info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
baramundi software AG |

CeBIT 2013

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


baramundi zeigt integriertes Management von PCs, Servern und mobilen Geräten


Augsburg, 13. Februar 2013. Die baramundi software AG stellt auf der CeBIT bevorstehende Erweiterungen ihrer Management Suite vor: So unterstützt baramundi Mobile Devices künftig neben Android und iOS auch Geräte mit dem Betriebssystem Windows Phone 8. Die Verwaltung der Mobilgeräte ist komplett in das Client- und Server-Management mit der baramundi Management Suite integriert. Neu entwickelt wurde zudem eine Lösung, mit der Administratoren die Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien auf Smartphones und Tablets wirkungsvoll durchsetzen. Messebesucher erleben außerdem am baramundi Stand D11 in Halle 3, wie Unternehmen mit intelligenten Energieprofilen an ihren PC-Arbeitsplätzen Energiekosten sparen oder wie sich Routineaufgaben – etwa die Migration auf eine aktuelle Windows-Version – mit baramundi zuverlässig automatisieren lassen.

„Wir pflegen Ihre gesamte IT“ – unter dieses Motto stellt die baramundi software AG ihren Auftritt auf der weltgrößten IT-Fachmesse CeBIT. Die integrierte Management-Lösung des Augsburger Softwareherstellers verwaltet PCs und Server ebenso effizient und zuverlässig wie Smartphones und Tablets. Anwender sind damit nicht auf ein zusätzliches Standalone-System für das Mobile Device Management angewiesen. baramundi entwickelte seine Lösung zur Integration mobiler Geräte, baramundi Mobile Devices, komplett selbst und reagierte damit auf Anforderungen des Marktes. Im Fokus standen zudem die Schwerpunkte Bedienkomfort, Enrollment und Compliance.

Neu bei baramundi: Windows Phone 8 Unterstützung und noch mehr Sicherheit

Besucher der CeBIT erhalten einen Ausblick auf bevorstehende Erweiterungen des Moduls baramundi Mobile Devices: Die Lösung verwaltet künftig auch Geräte mit dem Betriebssystem Windows Phone 8. Ein weiterer Schwerpunkt bei der Weiterentwicklung der Lösung stellt die Einhaltung von Compliance-Regeln dar. IT-Verantwortliche können mit einem Blick überprüfen, ob ein Gerät den definierten Sicherheitsbestimmungen und Unternehmenspolicies entspricht. Geprüft werden kann unter anderem, ob das Betriebssystem aktuell ist, ob unerwünschte Applikationen installiert wurden oder ob Modifikationen („Jailbreak“ bzw. „Root“) vorgenommen wurden. Zudem besteht die Möglichkeit, bei einem Regelverstoß automatisch Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Der Vorteil einer Integration des Mobile Device Management in das Client Management liege auf der Hand, so Bernd Holz, Vorstand Entwicklung und Services: „Mobile Geräte werden immer leistungsfähiger und in den kommenden Jahren in Unternehmensumgebungen eine immer größere Rolle spielen. IT-Verantwortliche werden somit mit zusätzlichen Aufgaben konfrontiert und erhalten mit der baramundi Management Suite eine Lösung, mit der sie alle Geräte - egal ob PC, Server, Smartphone oder Tablet – über eine einheitliche Oberfläche verwalten können.“

Energiefresser abschalten, Sicherheitslücken schließen

Für mehr Grün in der IT sorgt ein weiterer Messeschwerpunkt von baramundi: Mit dem TÜV-geprüften Energiemanagement-Modul des Augsburger Herstellers reduzieren Unternehmen mit Hilfe intelligenter Energierichtlinien den Stromverbrauch ihrer PC-Arbeitsplätze. Ohne den Benutzer zu stören und die Produktivität zu beeinträchtigen, senkt die Lösung die Energiekosten und somit auch die Umweltbelastung deutlich.

Sicherheitslücken in Standardanwendungen haben sich zu einer echten Bedrohung entwickelt. Wie sich Updates und Patches für Standardanwendungen automatisiert verteilen lassen, erleben CeBIT-Besucher ebenfalls am Messestand des Augsburger Softwareherstellers: baramundi Managed Software bietet mehr als 500 verteilfertige Softwarepakete für über 100 Softwareprodukte, zum Beispiel Adobe Reader, Oracle Java JRE oder Mozilla Firefox – getestet und ständig aktuell.

Routineaufgaben automatisieren und einfach migrieren

Routineaufgaben wie das Verteilen von Software oder das Installieren neuer Rechner fressen große Teile des Zeitbudgets von IT-Administratoren auf – ganz zu schweigen von aufwändigen Projekten, zum Beispiel einer Migration vom Windows XP auf Windows 7 oder Windows 8. Mit der baramundi Management Suite lassen sich auch diese Arbeiten zuverlässig automatisieren.

CeBIT-Besucher erleben die baramundi Lösungen und die kommenden Neuerungen in Kurzpräsentationen und Vorführungen an Stand D11 in Halle 3.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michaela Meiser (Tel.: +49 (821) 5 67 08 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3564 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: baramundi software AG

Die baramundi software AG ermöglicht Unternehmen und Organisationen das effiziente, sichere und plattformübergreifende Management von Arbeitsplatzumgebungen. Kunden aller Branchen und Größen profitieren weltweit von der langjährigen Erfahrung und den ausgezeichneten Produkten des unabhängigen, deutschen Herstellers. Diese sind in der baramundi Management Suite nach einem ganzheitlichen, zukunftsorientierten Unified-Endpoint-Management-Ansatz zusammengefasst: Client-Management, Mobile-Device-Management und Endpoint-Security erfolgen über eine gemeinsame Oberfläche, in einer einzigen Datenbank und nach einheitlichen Standards.

Durch die Automatisierung von Routinearbeiten und eine umfassende Übersicht über den Zustand aller Endgeräte optimiert die baramundi Management Suite Prozesse des IT-Managements. Sie entlastet die IT-Administratoren und sorgt dafür, dass Anwendern jederzeit und überall die benötigten Rechte und Anwendungen auf allen Plattformen und Formfaktoren zur Verfügung stehen – auf PCs, Notebooks, Mobilgeräten, Macs oder in virtuellen Umgebungen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von baramundi software AG lesen:

baramundi Software AG | 31.05.2017

Integration von DriveLock Device Control und Application Control in die baramundi Management Suite

Verwalten IT-Administratoren Endpoints mit der baramundi Management Suite, lassen sich dank der Funktionalitäten von DriveLock zukünftig sämtliche Wechseldatenträger sowie Anwendungen damit überwachen. „Der Schutz von Daten gehört zu den wich...
baramundi Software AG | 12.05.2017

Junge Talente gesucht: baramundi Student Innovation Cup

Augsburg, 12. Mai 2017 – Kluge und kreative Köpfe aufgepasst: Die baramundi software AG mit Sitz in Augsburg veranstaltet erstmals einen Wettbewerb für Studenten der Fachrichtung Informatik wie auch verwandter Studiengänge. Gesucht werden innova...
baramundi Software AG | 02.05.2017

Die baramundi Management Suite 2017 bietet Administratoren noch mehr Transparenz über alle Endpoints

Das Schaffen von Transparenz ist seit Beginn an eines der wesentlichen Ziele der baramundi Management Suite. Bisher werden mithilfe von baramundi Inventory Endpoints mit Betriebssystemen wie Windows, macOS, iOs und Android erfasst. Das neue Modul bar...