info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

Neuer abas Web Client mit innovativem Bedienkonzept

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Schneller Wechsel zwischen Rollen und Firmen in nur einer Oberfläche möglich


Karlsruhe, 29.04.2013 – Der neue abas Web Client erlaubt ohne Installation von zusätzlicher Software den browser- und ortsunabhängigen Zugriff auf abas. Als Rich Client läuft er im Browser und bietet den Komfort einer Desktop-Anwendung. Die Bausteine der abas Business Suite lassen sich beim Web Client wahlweise auch vollständig über Tastatur bedienen. Im Mittelpunkt des innovativen Bedienkonzepts steht dabei immer der Anwender.

Neues Usability Konzept
Der zentrale Einstieg mit dem Web Client in abas
erfolgt über ein konfigurierbares Dashbord, das sich
einfach an die Rolle des jeweiligen Benutzers
anpassen lässt. Das komplett neue Usability Konzept
erleichtert dabei eine intuitive Bedienung der abas Business Suite. Durch die frischen, reduzierten, aufgeräumten anpassbaren Oberflächen springen dem Anwender die für seinen Arbeitsbereich wichtigen Informationen sofort ins Auge. Ein neues Farbkonzept, das beispielsweise zusätzlich zum Icon den Vorgangstypen unterschiedliche Farbcodierungen zuordnet, unterstützt ihn bei der schnellen Orientierung. Beim neuen abas Web Client steht die Reduzierung auf das Wesentliche im Vordergrund, bei Bedarf lassen sich dann weitere Informationen einblenden.

abas Web Client: Neue Möglichkeiten
Auch die native abas Windows-GUI wird weiterhin beibehalten und ihre Stärken werden durch die neuen Möglichkeiten, die der Web Client bietet, erweitert. Z.B. lassen sich in ihr Verweise weiterhin direkt aus dem Vorgang heraus öffnen und es stehen neue zusätzliche Funktionen wie beispielsweise Filtermöglichkeiten in Tabellen und Drag & Drop Verknüpfung von Vorgängen, zur Verfügung.

„High Performance Workplace“
Der abas Web Client erlaubt in nur einer Oberfläche den schnellen Wechsel zwischen Rollen oder Firmen. Dabei merkt er sich die zuletzt verwendeten Vorgänge, so dass ein nahtloses Weiterarbeiten jederzeit möglich ist. Durch ein Ausdocken von beliebigen Browsertabs wird die Arbeit mit mehr als einem Bildschirm unterstützt. Auch das wieder Eindocken von Arbeitsbereichen zurück in die zentrale Ansicht ist mit einem Klick durchgeführt. Der Web Client lässt sich von Kunden und Implementierungspartnern einfach per Screen-Editor konfigurieren. Zukünftig können über die Web-Technologien zusätzliche Informationen aus verschiedenen Quellen wie ERP, DMS oder BI in einer Oberfläche dargestellt werden.

Middleware abas Fusion
Die Datenbeschaffung erfolgt beim abas Web Client über die zentrale Middleware abas Fusion. Sollte es einmal zu einem Abbruch der Online-Verbindung kommen, ist es für den Anwender einfach, wieder auf dem letzten Bearbeitungsstand aufzusetzen, da der aktuelle Bearbeitungsstand temporär in der Middleware vorgehalten wird. Die Middleware hat ein automatisches internes Konfliktmanagement. Dadurch kann auf das Sperren von Objekten beim Editieren durch den Anwender verzichtet werden.

Sales als Erstes verfügbar
Der Rollout des Web Clients erfolgt zunächst für die Funktionsbereiche Vertrieb und Auftragsabwicklung der abas Business Suite. Danach wird die Bedienbarkeit über den Web Client schrittweise auf weitere Funktionsbereiche wie Einkauf, Materialwirtschaft, Finanzbuchhaltung, etc. ausgedehnt. Somit wird es zukünftig noch einfacher, Geschäftspartner, Berater, Lieferanten oder Kunden in die unternehmensinternen und -übergreifenden Prozesse einzubeziehen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Harzer (Tel.: +49 721/9 67 23-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 382 Wörter, 2978 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

UNTERNEHMENSPROFIL

ABAS. WEIL MENSCHEN GESCHÄFTE (aus-)MACHEN.

abas ist weltweit Partner der Hidden Champions – mittelständische Organisationen, die in ihren Segmenten zu den Marktführern gehören. Diese Unternehmen haben verstanden, dass es neben der Technologie und der Innovation vor allem die Menschen sind, die ein Unternehmen an die Spitze bringen. abas hat die gleiche Philosophie.

Die Kombination unserer ERP-Software mit dem Knowhow individueller Mitarbeiter befähigt unsere Kunden weltweit, ihren Wettbewerbsvorsprung zu behaupten und sich schneller auf ständig wechselnde Marktgegebenheiten einstellen zu können.
Heute setzen rund 3.300 Unternehmen Software von abas ein. Um unsere Kunden weltweit mit passgenauen Lösungen und kompetenter Betreuung unterstützen zu können, widmen sich mehr als 1.000 Experten an 65 Standorten in 29 Ländern diesem Ziel.

abas wurde 1980 in Karlsruhe gegründet. Damit zählen wir neben SAP und Microsoft zu den traditionsreichsten und etabliertesten Anbietern von Unternehmenssoftware. Wie ein Großteil unserer Kunden gehören wir zu den vielen Hidden Champions in unserem Land und stehen stolz für das Qualitätssiegel "Made in Germany".

Am Standort Karlsruhe entwickeln wir mit 360 Mitarbeitern Software, die in internationalen Vergleichsstudien wiederholt mit der höchsten Kundenzufriedenheit ausgezeichnet wurde.


PRODUKTPROFIL

LEISTUNGEN
abas ERP unterstützt optimal in allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette. Dazu gehören neben den reinen ERP-Kernfunktionalitäten auch Anwendungen wie BI, Feinplanung, DMS und Projektmanagement. Mobile Applikationen für den Zugriff auf ERP Daten sowie Standard-Konnektoren für die Integration von gängigen B2B- und B2C-Webshops und CAD/PDM/PLM-Systemen runden das Portfolio von abas ab.

BRANCHEN
Im Fokus stehen die Branchen, Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie, Automobilindustrie, Metallindustrie, Einzelfertigung, Serienfertigung, Handel, Professional Services, Medizintechnik und Prozessindustrie.

ERP-EINFÜHRUNG
Eine ERP-Einführung stellt jede Organisation vor große Herausforderungen. Genauso wichtig wie die Software, für die Sie sich entscheiden, ist das Know-how Ihres Implementierungspartners. Hier ist Prozessberatung und perfektes Projektmanagement gefragt. Mit der seit 1999 bewährten Einführungsmethode "Global Implementation Method" (GIM) gewährleisten wir rund um den Globus gleichbleibende Qualität. abas-GIM gewährleistet während der ERP-Einführung ein größtmögliches Maß an Sicherheit, einen schnellen ROI und ermöglicht es, Ihre Ziele im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen im vorgegebenen Zeitrahmen zu erreichen. Vergleichsmessungen belegen, die Einführungszeit von abas ERP liegt 30% unter dem Marktdurchschnitt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...