info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Telematik.tv interviewte einige TOP-Anbieter auf der transfairlog 2012

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hamburg, 19.06.2012 (pkl).
Chefredakteur und Moderator Peter Klischewsky lud am 13.06.2012 auf der Hamburger transfairlog zum Interview in das aufgebaute TV-Studio inmitten des Messegeschehens. Er befragte acht TOP-Anbieter der Telematik-Branche zu Trends und Stand der Technologie und erhielt viele interessante Antworten.
Vom 12.06.-14.06.2012 fand in diesem Jahr erstmals die transfairlog in Hamburg statt. Unter den Ausstellern dieser Fachmesse für internationales Transport- und Logistik-Management, befanden sich auch zahlreiche TOP-Anbieter der Telematik-Branche.
Am 13.06.2012 besuchte auch Telematik.tv mit seinem mobilen TV-Studio die Messe und lud einige TOP-Anbieter zum Interview mit Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de. Die Unternehmen folgten gerne dieser Aufforderung und somit begrüßte Peter Klischewsky insgesamt acht Gesprächspartner. Darunter auch Unternehmensführungen, die speziell für dieses Interview anreisten.
Funksensoren, deutsche Branchenriesen und hoher Besuch aus Finnland
Erster Interviewgast im TV-Studio war Hans-Hermann Ruschmeyer, Geschäftsführer der Dreyer+Timm GmbH. Thema des Gesprächs war hier vorallem die auf der Messe erstmals präsentierte Funksensoren-Erweiterung 'scomsens' und welche interessanten Möglichkeiten diese den Anwendern bietet.
Der zweiter Studiogast kam direkt aus Finnland in die Hansestadt. Sampo Hietanen, CEO des finnischen Anbieters Helpten, begleitet von Mathias Uebelacker, Leiter Helpten Zentraleuropa, unterstrich den großen Wert, welchen der deutsche Markt für sein Unternehmen hat. Mathias Uebelacker sprach über die Vorteile der in Deutschland vorgestellten Unternehmenslösungen, welche einen  erfolgreichen Markteintritt hingelegt hat.
Dem größten, finnischen Telematik-Anbieter folgte dann die mobileObjects AG, welches hierzulande als 'Urgestein' der Telematik seit vielen Jahren mit großem Erfolg und vielen Innovationen im Markt tätig ist. Frank Biermann, Vorstand Vertrieb und Marketing, machte im Gespräch auf die neue, mobile Telematik-Lösung mOTelematix aufmerksam, welche eindrucksvoll beweist, dass in diesem Unternehmen nicht am Anwenderwillen vorbei entwickelt wird, sondern ganz genau die Bedürfnisse erkannt und umgesetzt werden.
Am späten Vormittag traf Ralf Faust, Geschäftsführer für die Bereiche Kundendienst/Service/Telematik beim Fahrzeugwerk Bernhard Krone, ein. Seit dem 1. April 2012 ist Ralf Faust im Unternehmen und er setzt mit seiner ganzen Persönlichkeit und Kompetenz bereits jetzt schon Zeichen, denn es wird eine stärkere Ausrichtung des Unternehmens auf Telematik und den damit verbundenen Zweig 'Krone Telematics' geben.
Kamera und Scheinwerfer statt Mittagspause
Für das Interview verschoben dann Carsten Holtrup, Geschäftsführer bei Trimble Deutschland und Jens Zeller, Leiter Logistik und Vertrieb bei Daimler FleetBoard, ihre Mittagspause und nahmen sich Zeit, um in unserem Studio ein paar Fragen zu beantworten. Carsten Holtrup ging auf die Entwicklungen in der Branche ein und bestätigte den Trend, welcher immer mehr hin zu mobilen Lösungen gehe, während Jens Zeller die bisherige Entwicklung dieser Technologie sehr passend vom 'Spielzeug zum Werkzeug' beschrieb.
Anschließend begrüßte Peter Klischewsky den Transics-Vertriebsleiter für Deutschland, Österreich und Schweiz Heiko Janssen im TV-Studio. Er schilderte den Weg seines Unternehmens, welches nun auch früh in den Trend einsteigt, Lösungen zum Testen bereit zu stellen. Die Anwender und Interessenten können sich so eine eigene Meinung von den Vorteilen diverser Telematik-Systeme bilden, ohne sich direkt festlegen zu müssen.
Quasi in letzter Minute ging auch die Couplink Group AG mit eigenem Stand auf die transfairlog und war sofort bereit, für ein paar Minuten vor die Kamera zu treten. Jens Uwe Tonne, seines Zeichens Entwicklungsleiter und Mitinhaber der Couplink AG, sprach besonders die Flexibilität und Individualisierbarkeit der hauseigenen Lösungen an. Dieses belegte vor kurzem auch ein Testsieg beim Anwender, der dieser Lösung nur die besten Prädikate ausstellte. 
Den interessanten Drehtag beendete Julia Kinzelmann, Projektleiterin der transfairlog. Sie äußerte sich über die Ziele der transfairlog, welche in diesem Jahr Premiere fand und unterstrich den hohen Stellenwert, die die Telematik-Branche für diese Messe inne habe.
Damit endete ein ereignisreicher Tag, gefüllt mit vielen Neuigkeiten und Meinungen aus dem Kreise der TOP-Anbieter der Telematik-Branche. Ein Wiedersehen gibt es spätestens am 20.09.2012 auf der feierlichen Verleihung des Telematik Awards 2012. Die Ausschreibung dazu läuft noch bis zum 15.07.2012.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 596 Wörter, 4723 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 27.06.2017

Telematik Award 2017: Die Kategorien für Lösungen der Fahrzeug-Telematik

Hamburg, 27.06.2017. Der Telematik Award 2017 wird im jährlichen Wechsel für die Bereiche Fahrzeug- und Human-Telematik vergeben. Jedoch überschneiden sich beide Technologie-Bereiche an einigen Stellen. Aus diesem Grund bietet der diesjährige Tel...
Telematik-Markt.de | 22.06.2017

HAVI und Scania senken CO2-Emissionen in der Lieferkette von McDonald's

Koblenz, 22.06.2017. HAVI und Scania setzen sich durch die gemeinsame Entwicklung von Transport- und Logistiklösungen aktiv für die globalen Klimaschutzziele ein. Im dritten Quartal dieses Jahres beginnt die Umsetzung eines Fünfjahresplans von...
Telematik-Markt.de | 13.06.2017

Vehco stellt neue individualisierbare Flottenmanagementlösung "Co-Driver" vor

Göteborg (Schweden), 13.06.2017. Die Vehco Gruppe stellt die neue "a la carte"-Auswahl für eine komplett anpassbare Flottenmanagementlösung vor. Jedem Kunden soll damit die Möglichkeit geboten werden, eine maßgeschneiderte Lösung zusammenzuste...