info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation |

Handball-Bundesliga: weihnachtliche Hochspannung in Erlangen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der HC Erlangen bekommt es mit einem starken Hildesheim zu tun


(Erlangen) - Mit Eintracht Hildesheim stellt sich am Mittwoch-Spiel des HC Erlangen ein Bundesliga-Absteiger vor, der seinen Fans nach den Negativ-Erlebnissen des vergangenen Jahres in erster Linie tollen Handball zeigen will. Wie der letzte HC-Gegner, der Bergische HC, haben sich auch die Hildesheinmer hochkarätig verstärkt.


„Wir wissen, um die enorme Qualität der Zweiten Liga und werden mit dem notwendigen Respekt an die Aufgaben in der Zweiten Liga herangehen. Die Topfavoriten sind aber andere“, ließ sich Hildesheims Trainer Gerald Oberbeck noch vor Rundenauftakt in der „Handball-Woche“ zitieren.

Nach einigen kleinen Eingewöhnungsschwierigkeiten und weiteren Nachverpflichtungen hat Hildesheim in dieser Runde aber bereits einige überraschende Ergebnisse gezeigt, die aufhorchen lassen. So wurde den großen Liga-Favoriten Bergischer HC und TV Emsdetten spannende Kämpfe geliefert, die jeweils nur knapp verloren gingen.

„Der Kader ist sehr hochwertig besetzt und ist auch eine erfahrene, im positiven Sinne abgezockte Truppe. Die lassen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, wenn sie mal drauf ist“, stellt HC-Trainer Frank Bergemann fest.

So gesehen verspricht der Handball-Abend eine spannende Angelegenheit zu werden. Denn der HC Erlangen will diese gewiss nicht einfache Heimaufgabe ganz offensiv angehen und für hochklassige 60 Minuten vor seinen rund 1400 Fans sorgen. Damit ist auch klar, dass die bis dahin sicherlich ausverkaufte Hiersemann-Halle wird wieder zur sprichwörtlichen "Hiersemann-Hölle" wird.

/// Mittwoch, 05.12.2012, 20.00 Uhr
/// HC Erlangen (Paltz 10) gegen Eintracht Hildesheim (Platz 13)

Tickets: http://www.hc-erlangen.de/bundesliga/saison/tickets.html

Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de/bundesliga

Die Fans des HC Erlangen treffen sich hier: http://www.facebook.com/hc.erlangen

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Jürgen Krieg (Tel.: 09131 75780), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 193 Wörter, 1546 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

hl-studios GmbH – die Agentur für Industriekommunikation: hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Multimedia, Oled-Displays, Interactive Messemodelle, VR, AR, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation lesen:

hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation | 04.10.2017

Handball: HC Erlangen hat mit dem THW Kiel die Weltklasse zu Gast

Das sind die Handball-Highlights, auf die sich die weit über 4.000 Sportfans aus der gesamten Metropolregion schon seit langer Zeit freuen. Die besten Spieler der Welt, zum Greifen nahe, dass kann nur der HC Erlangen in der Region bieten. Auch Rober...
hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation | 13.09.2017

HC Erlangen: vielleicht eine Handball-Überraschung in Flensburg

Die Erlanger Handballer reisen recht entspannt nach Flensburg, hat man doch nach drei Spielen bereits zwei Siege in der Tasche. Trotz zwei Verletzter, die noch einige Wochen fehlen werden, hofft man bei HC Erlangen schon auf eine kleine Überraschung...
hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation | 01.09.2017

Handball: HC Erlangen unterliegt dem TBV Lemgo

Der HC Erlangen hat sein Auftaktspiel der Saison 2017/18 mit 24:28 (8:10) gegen den TBV Lemgo verloren. Die Mannschaft von Cheftrainer Robert Andersson hat aber schon am kommenden Sonntag beim TVB Stuttgart die Möglichkeit die Niederlage wieder ausz...