info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZTE Deutschland GmbH |

ZTE produziert weltweit erste 3,5 GHz TD-LTE-Basisstation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE hat jetzt die weltweit erste TD-LTE-Basisstation mit verteilten Sendern auf den Markt gebracht. Sie unterstützt eine Bandbreite von 3,5 Gigahertz. Mit einer Sendeleistung von 80 Watt hat die Basisstation...

Düsseldorf, 26.03.2012 - Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE hat jetzt die weltweit erste TD-LTE-Basisstation mit verteilten Sendern auf den Markt gebracht. Sie unterstützt eine Bandbreite von 3,5 Gigahertz.

Mit einer Sendeleistung von 80 Watt hat die Basisstation eine große Reichweite. Ihr RF-Modul unterstützt zudem eine Antenne mit vier Ports, von denen jeder eine Übertragungsleistung von 20 Watt erreicht. Außerdem verfügt die Basisstation über Funktionen zur Interferenz-Unterdrückung und zur Bündelung von Trägerfrequenzen (Carrier Aggregation). Die dadurch um mehr als 25 Prozent vergrößerte Reichweite reduziert die Kosten der Betreiber für den Aufbau und Betrieb des Netzes erheblich.

ZTE hat im asiatisch-pazifischen Raum und in Afrika bereits drei Verträge für den Betrieb und die Aufrüstung von 3,5GHz Time Division Long Term Evolution (TD-LTE)-Netzen erhalten.

Weltweit ist ZTE einer der führenden Anbieter, die den Einsatz von 3,5GHz- und 3,6GHz-Bändern vorantreiben. Diese Bänder wurden inzwischen vom 3rd Generation Partnership Project (3GPP) als Industriestandard definiert.

"Chinesische Kommunikationsunternehmen haben sich nach Jahrzehnten technologischer Bemühungen bei LTE-Basisstationen in der Branche an die Spitze vorgearbeitet", erklärt Wang Shouchen, Vice President von ZTE. "Die neue 3,5GHz-Basisstation von ZTE verdeutlicht diesen Status."

Beim Mobilfunkstandard TD-LTE hat sich ZTE zum Ziel gesetzt, zur weltweit führenden Marke aufzusteigen. Sein Engagement hierfür beweist das Unternehmen mit der Fertigung der Makro-Basisstationen mit großer Außen-Reichweite und der Entwicklung der branchenweit ersten integrierten Basisstation. Außerdem hat ZTE bereits weltweit führende Netzbetreiber wie Softbank in Japan, Hi3G in Schweden sowie China Mobile erfolgreich dabei unterstützt, TD-LTE-Netze in Betrieb zu nehmen. Auch die am 5. März 2012 von der Weltorganisation für intellektuelles Eigentum veröffentlichten globalen Zahlen an Patenten, die 2011 angemeldet wurden, verdeutlichen die Leistungen ZTEs. Mit 2.826 Patenten entsprechend des Vertrags für die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens (PCT) rangiert ZTE bei internationalen Patentanmeldungen weltweit an der Spitze.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 286 Wörter, 2310 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ZTE Deutschland GmbH lesen:

ZTE Deutschland GmbH | 19.01.2017

ZTE wird Mitglied der 5G Automotive Association

Düsseldorf, 19.01.2017 - ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, hat seine Mitgliedschaft in der 5G Automotive Association (5GAA) ...
ZTE Deutschland GmbH | 17.10.2014

Fortschritt bei SDN: ZTE-Gateway besteht OpenFlow-Konformitätsprüfung

Düsseldorf, 17.10.2014 - Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE gibt bekannt, dass seine Breitband Multi-Service Gateway (BSMG)-Produkte der Serie ZTE M6000-S erfolgreich die vom Beijing Internet Institute (BII) organisierte OpenFlow 1.3-Kon...
ZTE Deutschland GmbH | 14.10.2014

ZTEsoft präsentiert neue Digital Ecosystem Enabler-Plattform zur Bereitstellung hochwertiger Services für Endanwender

Düsseldorf, 14.10.2014 - ZTEsoft, eine Tochtergesellschaft des chinesischen Telekommunikationsanbieters ZTE, hat seine "Digital Ecosystem Enabler-Plattform" (DEEP) vorgestellt. Die neue Lösung ermöglicht die schnelle Integration von Machine-to-Mac...