info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Singapore Airlines |

Soeben gestartet: Jungfernflug der Singapore Airlines A380 von Frankfurt nach Singapur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


-­? Mit der A380 ab 709 Euro nach Singapur -­?


Gemeinsam mit Vertretern der hessischen Landesregierung und des Flughafens Frankfurt weihte Singapore Airlines am 17. Januar den Jungfernflug derA380 auf der Strecke von Frankfurt nach Singapur ein. Singapore Airlines ist damit die erste ausländische Fluggesellschaft, die den Frankfurter Flughafen mit der A380 anfliegt. Der Riesenflieger wird ab sofort täglich auf den Flugstrecken von Frankfurt nach Singapur und nach New York eingesetzt. Mit der A380 steigert sich die Sitzplatzkapazität auf den A380 Strecken um 25 Prozent. Singapore Airlines bietet mit dem "Asia Special Tarif? ab sofort günstige Tickets mit der A380 auf der Strecke Frankfurt - Singapur - Frankfurt an. Kunden können den "Asia Special Tarif" bis zum 20. Februar über die Webseite der Fluggesellschaft oder in jedem Reisebüro ab 709 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren buchen.

Frankfurt, 17. Januar 2012. Dieter Posch, Hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, weihte heute den Jungfernflug der Singapore Airlines A380 von Frankfurt nach Singapur offiziell ein. Minister Posch wurde bei der Zeremonie vor dem Abflug des Fluges SQ 25 begleitet von dem Singapore Airlines Regional Vice President Europe, Paul Tan, dem deutschen Botschafter der Republik Singapur, Jacky Foo sowie dem Vorstandsvorsitzenden der Fraport AG, Dr. Stefan Schulte.

Singapore Airlines ist die erste ausländische Fluggesellschaft, die Frankfurt mit einem Airbus A380 anfliegt. Die vielfach ausgezeichnete Airline bedient mit ihrer A380 ab heute täglich die Strecken Frankfurt - New York (http://www.flug-newyork-singapore-airlines.de/flug-new-york/) und Frankfurt - Singapur (http://www.singaporeair.com/jsp/cms/de_DE/promotions/flug-nach-singapur.jsp).

Frankfurt und New York sind weltweit das neunte und zehnte Ziel von Singapore Airlines, das mit dem Superjumbo angeflogen wird. Die A380 von Singapore Airlines ist bei den Fluggästen sehr beliebt, sie erreicht hohe Auslastungsquoten auf allen geflogenen Routen. Bis heute sind mehr als 6,5 Millionen Passagiere seit dem Erstflug im Oktober 2007, damals von Singapur nach Sydney, mit der A380 der Singapore Airlines geflogen.

Die täglichen A380 Flüge ersetzen die bestehenden täglichen Verbindungen mit der Boeing 747--?400 von Frankfurt nach Singapur sowie Frankfurt nach New York (JFK). Die tägliche Sitzplatz--?Kapazität auf diesen Strecken erhöht sich damit um 25 Prozent.

"Die Einführung der A380 in Frankfurt ist ein weiterer Meilenstein für Singapore Airlines. Wir freuen uns sehr, heute unseren A380 Erstflug von Frankfurt nach Singapur zu feiern. Frankfurt ist unser viertes A380 Ziel in Europa nach London, Paris und Zürich. Mit den zwei täglichen A380 Flügen nach und von Frankfurt, je einmal nach New York und Singapur, ist diese Route einzigartig innerhalb unseres A380 Angebotes nach Europa", sagte Paul Tan, Regional Vice President Europe von Singapore Airlines auf der Einweihungsfeier. "Für Deutschland bedeutet das auch, dass wir unseren Kunden ab sofort unser aktuellstes Kabinenprodukt auf allen 21 wöchentlichen Flügen ab Frankfurt anbieten", so Paul Tan weiter.

"Wir freuen uns, dass Singapore Airlines als erste ausländische Airline künftig diese Flugverbindung mit dem A380 über Frankfurt anbieten wird. Frankfurt ist eines der bedeutendsten Drehkreuze im internationalen Flugverkehr, gerade auch für große Flugzeugtypen der nächsten Generation, wie den A380", sagte der Fraport Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Schulte. "Dank der Investitionen in den Kapazitätsausbau und die moderne Infrastruktur für den A380 können Passagiere in Frankfurt mehr Komfort und hochwertigen Service genießen. Die A380 Flüge von Singapore Airlines werden dazu beitragen, dass sich die Beziehungen zwischen den drei globalen Zentren für Finanzen, Handel und Tourismus - Singapur, New York und der Frankfurt/Rhein-Main Region - weiter verstärken."

Die exklusiven Singapore Airlines Suites auf der A380 bieten einen privaten Rückzugsbereich in der Luft, der ein Höchstmaß an Luxus bereithält. Hinter diskreten Schiebetüren und individuell regulierbaren Jalousien befindet sich ein geräumiger Bereich, der durch eine aufwändige Ausstattung und Verarbeitung besticht. Jede Suite bietet einen von der renommierten Marke Poltrona Frau gefertigten luxuriösen und höhenverstellbaren Ledersitz und ein komplettes Bett.

