info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. |

TeleTrusT-Innovationspreis für IT-Sicherheitslösungen: Bewerbungen bis 31.08.2013

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) ruft zu Bewerbungen für den diesjährigen TeleTrusT-Innovationspreis auf. Die Auszeichnung ist für Unternehmen und Institutionen bestimmt, die innovative und vertrauenswürdige IT-Sicherheitslösungen für...

Berlin, 03.04.2013 - Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) ruft zu Bewerbungen für den diesjährigen TeleTrusT-Innovationspreis auf. Die Auszeichnung ist für Unternehmen und Institutionen bestimmt, die innovative und vertrauenswürdige IT-Sicherheitslösungen für Wirtschaft und Verwaltung entwickelt haben oder selbst einsetzen. Das Bewerbungsformular ist unter http://www.teletrust.de/innovationspreis/teletrust-innovationspreis/ abrufbar. Bewerbungsschluss ist der 31.08.2013.

Seit 1999 verleiht TeleTrusT einen "TeleTrusT-Innovationspreis". Traditionell wird dieser Preis im Rahmen der von TeleTrusT und EEMA ausgerichteten IT Sicherheitskonferenz "Information Security Solutions Europe" (ISSE; www.teletrust.de/veranstaltungen/isse/) überreicht. Die ausgezeichnete Lösung und der Preisträger werden bei dieser Gelegenheit der breiteren Fachöffentlichkeit vorgestellt.

Die Auswahlkriterien für den TeleTrusT-Innovationspreis sind in der Reihenfolge ihrer Gewichtung:

- Grad an Innovation

- Nutzen für die Anwender

- die Konformität mit Standards

- Vorbildcharakter des eingereichten Vorschlages auf nationaler, europäischer und weltweiter Ebene.

Bewertung und Auswahl der Bewerbungen erfolgen durch IT-Sicherheitsexperten. Die Jury steht stellvertretend für den Anspruch von TeleTrusT, IT-Sicherheit interdisziplinär zu betrachten. Im Unterschied zu anderen Branchen-Auszeichnungen agiert die Jury unabhängig von kommerziellen Erwägungen. Die Jury hinterfragt unter anderem, ob der Sicherheitslevel dem Schutzbedarf der Anwendung angemessen ist und ob die Sicherheitsfunktionen integrierter Bestandteil des angebotenen oder genutzten Produktes sind. Besondere Bedeutung wird der Transparenz und Bedienungsfreundlichkeit integrierter Sicherheitsfunktionen beigemessen. Desweiteren wird Wert auf Interoperabilität gelegt sowie darauf, dass für die Anwendung ein messbarer wirtschaftlicher Vorteil nachgewiesen werden kann.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 206 Wörter, 2001 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. lesen:

TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. | 19.01.2017

Bundesverband IT-Sicherheit e.V. begrüßt ProSiebenSat.1 als neues Mitglied

Berlin, 19.01.2017 - Die ProSiebenSat.1 Media SE ist dem Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) beigetreten. Das Medienunternehmen unterstreicht damit die Bedeutung von IT-Sicherheit, Informations- und Datenschutz für die Kernbereiche seiner G...
TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. | 20.10.2014

TeleTrusT-Qualitätszeichen "IT Security made in Germany" für Rohde & Schwarz SIT

Berlin, 20.10.2014 - Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) hat das Qualitätszeichen "IT Security made in Germany" an die Rohde & Schwarz SIT GmbH Berlin vergeben. Damit sind aktuell 100 Unternehmen berechtigt, das Zeichen zu führen."Deut...
TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V. | 16.10.2014

TeleTrusT-Innovationspreis 2014 für NCP engineering GmbH Nürnberg

Berlin, 16.10.2014 - Der diesjährige TeleTrusT-Innovationspreis wurde an die NCP engineering GmbH Nürnberg vergeben. Die Preisübergabe erfolgt am 15.10.2014 auf der 16. "Information Security Solutions Europe Conference" (ISSE) in Brüssel.Die "NCP...