info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
baramundi software AG |

Mit Green IT zum grünen Wald: baramundi software AG spendet 15.000 Euro an Plant-for-the-Planet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Der Software-Hersteller zieht am Tag des Baums eine erfolgreiche Zwischenbilanz der Kooperation mit der internationalen Klimaschutzinitiative Plant-for-the-Planet.


Augsburg, 25. April 2013. Die baramundi software AGsetzt sich für den Klimaschutz ein. Der mittelständische Augsburger Hersteller von Client Management Softwareförderte die Arbeit der internationalen Initiative Plant-for-the-Planet mit bislang15.000 Euro. Die Spende erfolgte im Rahmen einer mehrjährigen Zusammenarbeit mit der Klimaschutzinitiative, die im Herbst 2012 aufgenommen wurde und diePlant-for-the-Planet regelmäßige Zuwendungen von baramundi garantiert.

DerKlimaschutz ist für die baramundi software AG eine fortlaufende Aufgabe. Der Augsburger Hersteller von Client Management Software trägt deshalb ständigdazu bei, Umwelt und Klima zu entlasten: durch die vom TÜV zertifizierte Green IT-Lösung “baramundi Energy Management“, die baramundi komplett selbst entwickelt hat. Sie unterstützt Unternehmen dabei, an ihren PC-Arbeitsplätzen Strom zu sparen und dadurch CO2-Emissionen zu vermeiden. Gleichzeitig ist baramundi im vergangenen Jahr eine Kooperation mit der internationalen Klimaschutzorganisation Plant-for-the-Planet eingegangen. Die Zwischenbilanz zum heutigen Tag des Baums nach einem guten halben Jahr: 15.000 Euro wurden bislang an die von Kindern und Jugendlichen in aller Welt getragene Initiative gespendet.

Hilfe für Kinder und Jugendliche bei ihrem Einsatz für das Klima
Die Erfolge von Plant-for-the-Planet sind beachtlich: Bisher konnte die Initiative bereits über 12 Milliarden Bäume in mehr als 190 Ländern pflanzen.In der demokratisch strukturierten Organisation arbeiten weltweit rund 100.000 Kinder und Jugendliche mit. Sie setzen sich dafür ein, insgesamt 1.000 Milliarden Bäume weltweit zu pflanzen, um CO2 aus der Erdatmosphäre zu binden und die Klimakrise abzumildern. Die Gründung geht auf ein Schulreferat des Schülers Felix Finkbeiner aus dem Jahr 2007 zurück, in dem der damals 9-jährige über die Klimakrise sprach.

Uwe Beikirch, Vorstand Vertrieb und Finanzen bei baramundi, ist beeindruckt vom Engagement von Plant-for-the-Planet: „Ich bin beeindruckt vom großen Einsatz der Kinder für die Klimagerechtigkeit. Wir sind stolz, als baramundi software AG zum Gelingen dieser Initiative beizutragen. Auch wir als mittelständisches Unternehmen sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und stellen uns dieser Aufgabe.“

Das Klima schützen – mit baramundi Lösungen
baramundi trägt neben der Spende an Plant-for-the-Planet auch mit seinen Softwareprodukten zum Klimaschutz bei. Mit baramundi Energy Management wird unnötiger Leerlauf von Bildschirmen und Rechnern in Unternehmen vermieden. Der TÜV Rheinland bescheinigte der Lösung im Rahmen einer Zertifizierung als geprüftes Energiedatenmanagementsystem deutliche Energieeinsparungen gegenüber den Standardeinstellungen von Windows 7.


Plant-for-the-Planet
Die Kinder-und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen und hat ihren Ursprung in einem Schulreferat des damals 9-jährigen Felix Finkbeiner über die Klimakrise. Felix entwarf am Ende des Referats die Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung: Derzeit engagieren sich ca. 100.000 Kinder aus 193 Ländern. Seit März 2011 hat Plant-for-the-Planet eine demokratische Struktur mit einem Weltvorstand, der aus 14 Kindern aus acht Nationen besteht.
Neues Ziel der Kinder und Jugendlichen ist seit der Übernahme der traditionsreichen „Billion TreeCampaign“ von der UNEP im Dezember 2011, bis zum Jahr 2020 weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Durch diesen riesigen Kohlenstoffspeicher können jedes Jahr zusätzlich 10 Milliarden Tonnen kompensiert und so wertvolle Zeit gewonnen werden, um die CO2-Emissionen endgültig nachhaltig zu senken. Wenn jeder Erdenbürger es bis 2020 schafft, 150 Bäume zu pflanzen, ist dieses Ziel zu schaffen. Bisher wurden bereits über 12 Milliarden Bäume in 193 Ländern gepflanzt. Mittels eines Zählers auf der Webseite kann der aktuelle Stand der gepflanzten Bäume verfolgt werden:www.plant-for-the-planet.org

baramundi software AG
Die baramundi software AG entwickelt und vertreibt Client- und Server-Management-Softwarelösungen zur zentralen und zur automatisierten Verwaltung von Microsoft basierenden IT-Umgebungen. Im Mittelpunkt des Portfolios steht die baramundi Management Suite. Mehr als 1.000 Kunden aller Branchen und Unternehmensgrößen in Deutschland, Österreich und der Schweiz profitieren seit über 13 Jahren von der profunden Erfahrung und den innovativen Produktentwicklungen. Das Augsburger Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt derzeit 80 Mitarbeiter. Als innovativer und verantwortungsbewusster Arbeitgeber arbeitet die baramundi software AG eng mit Hochschulen aus der Region zusammen und trägt zur Ausbildung von Nachwuchsfachkräften bei. Seit 2006 bietet das Unternehmen als anerkannter Ausbildungsbetrieb Fachausbildungen an.

