Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Bei der Partner Computer Group begann die Zukunft bereits im Jahr 1982

Von Partner Computer Marketing

Das Bessere ist des Guten Feind - Biometrische Erkenntnisse machen ein Topvermittlung noch besser

Bereits 1982 vermittelte die Partner Computer Group mit einer wissenschaftlichen Methode, die auf dem Döppe Modell basiert. Das Matchingsystem wurde im Lauf von drei Jahrzehnten ständig verfeinert und gehört heute zu den besten Vermittlungssystemen. Neue Erkenntnisse in der Biometrie werden diese besondere Art der Zusammenführung von Menschen noch weiter optimieren
Wie sollte eine erfolgreiche Partnervermittlung der Zukunft funktionieren Wie werden wir im Jahr 2050 lieben? Der renommierte Partnervermittlungsvergleich (http://www.partnervermittlungsvergleich.co.uk/) fragte Experten, wie unser Liebesleben in 40 Jahren aussehen wird. Partnersuche per Gen-Analyse und virtueller Sex sind gar nicht so unwahrscheinlich. Die Tendenz, Partner nicht mehr nur intuitiv sondern auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse auszuwählen, wird immer stärker, sagt ein Politikwissenschaftler und Zukunftsforscher. Die gleiche Prognose trifft der Zukunftsforscher Dr. Miquel Zorbas. "Schon heute arbeiten namhafte Partnervermittlungen viel stärker mit wissenschaftlichen Methoden als vor fünf Jahren." Die Partner Computer Group hat dies bereits 1982 erkannt. Damit hat sich die Partner Computer Group als Visionär einen Namen gemacht. Die Vision Zukunft begann bei der Partner Computer Group bereits 1982 So wurde bei der Partner Computer Group (http://online-zeitung.de/2011/08/16/soziales-engagement-der-partner-computer-group-zum-30-geburtstag-der-wissenschaftlichen-methode-der-partnervermittlung/) bereits 1982 eine EDV-gestützte Vermittlung eingeführt, die im Laufe der Jahre immer wieder verfeinert wurde und in der heutigen Version wohl zu dem besten gehört, was in dieser Branche zu finden ist. Das Partner Computer Group Matching sorgt dafür, dass sich Menschen auf gleicher Wellenlänge begegnen. So helfen neue Kommunikationstechnologien beispielsweise, uninteressante Partner, die nicht für dauerhafte Beziehungen geeignet sind, bereits im Vorfeld auszuschließen. Komplexe Veränderungsprozesse verändern unsere Zukunft Auch unsere Ernährung wird im Jahr 2050 völlig anders aussehen. "In 40 Jahren werden die Menschen immer seltener selber zum Kochlöffel greifen. Stattdessen stehen Fastfood und Fertiggerichte auf dem Speiseplan", erklärte Koch Peter Schlegl im Rahmen einer "Galileo" Zukunftsstudie. Dem müsse man laut des Gastronoms entgegenwirken, indem alternative Produkte und mehr Freude an gesunden Lebensmitteln in den Vordergrund gestellt werden. Ob die Pflanzen und Tiere, die wir dann essen, geklont sind und welche Speisen von unseren Tellern verschwinden werden - darauf gibt "Galileo" die Antworten. Die Redaktion vom Partnervermittlungsvergleich interessierte, wie sich der Markt der Partnervermittlungen im Lauf der nächsten 40 Jahre entwickeln wird. Quantensprünge wird es wahrscheinlich in keinen Bereichen geben. Wohl aber gravierende Verfeinerungen. Es spielt keine Rolle, ob in der Luftfahrt, in der Automobilindustrie oder im Segment der Partnervermittlungen; Verbesserungen und Verfeinerung sind geboten und werden realisiert werden, innovativ und zukunftsweisend. In keinem Bereich ist der Quantensprung zu erwarten, der in den vergangenen hundert Jahren passiert ist. Verfeinerungen werden sicher Zug um Zug kommen. Vorteile individueller Partneragenturen werden sich mit den Vorteilen der Singlebörsen vereinen Wie wird ein Unternehmen, das den passenden Partner vorstellt, in vierzig Jahren aussehen und funktionieren. Die Internetvermittlungen werden einen schwierigeren Stand bekommen. Dies wird sich in den nächsten Jahren bereits abzeichnen. Laut einer Umfrage des Partnervermittlungsvergleiches möchten sich Partnersuchende den Frust ersparen, eigene Partnerprofile anzulegen, um dann feststellen zu müssen, dass die eigentliche Vermittlung der Singlebörse nicht kostenlos ist. Kostenlos Leistung erbringen, geht natürlich auch nicht. Nur das heute übliche Marketing "wie kostenlos anmelden" wird nicht mehr funktionieren. Im Vorfeld werden die ehrlichen Aussagen des Unternehmens immer dominanter in den Vordergrund rücken. Nach heute vorliegenden Erkenntnissen dauert die Online Partnervermittlung im Schnitt 36 Monate. Dieses Zeitfenster wird 2050 kein Single akzeptieren. Tempus fugit wird immer wichtiger - der Faktor Zeit wird noch stärker in den Vordergrund treten. Auch der Kosten wegen. Bei einer dreijährigen Mitgliedschaft wird auch eine im Preis günstige Singlebörse zu einem geldverschlingenden Monster. Haben "altmodische Heiratsagenturen" in der Zukunft eine Chance? Ja, aber nur in einem kleinen Marktsegment. Es wird immer Menschen geben, denen eine Partnervermittlung im Netz zu unpersönlich ist. Das wird die Zielgruppe kleiner und feiner Anbieter werden. Bei der Partner Computer Group begann die Zukunft 1982 Der in enger Zusammenarbeit mit namhaften Psychologen und Beziehungsforschern entwickelte Fragebogen berücksichtigt eine Vielzahl von persönlichen Eigenschaften, Bedürfnissen und Wünschen, die für eine langfristige, erfüllte Partnerschaft und Gleichklang von sehr wichtiger Bedeutung sind. Mit den einhundert Fragen des umfangreichen Fragebogens analysiert das Mitarbeiter-Team der Partner Computer Group (http://www.currentgame.de/news/partner-computer-group-unterstutzt-retter/008326/) die zehn wichtigsten Facetten menschlicher Persönlichkeit und erstellt dem Kunden ein Persönlichkeitsprofil. Ein weiterer Meilenstein in Sachen Partnerzusammenführung wird der Start einer biometrischen Vermittlung sein. Durch diese Verbesserung der hochwertigen Vermittlung der Partner Computer Group werden sich in naher Zukunft Menschen treffen deren Gesicht auf Anhieb sympathisch erscheint. Es bleibt spannend! Firmenkontakt Partner Computer Marketing Kate Dauson GREAT HAMPTON STREET 69 0000 BIRMINGHAM B18 6EW UNITED KINGDOM E-Mail: marketing@partner-computer-group.com Homepage: http://www.partnercomputer-group.com Telefon: + 44 207 397 73 65 Pressekontakt Partner Computer Marketing Kate Dauson GREAT HAMPTON STREET 69 0000 BIRMINGHAM B18 6EW UNITED KINGDOM E-Mail: marketing@partner-computer-group.com Homepage: http://www.partnercomputer-group.com Telefon: + 44 207 397 73 65
28. Nov 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kate Dauson, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 693 Wörter, 5877 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Partner Computer Marketing


