Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Wird man im Alter sonderlich?

Von A.S. Rosengarten-Verlag UG

Bilden Sie sich selbst ein Urteil und lesen Sie eine kleine Kostprobe aus dem Buch

"... Mit so einem Nervtöter musste ich vor Kurzem selbst Bekanntschaft machen. Ich wohne in einem kleinen Dorf auf einer Anlage zusammen mit meinen beiden Pferden, so dass wir in den Sommermonaten von allerlei Stechgetier geplagt werden. Es klingelte also gegen 20.00 Uhr an meiner Haustür ....: Mein Name ist Fliege, haben Sie diese Woche in der Regionalzeitung den Artikel über die Stehmücken gelesen? Der stammt von mir. Ich bin jetzt in Rente und gehe der Sache auf den Grund. Ich habe nämlich herausgefunden, dass hier im Ort ein Güllehaufen steht, der Auslöser für diese Stechmücken ist. Ich sage allen Leuten im Ort, sie sollen unbedingt ihre Regentonnen entfernen, denn diese Tonnen ziehen diese Mücken auch an. Haben Sie auch welche? Wissen Sie, die übertragen auch Borreliose. Meine Frau und ich haben Borreliose von diesen Mücken. Darf ich mal in Ihre Reithalle sehen, ob Sie auch Stechmücken haben? Ich erwiderte kurz, dass diese Mücken, die in meiner Reithalle sind, ganz ordentlich beißen. Das ist aber interessant, das ist ja etwas ganz Neues. Da nehme ich gleich eine mit und schicke sie Frau Dr. Sucherle ins Labor. Darf ich die Tage nochmal kommen, ich stelle dann eine Fliegenfalle bei Ihnen auf und bringe den Photoapparat mit..... Keine drei Stunden später klingelte es erneut an meiner Tür. Nicht ungefährlich, nicht ungefährlich, Sie haben es mit dem Wadenbeißer zu tun. Ich habe die Fliege gleich gestern Abend noch fotografiert und das Bild vergrößert. Sofort habe ich Frau Dr. Sucherle informiert. Die Viecher haben ja einen rießen großen Stechrüssel. Die saugen teilweise bis zu 9 Minuten und leben bis zu 70 Tagen. Die vermehren sich wie verrückt im Pferdemist. Borreliose können die auch übertragen. Habe hier mal alles für Sie zusammengestellt. Meine Adresse ist auch dabei. Rufen Sie mich jederzeit gerne an, wenn Sie etwas wissen wollen ...." Na, haben Sie sich Ihr Bild gemacht? Dies ist ein Auszug aus dem Buch der Autorin Angelika C. Schweizer mit dem Titel "Der Arsch ist ab - so ist das mit dem Alter". Schweizer hat hier eine bitterböse Satire auf das Alter voll Sarkasmus und Ironie geschrieben. In diesem Kapitel meint sie am Ende: "Wer also zu viel Zeit hat, der wird nicht selten spinnert und macht sich zum Dorftrottel". Das Buch bekommt seinen ganz besonderen Reiz, dadurch, dass zahlreiche Dialoge in schwäbischer Mundart geschrieben sind, so dass auch die Mentalität der Einwohner vom Ländle dargestellt wird. Das Buch ist über den Verlag und auch im Buchhandel zum Preis von EUR 12,90 erhältlich. Es ist ein Taschenbuch mit 147 Seiten.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika C. Schweizer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 2672 Zeichen. Artikel reklamieren

Über A.S. Rosengarten-Verlag UG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 6

Weitere Pressemeldungen von A.S. Rosengarten-Verlag UG


17.11.2015: Bei dem Uhthoff-Phänomen handelt es sich "nur" um eine vorübergehende Symptomatik, die nicht gefährlich ist und auch keine Verschlechterung der Erkrankung anzeigt. Hitze verlangsamt die Nervenleitfähigkeit und somit die Zunahme von eigentlich bereits bestehenden Symptomen nach körperlicher Anstrengung oder Erhöhung der Körpertemperatur. Bei Abkühlung lassen die Beschwerden wieder nach. Dieses Phänomen tritt bei mehr als 80% der MS-Patienten auf und ist bei einigen Betroffenen sehr stark ausgeprägt.  Was kann ich gegen dieses Phänomen tun? Lesen Sie dazu das Buch der Autorin Doris F... | Weiterlesen

17.11.2015: Es ist nicht einfach, die Ernährung umzustellen. Was ist erlaubt, was geht gar nicht und kann ich überhaupt eine Low Carb Ernährung für mich einsetzen? Dieses Buch hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen und dabei dem Lifestyle, den Gewohnheiten und individuellen Präferenzen zu entsprechen. Was genau ist nun Low Carb? Der Begriff Low Carb kommt aus dem Englischen und ist eine Kurzform des Begriffs "Low-carbohydrate". "Low" heißt "niedrig und carbohydrates" bedeutet "Kohlenhydrate". Es wird auf Produkte wie Zucker, Kartoffeln, Reis und Mehlspeisen z.B. Brot, Nudeln, verzichtet. Low Carb ist ... | Weiterlesen

17.11.2015: In dem Buch "Low Carb Vegetarisch" nimmt die Low Carb Bestseller-Autorin Jutta Schütz u.a. Zwiebel, Broccoli, Rettich, Tomate, Rote Beete, Paprika, Spinat, Mangold, Spargel und Chicoree unter die Lupe. Zusätzlich zu den Infos über das Gemüse gibt es 60 Rezepte, die alle auch kohlenhydratarm sind. Low Carb (kohlenhydratarme Ernärhung) korrigiert den gestörten Stoffwechsel und stabilisiert den Blutzucker.  Von der Paprika-Lasagne bis hin zu gefüllten Tomaten mit Champignons finden sich hier tolle Rezepte zum Nachkochen.   | Weiterlesen