info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Navispace AG |

Die Spannung steigt - M2M Challenge kündigt Finalisten an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der 'M2M Innovator of the Year 2013/14? wird von den Titel-Sponsoren Ericsson und Swisscom auf dem Mobile World Congress in Barcelona ernannt


Herrsching, Februar 17, 2014 - Machine-to-machine Kommunikation (M2M) zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche der Industrie, des Arbeitslebens und auch des täglichen Lebens. Intelligente Fahrzeuge, smarte Logistikobjekte, vernetzte Haushaltsgeräte,...

Herrsching am Ammersee, 19.02.2014 - Herrsching, Februar 17, 2014 - Machine-to-machine Kommunikation (M2M) zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche der Industrie, des Arbeitslebens und auch des täglichen Lebens. Intelligente Fahrzeuge, smarte Logistikobjekte, vernetzte Haushaltsgeräte, smarte Kochtöpfe und sogar ein smarter Teddybär - fast alles in unserer Umgebung ist bereits Teil des Internets der Dinge (Internet of Things - IoT) oder steht kurz davor vernetzt zu werden. Zum zweiten Mal war die M2M Challenge auf der Suche nach herausragenden, innovativen und marktfähigen Anwendungen und Produkten für diesen aufstrebenden Markt - und mit großem Erfolg!

Mehr als 250 Einreichungen aus 50 verschiedenen Ländern wurden zu Beginn des Jahres durch die internationale Jury evaluiert und die Finalisten des Wettbewerbs können nun verkündet werden.

Die besten Ideen werden am 24. Februar von den Finalisten auf der offiziellen Award Ceremony am Ericsson Stand, während des Mobile World Congress in Barcelona, präsentiert. Die M2M Challenge Titel-Sponsoren Ericsson und Swisscom, sowie die Sponsoren Telit und VARTA Microbattery prämieren den "M2M Innovator of the Year 13/14" und die Gewinner der einzelnen Kategorien der M2M Challenge. "Für uns ist es inspirierend, die Entwicklung neuer Ideen zu fördern. Die M2M Challenge ist der beste Beweis dafür, dass unzählige Innovationen und großartige Ideen nur darauf warten, entdeckt zu werden." sagt Miguel Blockstrand, Head of Device Connections, Ericsson.

Die Finalisten der M2M Challenge 13/14 sind:

Kategorie "Mobility":

Smart Tank Telemetry von Sensile Technologies SA - eine Telemetrielösung basierend auf Wireless-(GSM)-Übertragung, die automatisch Füllstände von Tanks mit den ERP- Systemen von Öl-und Gasunternehmen abgleicht.

BlueID SDK von Baimos Technologies - ein "Toolkit" für Mobilfunkdienstleister, App-Entwickler und Hersteller. Es kann einfach, schnell und sicher installiert werden und rüstet jedes Smartphone und M2M-Gerät mit physischen Zugangsfeatures auf.

M2M mybeer automatic tank fill solution von swiss1mobile und Carlsberg - eine für die Hotellerie und Bierbrauer entwickelte Lösung, die Werte wie Füllstand, Temperatur und Druck eines Tanks misst und diese Daten über eine App an Anwender, wie Restaurants und Biebrauereien sowie an die Zentrale von Carlsberg sendet.

Kategorie "Consumer Electronics & More":

Everycook von Everycook - ein Kochgerät das selbstständig Lebensmittel zu einer fertigen Mahlzeit verarbeitet und kocht. Das intelligente Gerät greift hierfür auf eine online abgespeicherte "Rezeptdatenbank" zurück und bietet dem Anwender eine große Auswahl an Essensvorschlägen an. Über eine Smartphone- oder Tablet-App wird der Nutzer über alle Prozessschritte informiert, die manuelles Eingreifen (Einkauf, Zugabe von Zutaten etc.) verlangen.

Carriots von Carriots - eine Entwicklerplattform zum Hosting von Applikationen. Speziell entwickelt für das Internet of Things (IoT) und M2M-Projekte, vereinfacht Carriots die Datenerfassung von vernetzten Objekten, speichert diese und erstellt leistungsstarke Applikationen mit wenigen Codierungszeilen.

Changers von Blacksquared - ein kleines mobiles und flexibles Solarmodul, mit dem der Nutzer eigene Energie erzeugen und mobile Geräte versorgen kann. Jedes eingesparte Gramm CO2 wird an die Community übermittelt und erreichte "Credits" können gegen Waren und Dienstleistungen eingetauscht werden.

