Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Merck unterstützt Unternehmensfusion mit immersiven Telepresence-Lösungen

Von Polycom (Germany) GmbH

Merck vereinfacht die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern weltweit mit Polycom® Open Telepresence Experience? High Definition 300 und steigert Produktivität

Merck vereinfacht die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern weltweit mit Polycom® Open Telepresence Experience? High Definition 300 und steigert Produktivität Hallbergmoos, 25. ...
Hallbergmoos, 25. August 2011 - Das internationale Pharma- und Chemieunternehmen Merck KGaA nutzt seit langem die Vorteile der Kommunikationslösungen von Polycom, Inc. [Nasdaq: PLCM], einem weltweit führenden Anbieter von Unified Communications (UC), um die Produktivität zu steigern und die Reisekosten zu senken. Jetzt setzt Merck auf die immersiven Telepresence-Videokonferenzsysteme von Polycom, um unter den Mitarbeitern eine schnelle und effiziente Kommunikation unabhängig vom geografischen Standort zu ermöglichen und den Aufwand zu reduzieren, den die internationale Reisetätigkeit verursacht. Die jüngst erfolgte Akquisition eines der führenden Unternehmen in der Life Science Industrie Millipore hat die Dringlichkeit dieser Maßnahme unterstrichen. Nach Evaluierung der am Markt angebotenen Telepresence-Lösungen fiel die Entscheidung für einen geeigneten Partner zugunsten von Polycom. Merck hat das vorhandene Polycom-Portfolio mit dem Polycom® Open Telepresence Experience? High Definition 300 (Polycom OTX? 300) ausgebaut, das in der Unternehmenszentrale in Darmstadt und in dem neulich übernommenen Merck Millipore in Billerica, Massachusetts, installiert ist. Polycom OTX300 besteht aus drei großen LCD-Flachbildschirmen (165 cm / 65 Zoll Bildschirmdiagonale) und ist in einen eigenen Telepresence-Raum integriert. In den Flachbildschirmen kommen neue PS-VA-Flüssigkristalle (Polymer Stabilized Vertical Alignment) zum Einsatz, die Merck selbst entwickelt hat. Diese verbessern den Kontrast und tragen dazu bei, den Stromverbrauch zu senken. Das Ergebnis ist ein lebensechtes HD-Video- und Audioerlebnis, das die Teilnehmer in voller Größe zeigt, sodass auch feinste Gesten und Nuancen der Körpersprache erkennbar sind. Polycom OTX300 nutzt H.264 High Profile, ein neues standardbasiertes Videokompressionsverfahren, das weniger Netzwerkbandbreite verbraucht. Die von Merck erstellte betriebswirtschaftliche Analyse macht deutlich: Die neuen Polycom OTX300 Systeme werden sich schon in kurzer Zeit über die Einsparungen bei den Langstreckenflügen amortisieren. Merck setzt bereits an den meisten Standorten Videokommunikations- und Telepresence-Systeme ein und erweitert die Anwendung nun auf immersive High-End-Lösungen für das Management. Aufgrund des Erfolgs des neuen Polycom OTX sowie der vorhandenen Telepresence-Räume plant Merck weitere Investitionen in Telepresence-Lösungen für andere Regionen. Zitat: "Innovation ist eine unserer Kernkompetenzen. Unsere immersiven Telepresence-Umgebungen von Polycom verschaffen uns einen Wettbewerbsvorteil, da unsere Führungskräfte schneller kommunizieren und agieren können", so Gunter Bert, Associate Manager Networking and Telecommunications Corporate Information Services, Merck KGaA. "In unseren immersiven Telepresence-Räumen mit OTX300 von Polycom können Executives an geografisch getrennten Standorten gemeinsam in einer lebensechten virtuellen Konferenzumgebung tagen, ohne umständliche Langstreckenflüge in Kauf nehmen zu müssen. Das beschleunigt die Entscheidungsfindung, spart Reisekosten und erhöht die Produktivität der Mitarbeiter. Die Polycom-Lösungen sind für uns ein echter Gewinn." Über Merck Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 9,3 Mrd. EUR im Jahr 2010, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die mehr als 40.000 Mitarbeiter in 67 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. 1917 wurde die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. enteignet und ist seitdem ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen. Polycom (Germany) GmbH Sarah Brambley Am Söldnermoos 17 85399 Hallbergmoos +49 89 41 77 61-14 http://www.polycom.com Sarah.Brambley@Polycom.com Pressekontakt: Lucy Turpin Communications GmbH Eva Hildebrandt Prinzregentenstraße 79 81675 München polycom@lucyturpin.com +49 89 41 77 61-14 http://www.lucyturpin.com
25. Aug 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Hildebrandt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 509 Wörter, 4220 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Polycom (Germany) GmbH


Polycom Telepresence unterstützt 35 Gesundheitseinrichtungen in 13 Ländern bei der Verbesserung der Ausbildung und der Patientenbetreuung

Prämiertes International Virtual e-Hospital bietet mit Polycom Telepresence Face-to-Face Fernlehrgänge und Trainings im Kosovo, in ganz Europa, im Nahen Osten und Süd- sowie Nordamerika an

07.09.2011
07.09.2011: Hallbergmoos, 7. September 2011 - Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM), ein weltweit führender Anbieter von Unified Communications (UC) und das International Virtual e-Hospital (IVeH) verfolgen gemeinsam ein neues Modell, das medizinischen Fachkräften die Zusammenarbeit per Video und den weltweiten fachlichen Austausch mit 35 Einrichtungen aus dem Hochschul- und Gesundheitswesen ermöglicht. Die Grundlage dafür ist ein innovatives Video-Collaboration-Programm von Polycom, das zum Wiederaufbau des medizinischen Systems im Kosovo beigetragen hat. Aufgrund seines durchschlagenden Erfolgs wird dieses M... | Weiterlesen

26.07.2011: Hallbergmoos, 26. Juli 2011 - Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM), ein weltweit führender Anbieter von Unified Communications (UC), gibt die Ernennung von Tracey Newell zum Executive Vice President of Global Sales bekannt. Die erfahrene Branchenexpertin zeichnet für den weltweiten Vertrieb von Polycom und das beschleunigte Wachstum des Unternehmens im UC-Markt verantwortlich. Tracey Newell bringt in ihre neue Aufgabe bei Polycom mehr als 20 Jahre Vertriebserfahrung bei führenden Unternehmen wie Juniper Networks und Cisco Systems ein. Ihr Schwerpunkt lag seit jeher auf Netzwerk- und Softwaretec... | Weiterlesen

Polycom und Microsoft erweitern strategische Beziehung durch den Launch des ersten vollständig in Microsoft Lync integrierten Telepresence-Systems

Neue Polycom CX7000 Lösung steigert Produktivität und Effizienz von Schulungen, und Fortbildungen für Gruppen sowie deren Engagement

15.07.2011
15.07.2011: Hallbergmoos, 15. Juli 2011 - Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM), ein weltweit führender Anbieter von Unified Communications (UC), gibt die Einführung des Polycom® CX7000 Unified Collaboration Systems bekannt, die erste Room Video Presence-Lösung, die speziell für die vollständige Integration in Microsoft Lync entwickelt wurde. Mit dieser Lösung erhalten Anwender den Komfort von Lync, den sie auf ihren Desktops gewohnt sind und gestalten diesen für den Konferenzraum um, um eine Collaboration and Produktivität auf Geschäftsebene durch Room telepresence zu erzielen. Dies ist ein weiterer Sch... | Weiterlesen