.forum-distance-learning.de lisa.haeussler@laub-pr.com Pressekontakt: Pressestelle des Forum DistancE-Learning c/o Laub & Partner GmbH Lisa Häußler Kedenburgstr. 44 22041 Hamburg lisa.haeussler@laub-pr.com 040/656972-30 http://www.laub-pr.com
20. Jun 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Häußler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 698 Wörter, 5712 Zeichen. Artikel reklamieren

Das Forum DistancE-Learning – Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V. ist im November 2003 aus dem seit 1969 bestehenden Deutschen Fernschulverband e. V. (DFV) hervorgegangen. Seine zurzeit über 100 Mitglieder sind Experten des mediengestützten und tutoriell betreuten Lernens – seien es Unternehmen, Institutionen oder Privatpersonen. Damit bietet der Verband eine gemeinsame Gesprächs- und Aktionsplattform für die DistancE-Learning-Branche.

Insgesamt beträgt der Marktanteil der im Fachverband organisierten Fernlehrinstitute über 80 Prozent, das heißt: Mehr als acht von zehn Fernlerner/-innen in Deutschland profitieren vom verbandsinternen Informationsaustausch ihres Anbieters. Das Forum DistancE-Learning versteht sich als erster Ansprechpartner für Politik, Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Durch wissenschaftliche und bildungspolitische Aktionen sollen die öffentliche Diskussion angeregt und Impulse für Innovationen gesetzt werden.

Das hohe Engagement des Forum DistancE-Learning hat auch außerhalb der Bildungsbranche für Aufmerksamkeit gesorgt: Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien wurde aufgrund seiner exzellenten und innovativen Verbandsarbeit als „Verband des Jahres“ ausgezeichnet. Auf dem 10. Deutschen Verbändekongress wurde dem Forum DistancE-Learning der Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) verliehen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Forum DistancE-Learning


03.06.2019: Sieben Anbieter gründeten 1969 den Arbeitskreis korrektes Fernlehrwesen (AkF), um die Methode nach Kräften zu fördern. Fünf bewegende und arbeitsreiche Jahrzehnte sind seither vergangen. Aus dem Arbeitskreis wurde 1980 der Deutsche Fernschulverband und 2003 schließlich das heutige Forum DistancE-Learning.  50 Jahre Verband waren ein mehr als würdiger Anlass, im festlichen Rahmen auf die Geschichte und die überwundenen Herausforderungen zurückzublicken, aber auch ebenso der richtige Moment, um gemeinsam einen Blick in die Zukunft zu werfen. „Die Digitalisierung ermöglicht es uns he... | Weiterlesen

Studienpreis DistancE-Learning:

Fachverband sucht herausragende Fernstudienabsolventen

20.05.2019
20.05.2019:   Alle Fernunterrichts- und Fernstudienanbieter Deutschlands sind wieder dazu aufgerufen, ihre besten Absolventen für den Studienpreis-DistancE-Learning einzureichen. „Gesucht werden Lernbiografien, die nicht nur durch gute Noten bestechen, sondern auch durch nachweisliche berufliche Erfolge dank Fernunterricht oder Fernstudium“, so Verbandspräsident Mirco Fretter. „Denn mit unserem Preis wollen wir keine Überflieger oder Genies auszeichnen, sondern Absolventen, die eine Vorbildfunktion für andere Teilnehmer haben.“ Er weiß, dass Lernkarrieren in der beruflichen Weiterbildung ni... | Weiterlesen

Neue Bildungsziele finden:

Am 22. Februar ist Bundesweiter Fernstudientag

12.02.2019
12.02.2019: In über 100 Veranstaltungen erfahren Besucher des Fernstudientages alles über Zulassungsvoraussetzungen, Abschlussmöglichkeiten und Finanzierungsvarianten im Fernstudium. Es öffnen sich die Türen mitmachender Fernunterrichtsanbieter und Fernhochschulen und gewähren Interessierten einen Blick hinter die Kulissen. Sie können sich ausführlich über deren Angebote beraten lassen und individuelle Bildungsziele finden. Wer das Haus nicht verlassen möchte, dem stehen am Bundesweiten Fernstudientag zahlreiche virtuelle  und telefonische Aktionen zur Verfügung. Auch hier kann sich Jeder ausf... | Weiterlesen