info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FIR an der RWTH Aachen |

FIR und Trovarit veröffentlichen kostenloses Whitepaper zur DMS-Auswahl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Strukturierte Vorgehensweise bei der Softwareauswahl vermeidet Fehlinvestitionen


Das FIR an der RWTH Aachen hat gemeinsam mit der Trovarit AG eine aktualisierte, kostenlose Fassung des Whitepapers "Dokumentenmanagement - Was Sie über DMS (Dokumentenmanagementsysteme) und die richtige Auswahl wissen müssen" veröffentlicht. Das...

Aachen, 16.07.2013 - Das FIR an der RWTH Aachen hat gemeinsam mit der Trovarit AG eine aktualisierte, kostenlose Fassung des Whitepapers "Dokumentenmanagement - Was Sie über DMS (Dokumentenmanagementsysteme) und die richtige Auswahl wissen müssen" veröffentlicht.

Das Whitepaper soll Unternehmen dabei unterstützen, das geeignete Dokumentenmanagementsystem zu finden und dabei helfen, Fehlinvestitionen zu vermeiden. "Das Thema Dokumentenmanagement betrifft alle Betriebsfunktionen im Unternehmen. Es hat somit eine betriebsumfassende und zeitliche Tragweite, da solche Softwarelösungen nachhaltig über mehrere Jahre genutzt werden sollen", erklärt die FIR-Wissenschaftlerin Violett Panahabadi.

In dem Whitepaper wird die Softwareauswahl Schritt für Schritt strukturiert beschrieben. Es basiert auf dem am FIR entwickelten 3PhasenKonzept, das modular aufgebaut ist und von der Analyse und Konzeption über die Erstellung eines Lastenheftes bis hin zur Softwareeinführungen alle Schritte der richtigen Softwareauswahl detailliert beschreibt.

Neben der Auswahl beinhaltet das Whitepaper zudem auch Hilfestellungen, welche Standardfunktionalitäten DMS besitzen und wie mit der DMS-Unterstützung ein Dokumentenmanagementkonzept in einer Organisation umgesetzt werden kann.

Für die Entwicklung eines Dokumentenmanagementkonzepts werden in den Projekten vom FIR eine umfassende Ist-Analyse der dokumentenlastigen Prozesse in den Unternehmen durchgeführt, Potenziale für den DMS-Einsatz identifiziert und ein Soll-Konzept unter Berücksichtigung des DMS-Einsatzes erstellt. Der eigentliche Auswahlprozess wird durch die von der Trovarit AG entwickelte Plattform IT-Matchmaker® unterstützt. Der IT-Matchmaker® beinhaltet eine Datenbasis über DMS-Anbieter und ihre Produkte, die den Unternehmen basierend auf der vom FIR entwickelten Lastenheftvorlage beim Auswahlprozess hilft.

In diesem Zusammenhang wird in dem Whitepaper beschrieben, wie sich eine neutrale und anbieterunabhängige Auswahl realisieren lässt. Abschließend wird auf die Softwareeinführung eingegangen und erklärt, wie ein Unternehmen ein DMS ohne Beeinflussung des Tagesgeschäfts in die bestehende Softwarelandschaft integrieren kann.

Das Whitepaper steht auf der Internetseite des FIR (fir.rwth-aachen.de) unter der Rubrik "Über uns/Publikationen" zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Weitere Informationen über das FIR sind im Internet auf der Seite:

www.fir.rwth-aachen.de abrufbar.

Trovarit AG:

Die Trovarit AG versteht sich als Marktanalyst und anbieterneutraler Berater im Umfeld von ERP- und Business-Lösungen. Mit spezialisierten Services und Werkzeugen unterstützt Trovarit Unternehmen dabei, Geschäftsprozesse effizient zu gestalten, den Einsatz der vorhandenen ERP- und Business-Systeme zu optimieren und Investitionen in neue ERP- und Business-Lösungen abzusichern. In diesem Zusammenhang stehen auch die Bände der Reihe Marktspiegel Business Software, die regelmäßig in Kooperation mit renommierten Fachinstituten herausgegeben werden sowie die Trovarit-Studien, wie z.B. zur ERP-Zufriedenheit, zu ERP-as-a-Service, zu Werkzeugen für das Business-Process-Management usw., die relevante Marktthemen und Trends aufgreifen und unabhängig, auf empirischer Basis analysieren. Die Trovarit AG wurde im September 2000 von Peter Treutlein und Dr. Karsten Sontow als Spin-off der RWTH Aachen gegründet. Sitz des Unternehmens ist Aachen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 411 Wörter, 3581 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FIR an der RWTH Aachen


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FIR an der RWTH Aachen lesen:

FIR an der RWTH Aachen | 21.03.2017

Aachener Dienstleistungsforum feiert sein 20. Jubiläum

Aachen, 15. März 2017. Die digitale Transformation ist längst mehr als theoretisches Konstrukt und umfasst mittlerweile alle Wertschöpfungsstufen im industriellen Sektor. So ist ein großer Teil der von Unternehmen produzierten Maschinen bereits...
FIR an der RWTH Aachen | 16.03.2017

Studenten entwickeln Ideen für Philips Lighting

Aachen,14.03.2017. „Venture into the future of IoT and Services enabled by Connected Lighting“ – so lautete das Motto der diesjährigen Case-Competition zur Erlangung des Service-Innovation-Awards für interessierte Studierende, die durch das F...
FIR an der RWTH Aachen | 14.03.2017

ERP-Kompetenz in den verschiedenen Disziplinen

Aachen, 10.03.2017. Die digitale Ressourcenplanung ist das zentrale Bezugsobjekt in Halle 5 der kommenden CeBIT 2017. Trotz vieler Diskussionen gilt das ERP-System immer noch als Mittel der Wahl, wenn es um die Unterstützung der Auftragsabwicklung...