info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GRAFEX |

(RxHighlight incl. RxView) R14.1 - Dateien mit unterschiedlichem Maßstab vergleichen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Auch mit RxView (www.grafex.de) R14.1 können Dateien verglichen werden. Zum einen CAD-Dateien mit Vektoren. Zum anderen Schwarz/Weiß-Scans(monochrom, bitonal). Das Vorgehen ist einfach: Es werden zwei Dateien geladen, danach werden der Datei im Hintergrund...

Langenhagen, 17.07.2013 - Auch mit RxView (www.grafex.de) R14.1 können Dateien verglichen werden. Zum einen CAD-Dateien mit Vektoren. Zum anderen Schwarz/Weiß-Scans(monochrom, bitonal). Das Vorgehen ist einfach: Es werden zwei Dateien geladen, danach werden der Datei im Hintergrund und der überlagernden Datei unterschiedliche Farben zugewiesen. Es wird ein sogenanntes Vergleichsfenster geöffnet, das alle Übereinstimmungen schwarz darstellt, die Unterschiede in den zugewiesenen Farben. Dieses Vergleichsfenster kann ausgedruckt oder in einem Bitmapformat gespeichert werden.

Nun gibt es aber auch Fälle, in denen die Zeichnungen gleiche Inhalt haben, aber im Maßstab verschieden sind. Dieses Problem lässt sich lösen durch Eingabe eines entsprechenden Faktors im Vergleichsdialog.

Sie können aber auch die Funktion "Skalieren" benutzen. Dabei muss der Anwender folgende Schritte ausführen: Auf die Schaltfläche "Skalieren" klicken. Im Vergleichsfenster von RxView (www.grafex.de) wird jetzt der Cursor als Kreuz dargestellt. Zuerst wird in der Hintergrunddatei eine Referenzstrecke gemessen, in dem Beginn und Ende der Strecke angeklickt wird. Dann dasselbe in der Überlagerungsdatei. Anschließend wird wieder der Dialog eingeblendet. Im Textfenster "Skalierung" sehen sie jetzt den Skalierungswert eingetragen. Bestätigung mit "OK", um die Ergebnisse im Ansichtsfenster zu sehen.

Die Überlagerungsdatei kann auch verschoben werden, indem die Schaltfläche "Schieben" angeklickt wird. Im Vergleichsfenster von RxView wird jetzt der Cursor als Kreuz dargestellt. Wenn der Anwender erst in der Hintergrunddatei auf einen Referenzpunkt und anschließend in der Überlagerungsdatei auf den entsprechenden identischen Punkt klickt, sieht er das Ergebnis anschließend im Vergleichsfenster.

Eine weitere Funktion ist das Drehen. Die Ausrichtung der Überlagerungsdatei kann in Schritten von 90/180/270 Grad verändert werden. Mit der Funktion Fang versucht RxView die Überlagerungsdatei automatisch über eine Merkmalsanalyse der Hintergrunddatei anzupassen. Diese Funktion funktioniert nur, wenn die Vorlagen über signifikante Merkmale verfügen, die eine automatische Abstimmung ermöglichen.

Die gesamte Vergleichskonstellation kann über die Schaltfläche "Speichern" gesichert werden, um die aktuellen Einstellwerte und die Ergebnisse der Eingaben abzuspeichern. Die Dateinamenserweiterung ist XWS. Werden diese XWS-Dateien später wieder in RxView (www.grafex.de) geladen, werden die dazugehörigen Dateien ebenfalls geladen und mit Ihren abgespeicherten Einstellungswerten im Ansichts-Fenster dargestellt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 2665 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GRAFEX lesen:

GRAFEX | 30.07.2014

RxAutoImage BASE R14.0 - Der professionelle AutoCAD Einstieg in die Bearbeitung gescannter Zeichnungen

Langenhagen, 30.07.2014 - Mit RxAutoImage BASE R14.0 erhalten Sie einen professionellen und doch preiswerten Einstieg in die AutoCAD© Hybridwelt.Mit unserer Base-Variante von RxAutoImage R14.0 bekommt der Anwender bereits eine Reihe von Funktionen, ...
GRAFEX | 29.07.2014

GRAFEX bietet Ihnen Dienstleistungen - zum Konvertieren - zum Vektorisieren und Änderungsdienste

Langenhagen, 29.07.2014 - GRAFEX ist seit 1984 ein international agierendes mittelständisches Unternehmen, das erfolgreich IT - Lösungen mit einem Portfolio um Themen wie Viewing, Redlining, Rasterbearbeitung, Vektorisierung, Scan-/Reprosysteme, Ze...