Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Energiesparen mit LED-Technologie von Toshiba: Zwei Hotels in München rüsten um

Von Harvard Public Relation

Die Räumlichkeiten der Hotels Mirabell und Metropol in der Münchner City erstrahlen ab sofort in energieeffizienter LED-Beleuchtung

Neuss, 31. Juli 2012 – LED-Lampen etablieren sich zunehmend als überzeugende Alternative zu den effizienzschwachen, vom Markt verschwindenden konventionellen Glühbirnen, aber auch zu Halogenlampen und den als Energiesparlampen bezeichneten Kompakt-Leuchtstofflampen. Besonders großes Einsparpotenzial ergibt sich für Gewerbekunden, die in ihren Gebäuden eine große Anzahl an Lampen einsetzen. Für die Umrüstung auf die klimaschutzgerechte und kostensparende LED-Beleuchtung hat sich nun auch die M Privathotels GmbH & Co. KG entschieden und die beiden privat geführten Garni-Hotels in der Münchner Innenstadt - das Mirabell und das Metropol - mit LED-Leuchtmittel von Toshiba New Lighting Systems ausgestattet. Die Auswahl der geeigneten Lampenmodelle wurde zusammen mit Technikern des Elektrogroßhändlers CEF City Electrical Factors GmbH getroffen. In der Lobby und in den Frühstücksräumen wurden 90 Toshiba E-Core LED Glühlampen mit 5,5 Watt, E27 Fassung und der Farbtemperatur 2700 Kelvin (LELAW6LE272EU) installiert. Die leistungsstärkere Toshiba E-Core LED Lampe mit 8,4 Watt und 2700 Kelvin (LDAC0827E7EU) wurden vor allem für den Eingangsbereich und in Downlights mit E27 Fassungen verwendet um dort eine helle, freundliche Atmosphäre zu schaffen. Den Großteil der zu ersetzenden Beleuchtung machten die Deckenleuchten der Hotelzimmer aus, in denen zuvor konventionelle 60-Watt-Glühbirnen und 11-Watt-Energiesparlampen installiert waren. Als geeignete LED-Alternative kamen hier insgesamt 272 Stück des Modells Toshiba A-Shape 5,5W E27 2700K (LDAC0627E7EU) zum Einsatz. Die Toshiba LED-Lampen in klassischer Glühlampenoptik sind dank E27-Gewinde in verschiedensten, auch älteren Leuchten ganz ohne aufwändige Umrüstung verwendbar. Dank der gewählten Farbtemperatur von 2.700 Kelvin (Warm-Weiß) liefert die LED-Lampe in den Hotelzimmern ein behagliches Licht, in dem sich die Gäste auch in der Fremde wohlfühlen können. „Bei dieser Umrüstung haben wir uns für diese Lampentypen entschieden, da die Lichtausbeute dieselbe ist wie bei einer 60W Glühbirne mit dem Vorteil, dass der Kunden ca. 80% Stromkosten spart gegenüber der alten Leuchtmittel“, erklärt Kai Ansorge CEF-Außendienstmitarbeiter der Filiale München. „LED-Lampen haben zwar einen höheren Anschaffungspreis, doch dank wesentlich höherer Effizienz zahlen sie sich langfristig aus. Der Anschaffungspreis relativiert sich zudem aufgrund der Langlebigkeit der LED-Leuchtmittel mit einer Betriebsdauer von bis zu 40.000 Stunden. Dies kommt der überzeugenden Gesamtkostenbilanz zugute und spricht eindeutig für die Umrüstung auf LED – im privaten, aber vor allem im gewerblichen Bereich“, so Günter Manske, Director Sales & Marketing, Toshiba New Lighting Systems. Über Toshiba New Lighting Systems Toshiba New Lighting Systems ist ein Geschäftsbereich der Toshiba Europe GmbH (TEG) mit Sitz in Neuss, Deutschland. Toshiba ist eines der weltweit führenden Hightech-Unternehmen. In Japan kann Toshiba auf eine 120-jährige Erfahrung in der Beleuchtungstechnik verweisen. Seit 2010 bietet Toshiba New Lighting Systems Geschäfts- als auch Privatkunden inzwischen in 20 europäischen Ländern effiziente LED- Beleuchtungslösungen und -Leuchtmittel. Das breite Produktsortiment umfasst LED-Lampen als Ersatz für klassische Glühlampen, LED-Reflektorlampen, LED-Downlights und LED-Außenbeleuchtung. Von Neuss aus wird der Vertrieb in D/A/CH, Osteuropa und Südosteuropa gesteuert. Daneben finden sich Niederlassungen von Toshiba New Lighting Systems in Frankreich und England. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.toshiba.eu/newlighting/de/. Kontakt: Bell Pottinger-Harvard Silke Ponert / Stefanie Sedlak Implerstraße 26 81371 München Tel.: 089/ 53 29 57 / -48/ -17 Fax: 089/ 53 29 57 -888 silke.ponert@harvard.de stefanie.sedlak@harvard.de
01. Aug 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefanie Sedlak, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 486 Wörter, 3907 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Harvard Public Relation


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 7 + 3

Weitere Pressemeldungen von Harvard Public Relation


16.08.2012: Neuss, 16. August 2012 – Im Rahmen der schrittweise vom Markt verbannten konventionellen Glühlampen steht zum 1. September 2012 nun der letzte Schritt bevor: alle Halogen- und Glühlampen ab 7 Watt, die eine schlechtere Energieeffizienz als Klasse C haben, werden aus den Verkaufsregalen verbannt. Seit 2009 wurden schon die 100 Watt-/ 75 Watt- und letztendlich letztes Jahr auch die 60 Watt-Glühlampe verboten. Mit seinen Retrofit-Modellen hat Toshiba New Lighting Systems neben vielen anderen LED-Leuchtmitteln auch den passenden Ersatz in klassischer Glühlampenoptik mit bekanntem E27-Gewi... | Weiterlesen

09.07.2012: München, 06. Juli 2012 – „Ein Markt, der ständig in Bewegung ist, verlangt nach innovativen Konzepten und kundenorientierten Strategien. Béatrice bringt durch Ihre langjährige Tätigkeit im FMCG-Sektor sehr viel Erfahrung, Wissen und eine entsprechende strategische Denke mit, die uns in diesen stets im Wandel befindenden Marktsituationen weiterhelfen wird“, so Andreas Ditter – Territory Managing Director Sony Pictures Home Entertainment GSA. Die studierte Diplom-Kauffrau begann 1997 Ihre Karriere bei der Henkel AG & Co. KGaA im Unternehmensbereich Wasch-/ Reinigungsmittel und bekleide... | Weiterlesen