21.06.2020: Dover, Kent County DE, 21.06.2020 - Never waste a good crisis - Wendy Simen zitierte Winston Churchill, der dies gesagt hat. Erkenntnisse der Corona-Krise sollte das Team der Tim Taylor Group als Chance sehen und diese Chance sollten wir jetzt gemeinsam im Team packen und wir werden alle davon profitieren. Angesichts der weltweiten Corona-Katastrophe, ist es jetzt nicht die Zeit dafür, Freudentänze aufzuführen, sondern es die Zeit für verantwortungsbewusstes Handeln. Miteinander und füreinander. Menschlich und voll Nächstenliebe. Mit Herzlichkeit, Verstand und Ausdauer. Das ist eine Hera... | Weiterlesen

Die Partner Computer Group versteht sich als erfolgreiches Netzwerk des Glücks

Die Marke Partner Computer Group steht für drei Jahrzehnte Tradition und Erfolg in Sachen perfekter Singlevermittlung

10.08.2011
10.08.2011: In der wissenschaftlichen Literatur herrscht keine Einheitlichkeit hinsichtlich der Definition von Unternehmenserfolg. Das liegt unter anderem daran, dass es für Erfolg unterschiedliche Ansätze, Maßstäbe und Zielsetzungen gibt, die u.a. von Details wie Unternehmensalter und -strategie abhängen können. Zum einen kann Unternehmenserfolg anhand finanzieller Messgrößen wie Umsatzerreichung, Gewinn, Rendite, usw. gemessen werden, zum anderen auch an weitaus weniger konkret messbaren Größen wie bspw. Mitarbeiterzufriedenheit, Marktanteil und als wichtigster Punkt der Kundenzufriedenheit. N... | Weiterlesen