info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IBM Deutschland GmbH |

Bausparkasse Schwäbisch-Hall setzt auf moderne IBM Großrechner für Erneuerung ihrer IT-Infrastruktur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Deutlich höhere Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Servicequalität für IT-Nutzer und Kunden der Bausparkasse


Die Bausparkasse Schwäbisch-Hall (BSH) hat ihre IT-Infrastruktur erneuert und sich dabei für die Beschaffung zweier moderner IBM zEnterprise-Großrechner des Typs z196 entschieden. Mit einer Gesamtleistung von über 6200 MIPS (Millionen Instruktionen pro...

Schwäbisch-Hall/Stuttgart-Ehningen, 27.09.2011 - Die Bausparkasse Schwäbisch-Hall (BSH) hat ihre IT-Infrastruktur erneuert und sich dabei für die Beschaffung zweier moderner IBM zEnterprise-Großrechner des Typs z196 entschieden. Mit einer Gesamtleistung von über 6200 MIPS (Millionen Instruktionen pro Sekunde) baut die BSH damit die Gesamtleistung ihrer Mainframe-Infrastruktur deutlich aus und verbessert die Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit erheblich, da die Systeme sich zur Konsolidierung älterer Anlagen eignen und die Gesamtbetriebskosten niedriger sind.

Ziel der BSH war die Schaffung einer modernen, zukunftsgerüsteten IT-Infrastruktur unter Beibehaltung höchstmöglicher Sicherheitsstandards. Mit der aktuellen zEnterprise-Rechnergeneration steigt neben der erhöhten Rechenleistung auch die Flexibilität über die Option einer zBX-Erweiterungseinheit, die die Konsolidierung anderer Plattformen erlaubt. Gleichzeitig sinkt der relative Energieverbrauch pro Leistungseinheit im Betrieb. Die BSH setzt die neue Infrastruktur für die Produktion ihrer kritischen Unternehmensanwendungen im Back Office ein, insbesondere für die Kernanwendung BOB. Dabei kommt es auf Verfügbarkeit praktisch rund um die Uhr und die Einhaltung hoher Sicherheitsstandards an.

"Mit dem Einsatz moderner Mainframe-Technologie fühlen wir uns gerüstet für die IT-Aufgaben der näheren Zukunft, auch Trends wie Cloud-Computing lassen sich mittelfristig mit dieser Infrastruktur bedienen," sagt Alexander Neumann, der in der Bausparkasse die Bereiche Architektur- und IT-Service-Management verantwortet. "Die Kombination aus Rund-um-die-Uhr-Einsatz und extrem hoher Sicherheit und Verfügbarkeit stellt nach wie vor eine Domäne von Großrechnerlösungen dar, im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit des Gesamtpaketes stellt sich IBM dem zunehmenden Wettbewerb mit innovativen kaufmännischen Lösungen."

"Mit der Auswahl der IBM zEnterprise-Systeme hat die Bausparkasse Schwäbisch-Hall eine Lösung gewählt, die maximale Servicequalität bereitstellt. Die Ausrichtung der IBM Großrechner als Universalsystem mit Hybridfähigkeit erlaubt interessante Optionen für die nähere Zukunft, wie die Konsolidierung von x86 und Unix-Systemen", kommentiert Volker Haas, Mainframe Platform Leader, IBM Deutschland GmbH. "Die BSH schafft damit eine smartere IT-Infrastruktur."

Mit einer symbolischen Baumpflanzung auf dem Gelände des Rechenzentrums der Bausparkasse am 27. September unterstreichen beide Partner nicht nur die betriebswirtschaftliche, sondern auch ökologische Bedeutung der Entscheidung für energieeffizientere IT-Systeme.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 307 Wörter, 2667 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: IBM Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IBM Deutschland GmbH lesen:

IBM Deutschland GmbH | 12.01.2017

IBM stellt neue All-Flash-Speichersysteme vor

Armonk, N.Y., USA, 12.01.2017 - IBM (NYSE: IBM) hat heute neue All-Flash-Speichersysteme für mittelständische und große Unternehmen vorgestellt. Diese sind gedacht für Anwendungen, bei denen es auf hohe Verfügbarkeit und hohen Datendurchsatz ank...
IBM Deutschland GmbH | 28.10.2014

Mit Hilfe der Cloud den kürzesten Weg finden

Ehningen, 28.10.2014 - Die weltweit verfügbare Cloud-Infrastruktur von SoftLayer, einem IBM Unternehmen, wird auch von der Daimler-Tochter moovel GmbH für ihre Mobilitätsangebote genutzt. Denn die IBM Cloud-Plattform bietet höchste Leistungsfähi...
IBM Deutschland GmbH | 22.10.2014

Forrester-Report: IBM führend im Bereich Enterprise Mobile Management

Ehningen, 22.10.2014 - IBM ist vom unabhängigen Analystenhaus Forrester Research in seinem Report "The Forrester Wave: Enterprise Mobility Management (EMM), Q3 2014" als "Leader" eingestuft worden.Die Analysten bewerteten Teile des IBM MobileFirst-P...