Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

IMMOVARIA GmbH Nürnberg sichert und saniert Leipziger Angerstraßen-Palais

Von Immovaria GmbH

Neues Areal von der IMMOVARIA GmbH Nürnberg erworben

Angesichts begrenzter Ressourcen ist eine stärkere Konzentration öffentlicher Aktivitäten auf die Sicherung städtebaulich und denkmalpflegerisch bedeutsamer Gebäude erforderlich. Hier ist ein Eingreifen der öffentlichen Hand durch hoheitliche Maßnahmen oder die Unterstützung durch Fördermittel notwendig.
on den 13.400 gründerzeitlichen Gebäuden, die 1990 erhebliche bauliche Mängel aufwiesen, sind Ende 2009 noch ca. 2.300 unsaniert. Davon besitzen etwa 400 Gebäude eine besondere städtebauliche und/oder denkmalpflegerische Bedeutung. Die meisten dieser Gebäude befinden sich zwar in einem baulich weniger guten Zustand, sind aber bisher nicht im Bestand gefährdet. Ca. 100 dieser städtebaulich und denkmalpflegerisch wichtigen Gebäude sind jedoch akut im Bestand gefährdet und bedürfen deshalb einer kurzfristigen Sicherung bzw. Sanierung. Im Jahr 2005 hat die Stadt Leipzig deshalb ein Gebäudesicherungsprogramm beschlossen. In erster Priorität wurden 20 städtebaulich und denkmalpflegerisch bedeutsame Gebäude ausgewählt, an denen dringende Maßnahmen zum Erhalt notwendig waren. Am 22.06.2010 beschloss die Dienstberatung des Oberbürgermeisters 60 weitere städtebaulich und denkmalpflegerisch wertvolle Gebäude, um deren Erhalt sich die Stadtverwaltung nunmehr verstärkt kümmert (sogen. 60er Liste). IMMOVARIA GmbH Nürnberg hat aktuell zwei Objekte der 60er-Liste in der Angerstraße erworben und bereitet hier in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig, Amt für Wohnungsbauförderung und Stadterneuerung, die Sicherungsmaßnahme für die beiden Gebäude vor, um diese historisch bedeutsamen Bauwerke vor dem Verfall zu retten. Die beiden nebeneinander liegenden Anwesen in der Angerstraße, im begehrten Stadtteil Leipzig-Lindenau, werden in den nächsten Monaten durch umfangreiche Baumaßnahmen in ihrer Substanz gesichert und somit für künftige Generationen erhalten. Nach Vorlage aller erforderlichen Gutachten wird hier in Abstimmung mit den beteiligten Ämtern festgelegt, welche konkreten Maßnahmen für die Rettung der beiden Gebäude aus der Gründerzeit zu ergreifen und im Anschluss von entsprechenden Fachfirmen auszuführen sind. Hauptsächlich handelt es sich bei den durchzuführenden Sicherungsmaßnahmen um einen Eingriff in die Statik des Gebäudes, der Beseitigung von Schwamm- und Pilzbefall, die Erneuerung des gesamten Dachstuhls nebst Dachflächen und dem Austausch geschädigten Mauerwerks. Nach Abschluss der Sicherungsmaßnahmen stehen hier rd. 1.300 qm attraktive Wohnfläche für eine anschließende Kernsanierung und die Schaffung von 16 modernen Wohnungen in historischem Ambiente zur Verfügung. Das Gebäude erfüllt dann wieder seinen ursprünglichen Zweck: traumhaft Wohnen... Firmenkontakt Immovaria GmbH Sven Langbein Stephanstr. 6a 90478 Nürnberg Deutschland E-Mail: kontakt@immovaria.net Homepage: http://www.immovaria.net Telefon: 09112398330 Pressekontakt Immovaria GmbH Sven Langbein Stephanstr. 6a 90478 Nürnberg Deutschland E-Mail: kontakt@immovaria.net Homepage: http://www.immovaria.net Telefon: 09112398330
07. Feb 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Langbein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 318 Wörter, 2844 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Immovaria GmbH


Die Immovaria GmbH bereichert Leipzig um ein weiteres Schmuckobjekt

Klassizistische Denkmalimmobilie konnte erfolgreich an die neuen Eigentümer übergeben werden

14.09.2012
14.09.2012: Eines davon steht in der William-Zipperer Straße 120. Hier hat die Immovaria GmbH Nürnberg im Jahr 2010 ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus von einer Berliner Immobiliengesellschaft erworben. Das Objekt befand sich zu diesem Zeitpunkt wie viele historische Gebäude aus der Gründerzeit in einem traurigen Zustand. Die Bausubstanz war gefährdet und das historische Mehrfamilienhaus dadurch vom Einsturz bedroht. Durch die noch gut erhaltenen Schmuckelemente an der Fassade und im Inneren des Hauses hatte die Immobilie jedoch ein hohes Potenzial, nach gelungener Sanierung zu einem renditesta... | Weiterlesen

IMMOVARIA - Wir machen Häuser

IMMOVARIA GmbH aus Nürnberg - Erfolgreicher Bauträger in Leipzig

13.09.2012
13.09.2012: "Was Du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen". Nach dem Eigenheim sind vermietete denkmalgeschützte Immobilien eine hervorragende Kapitalanlage. Sie bieten hohe Sicherheit, Inflationsschutz, Steuervorteile und dienen als Einkommensquelle im Alter. Immobilien - das sprichwörtliche "Dach über dem Kopf" - definieren unseren Lebensraum und bestimmen unsere Lebensqualität. Eine hohe Lebensqualität ist gleichbedeutend mit Zufriedenheit. "Altes bewahren und durch Neues sinn- und stilvoll zu ergänzen" ist die Unternehmensphilosophie der IMMOVARIA GmbH. Als Ker... | Weiterlesen

Immovaria GmbH Nürnberg - erfolgreicher Rückblick auf das Jahr 2011

Informationen zur Altbausanierung und zur Immovaria GmbH auf www.immovaria.net

01.02.2012
01.02.2012: Unter der Webadresse www.immovaria.net präsentiert sich die Immovaria GmbH Nürnberg. Das Unternehmen ist seit mehreren Jahren führend im Bereich der Altbausanierung tätig. Auch im Geschäftsjahr 2011 bestätigte das Unternehmen seine Qualität, denn eine Vielzahl der von der Immovaria GmbH Nürnberg sanierten Immobilien konnte erfolgreich verkauft werden. Dazu gehörten vor allem Gebäude in Leipzig und Umgebung. Zu den erfolgreich sanierten und verkauften Wohnhäusern zählten auch im Jahr 2011 Objekte, die unter Denkmalschutz stehen. Die Bilanz des Geschäftsjahres 2011 zeigt, dass d... | Weiterlesen