Zur Unterhaltung liefert ein in der Kabinenwand installierter 58 Zentimeter großer LCD Bildschirm dem Fluggast kristallklare Bilder. Die Business Class der Singapore Airlines ist ebenfalls außergewöhnlich. Mit 86 Zentimetern Breite ist der Business Class-Sitz der breiteste in seiner Klasse und gewährt jedem Fluggast direkten Zugang zum Gang. Jeder Sitz kann mit einem einfachen Zurückklappen der Lehne in ein komfortables breites Bett verwandelt werden.
Economy Class-Fluggästen an Bord der A380 wird ein neuer, ergonomisch konzipierter Sitz geboten, der mehr Beinfreiheit und persönlichen Freiraum schenkt. Er hält ebenfalls innovative Einrichtungen wie eine dezente Leselampe und höhenverstellbare Lederkopfstützen mit Seitenpaneelen bereit.

Singapore Airlines bietet somit ab jetzt auf allen Flügen ab Deutschland, sowohl ab Frankfurt als auch ab München, dieselben Business und Economy Class-Kabinenprodukte an.

Fluggäste aller drei Klassen können sich mit KrisWorld, dem mehrfach ausgezeichneten Bordunterhaltungsprogramm von Singapore Airlines, von einer großen Auswahl an neuesten Filmen, Fernsehserien und einer CD-Sammlung unterhalten lassen. Serviert werden schmackhafte Menüs, die von Chefköchen der Spitzenklasse wie Alfred Portale aus den Vereinigten Staaten und George Blanc aus Frankreich ausschließlich für die Fluggesellschaft kreiert wurden. Gereicht werden die Speisen auf exklusiv von Givenchy designtem Tafelgeschirr.

Singapore Airlines hat gegenwärtig 15 A380 im Liniendienst und weitere vier A380 Festbestellungen.

Kunden können die neue A380 mit dem neuen "Asia Special Tarif? ab 709 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren auf der Strecke Frankfurt - Singapur - Frankfurt erleben. Das Angebot gilt ab heute bis 20. Februar 2012, die Reisezeit ist vom 22. Januar bis 29. März 2012 sowie vom 9. April bis 21. Juni 2012. Buchungen können über singaporeair.de oder über jedes Reisebüro erfolgen.

Firmenkontakt
Singapore Airlines
Peter Tomasch
Kettenhofweg 51

60325 Frankfurt
Deutschland

E-Mail: peter_tomasch@singaporeair.com.sg
Homepage: http://www.singaporeair.com
Telefon: +49 (0) 69 7195-175


Pressekontakt
Adam & Partner GmbH
Bernadette Krefeld
Weserstr. 4

60329 Frankfurt
Deutschland

E-Mail: bkrefeld@adam-partner.de
Homepage: http://www.singaporeair.com
Telefon: +49 (0) 69 923188-33

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Tomasch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 762 Wörter, 5946 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Singapore Airlines

Singapore Airlines gehört zu den führenden Fluglinien der Welt. Die Erfolgsgeschichte kann bis zum 1. Mai 1947 zurückverfolgt werden, als eine Airspeed Consul der Fluggesellschaft Malayan Airways Limited (MAL) vom Kallang Flughafen in Singapur zu dem ersten von dreimal wöchentlich durchgeführten Flüge nach Kuala Lumpur, Ipoh und Penang startete. 2017 feierte die Airline ihr 70-jähriges Bestehen.

Am 16. September 1963 erfolgte die Gründung der Federation of Malaysia und der Name der Airline wurde in Malaysian Airways Limited geändert. Im Mai 1966 erhielt die Fluggesellschaft erneut einen neuen Namen und hieß nun Malaysia-Singapore Airlines Limited (MSA).

Im Jahr 1968 betrug der Jahresumsatz erstmals 100 Millionen Singapur-Dollar.

Im Jahr 1972 wurde Malaysia-Singapore Airlines in zwei separate Fluggesellschaften aufgeteilt - Malaysian Airline System (MAS) und Singapore Airlines.

Ab dem 1. August 1972 flog die Fluggesellschaft mit Frankfurt (dreimal wöchentlich) erstmals einen deutschen Flughafen an.

Im Jahr 2000 trat Singapore Airlines der Star Alliance, dem weltweit größten Bündnis von Fluglinien, bei.

Im November 2015 vereinbarten Singapore Airlines und die Lufthansa Group eine umfassende Partnerschaft. Dieses Joint Venture trat im Oktober 2017 in Kraft und schließt Verbindungen auf den Strecken zwischen Singapur, Australien und Deutschland sowie der Schweiz, Österreich und Belgien ein.

Singapore Airlines, zusammen mit Singapore Airlines Cargo, ist Teil der Singapore Airlines Group, die mehr als 20 Tochtergesellschaften aus der Luftfahrtbranche umfasst. Seit ihrer Gründung konnte sie in jedem Finanzjahr ein positives Geschäftsergebnis vorweisen.

Säulen des Erfolges der Singapore Airlines Group sind die SIA Engineering Company (SIAEC) sowie die Tochterfluggesellschaften Silkair und Scoot. Silkair übernimmt eine wichtige Rolle als Zubringer im regionalen Flugverkehr. Die heutige Low-Cost Fluggesellschaft Scoot entstand 2012 aus der Fusion von Scoot und Tigerair Singapore.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema