Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

WindMW hat mit FibuNet Zahlen schnell im Griff

Die WindMW GmbH ist Realisierungs- und Betreibergesellschaft der Offshore Windparks Meerwind Süd und Meerwind Ost. Nach der Finanzierungszusage im August 2011 ging es forciert in die Planung und Umsetzung der 80 Offshore Windenergieanlagen, die 50 Kilometer...

Kaltenkirchen, 14.05.2013 - Die WindMW GmbH ist Realisierungs- und Betreibergesellschaft der Offshore Windparks Meerwind Süd und Meerwind Ost. Nach der Finanzierungszusage im August 2011 ging es forciert in die Planung und Umsetzung der 80 Offshore Windenergieanlagen, die 50 Kilometer vor der Nordseeküste angesiedelt bereits Ende 2013 in Betrieb genommen werden sollen. Ein Großteil des Investitionsvolumens in Höhe von rund 1,3 Mrd. EURO stammt aus Finanzmitteln des amerikanischen Finanzinvestors Blackstone, der das Projekt über sein Portfoliounternehmen WindMW steuert. Dank der mit Projektstart neu eingeführten Rechnungswesen-Lösung von FibuNet waren die für die Steuerung des Projektes erforderlichen Daten aus der Erfassung und Verbuchung der Geschäftsvorfälle in sehr aussagefähiger Form frühzeitig verfügbar.

Nachdem die Finanzierung der neuen Offshore Windparks im August 2011 abgeschlossen werden konnte, musste 'aus dem Stand' eine neue Finanzbuchhaltungs-Software implementiert werden. Mit dem Aufbau der operativen Tätigkeit gingen mit hohen Ausgaben verbundene Geschäftsvorfälle einher, die zeitnah und stimmig im Finanzwesen abgebildet werden mussten. Ebenso erwarteten die Gesellschafter mit dem Projektstart die Realisierung ihrer komplexen Berichtsanforderungen.

Da die WindMW GmbH aus der Verschmelzung von drei Gesellschaften hervorgegangen ist, mussten die Daten der jeweiligen Altsysteme übernommen und für zuverlässige Vergleiche und Analysen in FibuNet integriert werden. Neben der schnellen Verfügbarkeit aussagefähiger Steuerungsdaten sollte die neue Software auch die besonderen Anforderungen des Unternehmens im Hinblick auf die Ausbaufähigkeit und flexible Skalierbarkeit erfüllen sowie eine jederzeitige Abschlussfähigkeit auf Basis vollständiger und fehlerfreier Zahlen gewährleisten, um Überraschungen zu vermeiden. Bereits im Oktober 2011, also 2 Monate nach Entscheidung, war FibuNet produktiv im Einsatz.

Eine Herausforderung für das Controlling von WindMW sind die immensen Ausgaben in ganz unterschiedlichen Bereichen, beispielsweise für die Fabrikation der Generatoren und den Bau der Anlagen. Hinzu kommt, dass ein Großteil der in Prüf- und Genehmigungsprozesse einbezogenen Belegschaft ständig unterwegs ist. Durch den Einsatz des FibuNet-Moduls webIC können nun alle zentral gescannten Eingangsrechnungen zur Prüfung und Genehmigung unabhängig von Ort und Zeit allen 40 Mitarbeitern bereitgestellt werden, die in diesen Prozess einbezogen sind. Die mit den Geschäftsvorfällen verbundenen Auszahlungen und Aufwendungen sind so frühzeitig und vollständig im Blick.

Das flexible Berichtswesen in FibuNet, das die Ausgabe der Berichte auch in verschiedenen Sprachen erlaubt, vereinfacht zudem die interne und externe Kommunikation des Unternehmens maßgeblich. Aus den regelmäßigen Reportings werden für Shareholder und Banken auf Wunsch sehr schnell Auswertungen in englischer Sprache erstellt.

'Ich kenne keine Buchhaltungs-Software mit so kurzer Abschlussfähigkeit wie FibuNet, aus der 'auf Knopfdruck' und mit gutem Gewissen vergleichbar schnell die Berichterstattung an Gesellschafter generiert werden kann', so Sebastian Schmidt, CFO der WindMW GmbH.

Über WindMW GmbH

Verantwortlich für Planung, Bau und Betrieb der Offshore Windparks Meerwind Süd und Meerwind Ost ist die WindMW GmbH mit Sitz in Bremerhaven, deren Gesellschafter Blackstone (80 %) und die Windland Energieerzeugungs GmbH (20 %) sind. Am 14. Juli 2008 wurde zwischen den Unternehmen Blackstone und Windland Energieerzeugungs GmbH eine Partnerschaft für die weitere Entwicklung und den Bau der Offshore Windparks Meerwind Süd und Meerwind Ost unterzeichnet.