Kategorie "Energy":

Systech Modular M2M Gateway von Systech - unterstützt die Flexibilität von Plug-in Software und Hardware Modulen für ZigBee, Z-Wave, Bluetooth, Wi-Fi, Cellular (2G, 3G, 4G), Serial, Analog Dial, USB, Ethernet, etc. Das M2M-Gateway kann durch den Nutzer durch beliebige Kombinationen der Technologie konfiguriert werden.

SMART HOME Plug & Play von ROCKETHOME - ermöglicht die Steuerung von Licht, Temperatur und der Aktivitäten elektronischer Geräte im Haus über Smartphone, Tablet oder Webportal. Der Nutzer kann somit jederzeit und von überall mit seinem Haus kommunizieren.

Intelligent Lighting Control System von Dazzletek - eine kabellose dynamische Beleuchtungssteuerung, welche öffentliche und private Beleuchtungsprojekte überwacht, schaltet und dimmt, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Alle Systemkomponenten sind kabellos, einfach zu installieren und implementieren.

Kategorie Healthcare:

Teddy the Guardian von ID GUARDIAN LTD - ein Teddybär mit Sensoren, um Kinderärzten, medizinischem Personal oder auch Eltern auf kinderfreundliche und stressfreie Art und Weise den Zugriff auf Gesundheitsparameter der kleinen Patienten zu ermöglichen. Während das Kind den Bären an sich drückt, werden die aufgenommenen Daten an ein Tablet, Smartphone oder eine Web Applikation übermittelt.

Mobile Containers for blood transport von M2M Team Sp.z o.o. - eine Lösung für den sicheren und schnellen Transport von Blutkonserven. Smarte Container überwachen während des Transports wichtige Blutparameter wie Temperatur und Feuchtigkeitsgehalt. Eine Eigenkontrollfunktion prüft unter anderem die Stromversorgung des Containers.

Uwatch von Orus s.r.l. - Armband, das über Internet, Mobiltelefon oder auch eine Verbindung mit einem Kontrollzentrum, die Gesundheitsdaten von Patienten übermittelt, in Notfällen hilft oder auch medizinische Fernberatungen ermöglicht.

Kategorie Security:

Suitcase Security System von Ericsson - Ins Reisegepäck integriertes Sicherheitssystem, welches sich mit einer App auf dem Smartphone verbindet und zur Raum- oder Gebietsüberwachung dient. Es überwacht die Umgebung und erlaubt eine ferngesteuerte Interaktion inklusive Alarmauslösung.

FireFlag von Schmidt Productdesign - Brandschutzsystem, das mit herkömmlichen akustischen Rauchmeldern gekoppelt ist und im Notfall eine festgelegte Person kontaktiert.

All traffic solutions von All traffic solutions - Smarte App-Suite, die staatlichen Einrichtungen oder lokalen Institutionen mit einer webbasierten Applikation und virtuellen Karte erlaubt, Verkehrsregelungsgeräte aus der Ferne zu überwachen und zu steuern (Tempolimit, Unfall, Baustelle etc.)

Auf der offiziellen Preisverleihung am 24. Februar in Barcelona werden dann der "M2M Innovator of the Year" und die Kategoriegewinner bekannt gegeben.

Über die M2M Challenge:

Die M2M Challenge ist der führende Wettbewerb im Bereich machine-to-machine (m2m) Kommunikation. Der Innovationswettbewerb fördert und prämiert innovative und revolutionäre m2m-Lösungen, die in folgenden Kategorien eingereicht werden können: Mobilität, Energie, Sicherheit, Gesundheitswesen und Unterhaltungselektronik & mehr. Alle eingereichten Ideen werden von einer internationalen Fachjury in Bezug auf ihren innovativen Charakter, ihr Geschäftspotenzial und ihre Benutzerfreundlichkeit geprüft. www.m2m-challenge.com

Titelsponsoren sind Swisscom und Ericsson, sowie Telit und VARTA Microbattery. Das internationale Partnernetzwerk umfasst die m2m alliance, m2m apps, Beecham Research, TAITRA, Cluster 55, Team Côte d'Azur, m2m Forum, Innovative City Convention, Continua Health Alliance, Com4innov und Wearable Technologies.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 911 Wörter, 7354 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Navispace AG lesen:

Navispace AG | 03.06.2013

Fünfter Internationaler Wearable Technologies Innovation World Cup am 1. Juni gestartet

Herrsching am Ammersee, 03.06.2013 - Zum fünften Mal sucht der WT Innovation World Cup nach innovativen Lösungen mit großem Marktpotential im Bereich Wearable Technologies. Zwischen dem 1. Juni und dem 30. November 2013 können Teilnehmer ihr Prod...