baramundi Management Suite
Die baramundi Management Suite deckt das Management von PC-Arbeitsplätzen und Servern über den vollständigen Lebenszyklus ab, unternehmensweit und über mehrere Standorte. Sie managt automatisiert Installationen und Patches, inventarisiert die Netzwerkumgebung, kümmert sich um Datensicherung und Datensicherheit und informiert exakt über den Zustand des gesamten Netzwerks und einzelner Clients. Des Weiteren beinhaltet die Suite eine Lösung zur Administration von mobilen Endgeräten. Damit werden mobile Endgeräte in das IT-Netzwerk automatisiert integriert und gemanagt.

Die auf hohe Flexibilität ausgerichtete Lösung besteht aus den Modulen
- baramundi OS-Install für native Betriebssysteminstallation
- baramundi OS-Cloning für die Installation per Cloning
- baramundi Deploy für Softwareverteilung
- baramundi Automate als Befehlssprache für administrative Aufgaben
- baramundi Managed Software mit verteilfertigen und getesteten Softwarepaketen
- baramundi Mobile Devices zur Verwaltung von mobilen Endgeräten
- baramundi Inventory zur Hard- und Software-Inventarisierung
- baramundi AUT zur Erkennung von ungenutzter Software
- baramundi Patch Management zur automatischen Patch-Verteilung
- baramundi Device Control für effektiven Schutz aller Geräte, Daten und Dateien
- baramundi ApplicationControl zur sicheren Ausführung von erlaubten Anwendungen
- baramundi DisasterRecovery zur Sicherung und Wiederherstellung
- baramundi Personal Backup für persönliche Datensicherung
- baramundi Citrix zum Verwalten von Citrix Presentation Server-Farmen
- baramundi Remote Control zum remoten steuern und managen von Clients
- baramundi Energy Management für energieeffizientes IT-Management
- baramundi Connect zur flexiblen Anbindung von weiteren Lösungen








Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michaela Meiser (Tel.: 0821 5 67 08-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 807 Wörter, 6465 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: baramundi software AG

Die baramundi software AG ermöglicht Unternehmen und Organisationen das effiziente, sichere und plattformübergreifende Management von Arbeitsplatzumgebungen. Kunden aller Branchen und Größen profitieren weltweit von der langjährigen Erfahrung und den ausgezeichneten Produkten des unabhängigen, deutschen Herstellers. Diese sind in der baramundi Management Suite nach einem ganzheitlichen, zukunftsorientierten Unified-Endpoint-Management-Ansatz zusammengefasst: Client-Management, Mobile-Device-Management und Endpoint-Security erfolgen über eine gemeinsame Oberfläche, in einer einzigen Datenbank und nach einheitlichen Standards.

Durch die Automatisierung von Routinearbeiten und eine umfassende Übersicht über den Zustand aller Endgeräte optimiert die baramundi Management Suite Prozesse des IT-Managements. Sie entlastet die IT-Administratoren und sorgt dafür, dass Anwendern jederzeit und überall die benötigten Rechte und Anwendungen auf allen Plattformen und Formfaktoren zur Verfügung stehen – auf PCs, Notebooks, Mobilgeräten, Macs oder in virtuellen Umgebungen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von baramundi software AG lesen:

baramundi Software AG | 31.05.2017

Integration von DriveLock Device Control und Application Control in die baramundi Management Suite

Verwalten IT-Administratoren Endpoints mit der baramundi Management Suite, lassen sich dank der Funktionalitäten von DriveLock zukünftig sämtliche Wechseldatenträger sowie Anwendungen damit überwachen. „Der Schutz von Daten gehört zu den wich...
baramundi Software AG | 12.05.2017

Junge Talente gesucht: baramundi Student Innovation Cup

Augsburg, 12. Mai 2017 – Kluge und kreative Köpfe aufgepasst: Die baramundi software AG mit Sitz in Augsburg veranstaltet erstmals einen Wettbewerb für Studenten der Fachrichtung Informatik wie auch verwandter Studiengänge. Gesucht werden innova...
baramundi Software AG | 02.05.2017

Die baramundi Management Suite 2017 bietet Administratoren noch mehr Transparenz über alle Endpoints

Das Schaffen von Transparenz ist seit Beginn an eines der wesentlichen Ziele der baramundi Management Suite. Bisher werden mithilfe von baramundi Inventory Endpoints mit Betriebssystemen wie Windows, macOS, iOs und Android erfasst. Das neue Modul bar...