Diese beiden Offshore Windparks sind in der Lage, eine Gesamtleistung von 288 MW in das Stromnetz einzuspeisen und werden somit einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen, ökologischen Energiegewinnung leisten.

Mit Hilfe von 80 Offshore Windenergieanlagen der 3,6 MW-Klasse können zukünftig 360.000 Haushalte mit Strom versorgt werden. Dadurch werden 1 Million Tonnen CO2 jährlich gegenüber Kohlekraftwerken eingespart.

Die Bauarbeiten am Windpark haben im September 2012 begonnen. Für Ende 2013 ist die vollständige Inbetriebnahme des Windparks geplant. Damit wird Meerwind Süd | Ost einer der ersten kommerziell betriebenen Windparks in Deutschland sein.

14. Mai 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 561 Wörter, 4449 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: WindMW hat mit FibuNet Zahlen schnell im Griff, Pressemitteilung FibuNet GmbH

FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl ausgeklügelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchhalterischen Prozessen erheblich zu reduzieren. Das hochprofessionelle, 100% GDPdU- & GoBD zertifizierte Buchführungsprogramm ist zudem eine ideale Lösung für mittelständische Unternehmen, die hohen Prüfungspflichten unterliegen.

Die Vielzahl namhafter, zufriedener FibuNet-Kunden ist ein Qualitätsbeweis. Über 1.400 Unternehmen vertrauen auf die Kompetenz und die Qualität von FibuNet, wie beispielsweise Berliner Effektengesellschaft, Flensburger Schiffbaugesellschaft, Hurtigruten, ROLLER Möbel, Feser-Graf Automobilhandelsgruppe, Netto Marken-Discount und Pearl GmbH.

FibuNet integriert sich problemlos in jede Umgebung. Der Datentransfer mit angebundenen Systemen erfolgt automatisch und betrifft beispielsweise Stammdaten, Kontenbuchungen, Eingangsrechnungen, Ausgangsrechnungen und Offene Posten. Die bereitgestellten Schnittstellen sind stets gesetzeskonform.

Die Einführung von FibuNet erfolgt verlässlich und schnell. Die FibuNet-Berater kommen ausnahmslos aus der Buchhaltungspraxis. Ausgeklügelte Tools und Prozesse unterstützen die Systemeinrichtung und automatisierte Datenübernahme aus abgelösten Altsystemen.



Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von FibuNet GmbH


   

Bei Autohaus Röwe läuft DMS CARLO reibungslos mit FibuNet

26.05.2020:  Zur Auto Birne-Autohandelsgruppe gehören insgesamt 9 Autohäuser mit rund 500 Mitarbeitern, die allesamt VW-Konzernmarken vertreiben und das komplette Servicespektrum rund ums Automobil anbieten. Alle Betriebe der Auto Birne-Gruppe sind in der MV Lack und Karosserie GmbH gebündelt, die neben ihrem operativen Geschäftsbetrieb als zentrale Verwaltungsgesellschaft fungiert. Neben der zentralen Disposition ist hier die Zentralbuchhaltung der Gruppe angesiedelt, in der die FibuNet-Finanzbuchhaltungssoftware seit über 6 Jahren erfolgreich im Einsatz ist. Nach Umstellung auf den Branchenkontenr...

   

Energiehändler Otto Fricke forciert Digitalisierung mit FibuNet webIC

24.03.2020: Die Otto Fricke & Co. GmbH vertreibt über ein öffentliches Tankstellennetz Kraftstoffe und Tankstellenzubehör sowie als Direktlieferant Heizöl, Kraftstoffe, Erdgas, Strom und Schmierstoffe unter der Marke AVIA. Als Branchenlösung für die Warenwirtschaft nutzt das Unternehmen die edoil-Software des Herstellers eurodata AG einschließlich Tankstellenabrechnung und Tankkartensystem. Die FibuNet-Finanzbuchhaltung ist dabei als integrierte Komponente der edoil-Lösung einschließlich Kostenrechnung und BankBlitz XL für die automatisierte Bearbeitung von Bankbuchungen seit 2017 im Einsatz.  ...

   

MK IT-Service optimiert mit FibuNet webIC die Rechnungsprüfung bei der Grützner Gruppe

22.01.2020: Bereits seit über 10 Jahren nutzt die Autogruppe Grützner die FibuNet-Finanzbuchhaltungssoftware. Das FibuNet-Lösungspaket deckt mit seinem Funktionsspektrum die Anforderungen von VW- und Audi-Händlern umfassend und präzise ab und erfordert im Rahmen einer typischen Einführung in diesem Branchenumfeld keine Softwareanpassungen oder Programmerweiterungen. Die Firma MK IT-Service Michael Könecke e.K., ein auf den Autohandel spezialisiertes Unternehmen aus dem FibuNet-Partnerverbund, hat die FibuNet-Software an die Grützner Gruppe verkauft und dort eingeführt. Deren Inhaber und Geschäft...