info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NETWAYS GmbH |

NETWAYS richtet das erste Puppet Camp in Deutschland aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Am 19. Oktober 2012 findet das erste Puppet Camp in Deutschland statt.


Das Puppet Camp ist ein Zusammentreffen von Anwendern und Entwicklern der Open Source Konfigurationsmanagementsoftware Puppet. Ziel ist es den Teilnehmern neben Informationen über aktuelle Entwicklungen und Erfahrungsaustausch auch einen Rahmen zum Networking mit einer großen Gruppe von Puppet Entwicklern und Benutzern zu bieten. Die Veranstaltung richtet sich somit sowohl an erfahrene Puppet-User, als auch an Einsteiger und Entwickler.

Das Puppet Camp ist ein Zusammentreffen von Anwendern und Entwicklern der Open Source Konfigurationsmanagementsoftware Puppet. Ziel ist es den Teilnehmern neben Informationen über aktuelle Entwicklungen und Erfahrungsaustausch auch einen Rahmen zum Networking mit einer großen Gruppe von Puppet Entwicklern und Benutzern zu bieten. Die Veranstaltung richtet sich somit sowohl an erfahrene Puppet-User, als auch an Einsteiger und Entwickler.
Nach einigen Puppet Camps in den USA, UK, Schweden und den Niederlanden wird nun am 19. Oktober das erste Puppet Camp in Deutschland stattfinden. Puppet Labs und NETWAYS werden die eintägige Veranstaltung gemeinsam im Anschluss an die diesjährige Open Source Monitoring Conference (17.-18. Oktober) ausrichten und das Programm gestalten.
Ein besonderes Highlight ist die Keynote von Luke Kanies, Erfinder von Puppet und CEO von Puppet Labs. Die Anwender bekommen so aus erster Hand Informationen über den aktuellen Stand der Entwicklung und einen Ausblick auf die kommenden Versionen. Gemeinsam mit weiteren Kollegen von Puppet Labs werden hochkarätige Referenten so alle Themen rund um Entwicklung, Best Practices und Neuerungen im Bereich Puppet präsentieren.
Derzeit läuft die Anmeldung und Auswahl der Speaker. Interessierte können sich hierfür per Mail an events@netways.de wenden.
Teilnehmertickets sind sowohl in Kombination mit der Teilnahme an der Open Source Monitoring Conference, als auch einzeln über die Homepage www.netways.de/puppetcamp zu beziehen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Häusler (Tel.: +49 911 92885-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 205 Wörter, 1521 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: NETWAYS GmbH

Die NETWAYS GmbH unterstützt seit mehr als 15 Jahren Unternehmen beim Management komplexer IT Umgebungen auf der Basis von Open Source Software.
Die angebotenen Lösungen und High-End Services auf der Grundlage von Linux und Open Source Tools ermöglichen den störungsfreien Betrieb von Netzen, Servern und Applikationen. Dazu gehören Availability- und Performance Monitoring mit Icinga, Service- und Configuration Management, Cluster- und Loadbalancing Systeme für Open Source Rechenzentren sowie ergänzende Services wie Hosting, Betrieb und Servermanagement.
NETWAYS ist außerdem Veranstalter von Konferenzen und Schulungen zum Thema Open Source Monitoring und Open Source Data Center Solutions.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NETWAYS GmbH lesen:

Netways GmbH | 23.05.2017

Open Source Monitoring Conference 2017 - Call for Papers bis 30.06.2017

Nürnberg, 23.05.2017   Bis zum 30.06.2017 haben Referenten die Möglichkeit, ihre Konferenzbeiträge über die Veranstaltungswebseite (www.osmc.de) einzureichen. Gesucht werden insbesondere sehr technische Beiträge mit großem Praxisbezug, Einblic...
Netways GmbH | 09.05.2017

OSDC 2017 – Letzte Tickets erhältlich

Nürnberg den, 09.05.2017   Zwei Wochen vor der Konferenz sind nur noch wenige Tickets erhältlich. Die Anmeldung zur Konferenzteilnahme sowie zu einem der drei Intensiv-Workshops am Vortag der Veranstaltung erfolgt über die offizielle Webseite unt...
Netways GmbH | 12.04.2017

Open Source Data Center Conference – Programm online

Nürnberg den, 12.04.2017   Den Auftakt der englischsprachigen Konferenz bilden am 16. Mai drei Workshops, in denen die Teilnehmer sich vertieftes Praxiswissen aneignen und dieses in unterschiedlichen Anwendungsszenarien einsetzen. Als Themen stehen...