Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

BPM als OEM-Lösung für Hersteller von Business Applikationen

Von Ogitix Software AG

OGITIX AG sieht in der integrierten Prozessunterstützung von Geschäftsanwendungen einen breiten Zukunftsmarkt

(Langenfeld, 19. Juli 2012) Die Ogitix Software AG hat ihre Plattform „OGITIX unimate“ zur Prozessautomation als zusätzliche OEM-Version auf den Markt gebracht. Zielgruppe sind Softwarehäuser, die ihre Business-Applikation dem wachsenden Wunsch der Anwender entsprechend um ein leistungsstarkes Tool für das Business Process Management (BPM) erweitern wollen. Bislang verfügen die meisten Geschäftsanwendungen nur über begrenzte Workflow- und Automationsfunktionen, obwohl die Unternehmen ihre Organisationen zunehmend prozessorientiert aufgebaut haben. Für sie hat ein integriertes BPM-Tool den Vorteil, dass kein zusätzliches Projekt zur integrierten Prozessunterstützung mit weiterem Ressourcenbedarf und Investitionskosten realisiert werden muss. „Eine kürzlich veröffentlichte Studie des digital intelligence institute hat den Trend bestätigt, dass die Unternehmen zunehmend BPM-Lösungen als festen Bestandteil der Business-Applikationen bevorzugen“, verweist Ogitix-Vorstand Ingo Buck auf die Veränderungen in den strategischen Zielsetzungen. Dafür würden neben den Aufwandsersparnissen in der Projektierung auch eine Menge sachlicher Gründe sprechen. „Wenn heute die Anforderung besteht, dass eine Anwendung prozessorientiert arbeiten soll, müsste sie nach der Logik der Unternehmen eigentlich auch über die notwendigen Funktionalitäten zur Gestaltung, Automation und Kontrolle der Geschäftsprozesse verfügen.“ Die meisten Applikationen würden zwar Workflow-Funktionen beinhalten, sie entsprächen jedoch längst nicht dem Leistungsniveau typischer BPM-Lösungen. Andererseits würde BPM nicht zu den Kernkompetenzen der Hersteller von Business-Anwendungen gehören. „Insofern stellt die Integration eines OEM-Tools eine Alternative dar, die den hohen Aufwand der individuellen Eigenentwicklung vermeidet und gleichzeitig eine schnelle Markteinführung bietet.“ Die OEM-Version der praxisbewährten Prozesslösung „OGiTiX unimate“ charakterisiert sich durch ihr Baukastenprinzip mit Drag and Drop, das jegliche Prozessgestaltung zu einer kinderleichten Angelegenheit macht. Dialog-gesteuert und ohne Notwendigkeit einer Programmierung muss der Benutzer am Bildschirm mit der Maus lediglich die notwendigen Module in den betreffenden Arbeitsbereich ziehen und zu einem Workflow verbinden. Anschließend bedarf es nur noch der Freigabe für die definierten Benutzer. Dies gilt für alle Workflows im Business-Bereich wie im IT-Management. Ebenso bietet „OGiTiX unimate“ durch seinen Integrations-Bus eine sehr einfache und schnelle Integration in die technische Infrastruktur des Unternehmens. Über OGiTiX Software AG Die OGiTiX Software AG ist ein deutscher Anbieter mit Sitz in Köln. Ihre Lösungen verbinden die bestehenden Systeme, koordinieren und steuern die Prozesse und automatisieren die Business- und IT-Services. Projekte und Betrieb sind sehr kosteneffizient, da sie ohne Programmierung, ohne langatmige Analysephasen und mit schnellen Ergebnissen erfolgen. OGiTiX stärkt die Rolle einer verantwortungsbewussten IT im Unternehmen. Einer IT, die Geschäftsprozesse direkt unterstützt, aktiv an der Erreichung der Unternehmensziele mitarbeitet und damit ihren Wertbeitrag zum Gesamtunternehmen leistet. Namhafte Kunden vertrauen bereits auf die Lösungen von OGiTiX. www.ogitix.com denkfabrik groupcom GmbH Bernhard Dühr Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth Tel.: +49 (0)2233–6117-75 Fax: +49 (0)2233–6117-71 bernhard.duehr@denkfabrik-group.com www.denkfabrik-group.com
19. Jul 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 411 Wörter, 3547 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Ogitix Software AG


17.10.2018: Langenfeld, 17.10.2018 (PresseBox) - Die letzte und mittlerweile nicht mehr ganz so neue Ausbaustufe der Datenschutzgrundverordnung, versetzte viele Unternehmen in hektische Betriebsamkeit. Viele Neuerungen verpflichten zu Umsetzung im Bereich Datenschutz und -sicherheit. Verantwortliche stellen sich nach wie vor die Frage, an welcher Stelle die EU-DSGVO konkreten Einfluss auf die Verwaltung von Benutzerkonten hat und was es dafür zu tun gibt. Der Nebel hat sich zwar gelichtet aber so richtig überschaubar wird es erst wenn die ersten Präzedenzfälle auftauchen.Lassen Sie sich von dem öffen... | Weiterlesen

Wie Identity & Access Management Prozesse digitalisiert

Die Kampmann GmbH entlastet interne IT und erhöht Mitarbeiter-Zufriedenheit durch den Einsatz von IAM-Lösungen von OGiTiX

18.06.2018
18.06.2018: Langenfeld, 18.06.2018 (PresseBox) - Die Kampmann GmbH, Marktführer im Bereich Bodenkanalheizungen, entschied sich im Zuge seiner Digitalisierungs-Strategie dazu, einen Großteil seiner IT-Prozesse zu digitalisieren und damit zu automatisieren. Der Fokus lag dabei zunächst auf Prozessen im Bereich personeller Veränderungen.Vor dem Einsatz einer IAM-Lösung haben IT-Prozesse meist einige unangenehme Nebenwirkungen: Sie sind fehleranfällig, unsicher, kosten- und zeitintensiv. Das zeigt auch das Beispiel der Kampmann GmbH. Vor der Implementierung von OGiTiX unimate wurden Personalveränderung... | Weiterlesen

27.02.2018: Ende Mai dieses Jahres endet die Umsetzungsfrist der neuen EU-Datenschutzverordnung (DSGVO), wodurch erhebliche Anforderungen an die Unternehmen gestellt werden. Sie betreffen nicht zuletzt auch die Verwaltung der Benutzerkonten und Zugriffsrechte. Das Softwarehaus Ogitix AG hat deshalb hierzu einen umfangreichen Leitfaden herausgegeben, der sich speziell diesem Thema widmet. "Es sind zwar in den letzten Monaten vielfältige Aspekte im Zusammenhang mit der DSGVO diskutiert worden, aber nach unserer Wahrnehmung besteht gerade im Bereich der Implementierung geeigneter technischer und organisato... | Weiterlesen