Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KLB Klimaleichtblock GmbH |

Mit Schornstein sicher und flexibel in die Zukunft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mehr Lebensqualität und Energieeffizienz durch moderne Schornsteinsysteme

Ein Stück Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden: Moderne Schornsteinsysteme sind ein wichtiger Baustein des Energiespar-Konzeptes eines Hauses. Experten raten daher bereits beim Hausbau in die Zukunft zu blicken und ein flexibles Schornsteinsystem einzubauen. "Dieses bietet die Möglichkeit, sich unabhängig von einem bestimmten Energieträger zu machen", erklärt Diplom-Ingenieur Andreas Krechting von der Firma KLB Klimaleichtblock aus Andernach. "Eine besonders anpassungsfähige Lösung sind dreizügige Schornsteinsysteme mit Leichtbeton-Mantelsteinen. So kann jeweils ein Zug für die Zentralheizung, den offenen Kamin und beispielsweise eine Solaranlage verwendet werden."



Steigende Energiepreise veranlassen viele Bauherren zum Umdenken. Daher ist für künftige Eigenheimbesitzer die Zukunftssicherheit bei der Wahl des Energieträgers für das Heizungssystem ein entscheidendes Kriterium der Hausplanung. Bauexperten raten dabei auf Flexibilität zu setzen und ein mehrzügiges Schornsteinsystem zu verbauen. "Die Vorteile liegen klar auf der Hand", erklärt KLB-Bauexperte Andreas Krechting aus Andernach. "Die meisten Möglichkeiten bietet ein dreizügiger Schornstein. An ihm lassen sich parallel zwei verschiedene Heizsysteme anschließen, beispielweise eine Gasheizung und ein klassischer Kaminofen. Der dritte Schornsteinzug dient dann als Versorgungsschacht zur Führung von Installationsleitungen - wie zum Beispiel für Solaranlagen."



Auch die Verpackung macht den Unterschied



Moderne Schornsteinsysteme und Abgasanlagen für den Neubau sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Neben einer unterschiedlichen Anzahl von Zügen sind auch mehrschalige Modelle verfügbar. Dreischalige Schornsteine beispielsweise bestehen aus wärmedämmenden Leichtbeton-Mantelsteinen. Diese lassen sich schnell und einfach verarbeiten und verfügen über alle positiven Eigenschaften des bekannten Baustoffes Leichtbeton. Auf diese Weise ist eine einheitliche Bauweise der gesamten Gebäudehülle samt Schornstein möglich. Dies vermeidet Wärmebrücken zwischen Bauteilen und trägt so zum energetischen Gesamtkonzept bei. "Auch wer keinen Schornstein hat, muss nicht auf die Auswahlmöglichkeit der Heizungsanlage verzichten. Sanierungssysteme mit verschiedenen Innenrohren aus Edelstahl, Kunststoff oder Schamott können auch nachträglich in viele bestehende Schornsteine integriert werden" sagt Krechting. Moderne Schornsteinsysteme ermöglichen somit ein Stück Unabhängigkeit bei der Brennstoffwahl und tragen zu einem energiesparenden Gesamtkonzept bei.



Weitere Informationen zu "KLB-Schornsteinsystemen" erhalten interessierte Bauherren direkt bei der KLB-Klimaleichtblock GmbH - per Fax (02632-2577770) oder per E-Mail (info@klb.de).



Die vollständige Pressemitteilung inklusive printfähiger Bilder ist auch abrufbar unter: dako pr


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas Krechting (Tel.: 02632 / 25 77-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 368 Wörter, 3459 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: KLB Klimaleichtblock GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KLB Klimaleichtblock GmbH lesen:

KLB Klimaleichtblock GmbH | 11.09.2018

Massiv bauen - gesund wohnen

Die eigenen vier Wände sollen ein gemütlicher Rückzugsort sein - schlechte Luft und Schadstoffe haben hier keinen Platz. Bereits bei der Planung des Eigenheims lassen sich die Weichen für ein gesundes Raumklima stellen. Natürliche Baustoffe trag...
KLB Klimaleichtblock GmbH | 14.08.2018

Neuer Vertriebsleiter bei KLB

Andernach (d-pr): Seit dem 1. August ist Axel Zeuner (50) neuer Vertriebsleiter des Leichtbeton-Herstellers KLB Klimaleichtblock. In dieser Funktion folgt er auf Wolfgang Wirtgen (64), der zum Ende des Jahres in den Ruhestand wechselt. Zeuner verfüg...
KLB Klimaleichtblock GmbH | 18.07.2018

Ruhe im Raum

Musik, Gespräche, Verkehrslärm: Schon vermeintlich geringe Lärmbelastungen können bei dauerhafter Einwirkung zu gesundheitlichen Schäden führen. Eine Dauerbeschallung durch übliche Wohngeräusche fördert beispielsweise Konzentrationsstörunge...