Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

WengerWittmann macht das Rennen:Die REMA TIP TOP Inhouse Messe startet durch

Von WengerWittmann GmbH

München, 31. August 2005. Die Münchner Kommunikationsarchitekten WengerWittmann erhielten von REMA TIP TOP den Zuschlag für Konzeption und Realisation der Hausmesse. Am 15. Juni wurde die Ampel für die zweitägige Veranstaltung auf Grün geschalten und ein Kundenevent der besonderen Art gestartet. Auf 2.000 Quadratmetern präsentierte REMA TIP TOP Automotive gemeinsam mit 18 Hauptlieferanten in den Hallen des OCE-Geländes in München-Poing sein komplettes Produkt- und Leistungsprogramm.
Über 500 Entscheider, Partner und Key Accounts wurden europaweit zur TIP TOP Hausmesse eingeladen. Im Vorfeld zur Veranstaltung erhielten sie als Teaser zum abendlichen Incentive eine „Rennbox“ mit einem kleinen Porsche Carrera, einem Anschreiben und einem persönlichen VIP-Rennpass. Neben der eigenen lokalen Vertriebsmannschaft und deutschen Großkunden sind fast alle europäischen Key-Accounts von TIP TOP dem Ruf nach Poing gefolgt. In entspannter Atmosphäre und ohne den üblichen Messetrubel konnten sich Vertriebspartner, Kunden und Mitarbeiter über das Unternehmen und seine Innovationen informieren und Kontakte vertiefen. Besonderes Highlight: die vier Carrera-Rennbahnen, jeweils in räumlicher Verbindung mit einer Produktwelt und nach dem Vorbild bekannter Racingstrecken aufgebaut. Durch den Besuch der insgesamt fünf Produktwelten und die Teilnahme am Rennen konnten sich Kunden und internationale Handelspartner für das große Finale um den „TIP TOP Automotive Race Champion“ qualifizieren, der durchgehend zweisprachig moderiert wurde. Drei Gewinne gab es zu erringen: Ein „Dolce Vita“ Wochenende in der Toskana (1. Platz), Karten für ein DTM-Rennen (2. Platz) und eine Kiste italienischen Wein (3. Platz). Die Siegerehrung fand im eigens dafür errichteten Motodrom mit tribünenartigen Zuschauerrängen statt. Nach dem Rennen konnten sich die „Fahrer“ am „Race Buffet“ stärken und den Abend bei Gesprächen ausklingen lassen. Am zweiten Abend sorgte die Band „Happy Pack“ mit gesanglicher und instrumentaler Unterstützung der Gäste für eine sensationelle Stimmung. Reason why Ein Grund für das Unternehmen am Inhouse Event festzuhalten: In diesem speziellen Umfeld können Handelspartner aus fast allen Teilen der Welt begrüßt und individuell betreut werden. Es bleibt viel Zeit für intensive Gespräche und das Rahmenprogramm sorgt parallel für den unterhaltsamen Teil. Im Gegensatz zu den großen Leitmessen sind Inhouse Events exklusiv und ohne den direkten Vergleich zum Wettbewerb. Hausveranstaltungen ersetzen die großen Messen sicher nicht, doch sinnvolle Ergänzung sind sie in jedem Fall. Veranstaltungen dieser Art zählen kraft ihrer gezielten Ansprache besonders zur Kategorie „Beziehungsmanagement des aktiven Kundenstamms“. In Zusammenarbeit mit WengerWittmann gelang es, die ganzheitliche Kommunikation von Marke und Produkt sympathisch und kompetent zu vermitteln. Gleichzeitig wurde durch die Emotionalisierung und Interaktivität des Events die Wahrnehmung der Besucher für die vielfältigen Produktbereiche geschärft. Begeisterte Kunden und Umsatzesteigerung im Aftersales bestätigen den großen Erfolg der Veranstaltung. REMA TIP TOP plant mit WengerWittmann darüber hinaus weitere Messen und Events für den Automotive Bereich. „Wir waren im Vorfeld gespannt, wie viele Partner unserer Idee und Einladung folgen werden und letztendlich begeistert über den tollen Zuspruch. Die Entscheidung über die Fortführung in der Zukunft war nach den ersten Messestunden bereits gefällt“, resümiert Matthias Rolinski, Bereichsleiter TIP TOP Automotive. www.wengerwittmann.de www.rema-tiptop.de
31. Aug 2005

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Hofer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 413 Wörter, 3185 Zeichen. Artikel reklamieren

Über WengerWittmann GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von WengerWittmann GmbH


25.07.2006: Im renommierten STAHLGRUBER-Konzern ergänzen sich zwei hoch spezialisierte Geschäftsbereiche, die einem internationalen Kunden-kreis hochwertige Produkte und maßgeschneiderte Systemlösungen bieten: TIP TOP mit den Schwerpunkten Industrie und Automotive und STAHLGRUBER Großhandel. Seit langem ein Schwergewicht im Markt und nicht nur unter Branchenfachleuten ein Inbegriff für gute Qualität und innovative Neuentwicklungen rund um Reifen, Prozesstechnik und Korrosionsschutz, investiert REMA TIP TOP nach außen verstärkt in ein einheitlicheres Markenbild. Die auch von Endverbrauchern stark ... | Weiterlesen

06.03.2006: Nur drei Monate nach der Übernahme der Siemens Handysparte präsentierte der Mischkonzern im Januar der Weltöffentlichkeit BenQ-Siemens als Symbiose deutscher Tradition und fernöstlicher Innovationskraft. Vom 9. bis 13. März trifft sich in Hannover die gesamte IT- und TK Branche zum jährlichen Stelldichein. Neben den neuesten technischen und gestalterischen Entwicklungen können die Besucher in Halle 26 auch eine außergewöhnliche Architektur bewundern. Expect the unexpected Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft konnte der brasilianische Fußballgott Ronaldo für einen TV Spo... | Weiterlesen

29.06.2005: BESTE KUNDENKOMMUNIKATON In diesem Jahr wurde der 5. Deutsche Preis für Wirtschaftskommunikation im Theater am Potsdamer Platz verliehen. Unabhängig von Branche und Größe werden in sechs Kategorien die Unternehmen prämiert, die sich durch kreative und strategische Kommunikationskonzepte und deren überzeugende Realisierung auszeichnen und somit das „Prädikat: Ausgezeichnet!“ verdienen. Die Jury setzt sich aus Studierenden der Fachrichtungen Wirtschaftskommunikation, Kommunikationsdesign und Internationaler Medieninformatik zusammen, unterstützt von Prof. Dr. Herbert Gründer, und dem... | Weiterlesen