info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FELTEN GmbH |

„PILOT Scheduler“ zur Feinplanung schlanker Produktionsprozesse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


FELTEN Group stellt neues Produkt auf dem Best Practice Day am 25.10.2012 in der Gelsenkirchener Veltins-Arena vor


Die FELTEN Group stellt auf ihrem Best Practice Day „Vorsprung im Produktionsmanagement“ am 25. Oktober 2012 in der Gelsenkirchener Veltins-Arena ein neues Modul „PILOT Scheduler“ zur Feinplanung der Produktion vor. Durch den Lean Production-Ansatz erzeugt diese Lösung deutlich kürzere Durchlaufzeiten, reduziert in erheblichem Umfang die Lagerbestände und führt zu spürbaren Einsparungen bei den fixen und variablen Kosten.

Zum Leistungsspektrum von „PILOT Scheduler“ gehört eine vollständige Darstellung der Produktion sowohl in ihrem aktuellen Status als auch in der Vorausschau. Da diese Lösung mehr als 2.400 verschiedene Parameter mit über 4.000 Eigenschaften in den Bereichen Ressourcen, Prozesse, Auftragsabwicklung, Rohmaterial und Qualität berücksichtigt, bildet „PILOT Scheduler“ alle in der Produktion typischen Standardsituationen ab. Dadurch entsteht der Vorteil, dass im Regelfall keine zusätzliche Programmierung notwendig wird, um die individuellen Anforderungen in die Software zu übernehmen.

Ebenso entstehen deutliche Vorteile bei der Synchronisation der gesamten Produktionsprozesse. Herkömmliche ERP- oder MES-Systeme können diese Aufgabe nicht zuverlässig erfüllen, deshalb stellt sie typischerweise eine der größten Herausforderungen für die Produktionsplanung dar. Sie wird in den Standardfunktionen von „PILOT Scheduler“ durch eine speziell entwickelte und sehr komplex angelegte Planungslogik gelöst. Im Ergebnis führt dies zu einer erheblichen Reduzierung der Durchlaufzeiten und der Lagerbestände.

Außerdem beschleunigt die intelligente Planungslogik des PILOT-Moduls mit seinen zahlreichen Best Practice-Parametern den Produktionsprozess, indem beispielsweise Berechnungen mit begrenzten Ressourcen oder Engpassberechnungen durchgeführt werden. Notwendige Veränderungen der Abläufe, die beispielsweise seitens der Kunden oder Lieferanten entstehen, aber auch interne Ursachen wie Mitarbeiter- oder Maschinenausfälle haben können, werden dabei sekundenschnell berechnet. Mittels dieser Planungslogik ermöglicht die Lösung auch ein optimales Timing der Umrüstung, um den Produktionsfluss nicht zu behindern.

Zu den weiteren wesentlichen Funktionen von „PILOT Scheduler“ gehört auch ein visuelles Management der Feinplanung der Produktion. Dabei wird der gesamte Produktionsprozess vom Kundenauftrag bis zur Auslieferung in Gantt-Diagrammen dargestellt. Dies gilt auch für die Visualisierung der Vorschau, in der sich abzeichnende Probleme wie etwa Lieferverzögerungen sofort erkennbar werden. Zusätzlich können die dazu gehörigen Informationen eingeblendet werden. Dieser Blick in die Zukunft lässt sich für mehrere Monate vornehmen.

„PILOT Scheduler“ bietet zudem eine einfache Integration, da diese Lösung vorhandene Schnittstellen nutzt und dadurch eine einfache Verbindung zu allen gebräuchlichen Datenbanken bietet. Selbst in heterogenen Systemumgebungen entstehen keine Integrationsprobleme. Darüber hinaus bestehen zahlreiche ERP-Schnittstellen etwa zu SAP und weiteren marktetablierten betriebswirtschaftlichen Systemen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helga Frommholz (Tel.: 0 65 81 / 91 69 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 369 Wörter, 3132 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FELTEN GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FELTEN GmbH lesen:

FELTEN GmbH | 18.04.2017

Praxishilfe für das Produktionscontrolling

Die Fertigungsunternehmen messen der Leistungsanalyse ihrer Produktionsprozesse zwar eine immer größere Bedeutung zu, ein systematisches Produktionscontrolling findet nach den Beobachtungen der FELTEN Group jedoch vielfach noch nicht statt. Häufig...
FELTEN GmbH | 29.03.2017

Erfolgsfaktoren der Digitalisierung der Produktion

Zwar widmen sich auch die Produktionsbereiche der Fertigungsunternehmen zunehmend der Digitalisierung ihrer Prozesse. Doch nach den Beobachtungen der Berater der FELTEN Group werden dabei häufig keine in sich stimmigen Ansätze verfolgt oder es komm...
FELTEN GmbH | 16.02.2017

Deutliche Optimierung der Logistikprozesse in der Produktion

Die Produktivität und Wirtschaftlichkeit der Fertigung stehen in einem engen Zusammenhang mit einer gut funktionierenden internen Logistik. Schließlich müssen eingehende Materialien vereinnahmt, gelagert und erfasst werden. Dieser Aufgabe widmet s...