info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Im Sommer steht Hongkong wieder im Zeichen der Literatur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die HKTDC Hong Kong Book Fair gehört zu den wichtigsten Literaturereignissen Asiens und zog 2013 fast eine Million Besucher aus aller Welt an.

In diesem Jahr feiert die vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierte Buchmesse unter dem Titel "Reading the World - the More, the Merrier" ihr 25. Jubiläum. In der Zeit vom 16. bis 22. Juli 2014 werden rund 570 Aussteller aus aller Welt im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) ihre Verlagsprogramme präsentieren.



Die HKTDC Hong Kong Book Fair ist nicht nur durch das interessante Messeangebot Anziehungspunkt für Branchenprofis und Literaturbegeisterte, sondern auch durch das kulturelle Rahmenprogramm während und nach der Messe. Vom 23. Juni bis 31. Juli bieten nämlich Hongkonger Buchhandlungen, Einkaufszentren, Cafés, Bildungs- und Kultureinrichtungen unter dem Motto "Cultural July", über 140 Veranstaltungen an, darunter Seminare, Autorenlesungen, Stadttouren mit kulturellem Fokus und den Besuch von Literaturcafés. Sie ergänzen die über 330 Events, die bereits während der Messe im HKCEC stattfinden.



Zum vielfältigen Programm der Messe gehört unter anderem die "7 Seminar Series" mit den beliebten "Renowned Writers Seminars". In Zusammenarbeit mit den Zeitungshäusern Mingpao und Yazhou Zhoukan präsentiert das HKTDC dort 20 bekannte Autoren vom chinesischen Festland, aus Hongkong und Taiwan, die über ihre Erfahrungen als Schriftsteller berichten. Thematisch neu hinzugekommen sind 2014 die "Lifestyle Seminar Series" und die "Personal Development and Spiritual Growth" Reihe.



"Author of the Year" ist Dung Kai Cheung. Dem Lebenswerk des aus Hongkong stammenden Schriftstellers, Bühnenschreibers und Essayisten wird unter anderem in der "Art Gallery" Tribut gezollt. Die Ausstellung spiegelt seine literarische Fähigkeit, die einheimische kulturelle Perspektive mit einem globalen Horizont zu verbinden, wider. Sie umfasst Videos, Bücher und Requisiten. Ergänzt wird die Vorstellung seiner Arbeit durch Seminare, in denen Besucher seine Werke aus verschiedenen Perspektiven kennenlernen können.



Weitere Ausstellungen in der "Art Gallery" sind "A Journey to Fujian", wo sich die Provinz mit literarischen Werken von Lin Yutang und Bing Xin, Kunstwerken aus Stein und Lack und Vorführungen der traditionellen Min Opern vorstellt. "A Glance to the Centurial Book Industry" zeigt die Wichtigkeit der Buchmesse für die Verlags-und Literaturbranche auf.



Literaturbegeisterte Kinder und Jugendliche kommen bei der HKTDC Hong Kong Book Fair ebenfalls nicht zu kurz. Das "Children Paradise" und die "Teens` World" widmen ihr Angebot Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen. Unter anderem präsentiert die in Hongkong ansässige Journalistin und Schriftstellerin Kelly Yang ihr Kinderbuch "Where´s Broccoli?". In dem Hongkonger Bestseller wird ein Abenteuer des kleinen Eliot und seines besten Freundes Broccoli erzählt. Die Geschichte ist mit liebevoll gestalteten Illustrationen von Craig Stephens unterlegt und eignet sich für Kinder zwischen 4-9 Jahren. In den "Storytelling by Celebrities" Sessions begrüßt das "Children Paradise" bekannte Persönlichkeiten aus Sport, Unterhaltung und Regierung. Die Initiative soll das Interesse von Kindern am Lesen sowie das gemeinsame Lesen von Eltern und Kindern fördern.



Den internationalen Charakter der Buchmesse betonen Events mit englischsprachigen Autoren und die "International Cultural Villages". Bei den Autorenpräsentationen spricht unter anderem der auf die moderne Geschichte Chinas spezialisierte Professor und Historiker Frank Dikötter. Sein Werk "Mao's Great Famine" wurde 2011 mit dem Samuel-Johnson-Award for Non-Fiction ausgezeichnet. Sein neues Werk "The Tragedy of Liberation - A History of the Chinese Revolution 1945-1957" wird von Economist und der Sunday Times als eines der Bücher des Jahres gefeiert.



In der "Copyright Exchange Lounge" tauschen sich Literaturagenten und Aussteller über Lizenzen aus und können sich über Urheberrechtsfragen informieren. Weitere interessante Themenschwerpunkte bilden die "English Avenue", "e-Books & Learning Resources" sowie die "Multimedia & Stationery Zone".


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 587 Wörter, 4468 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 22.06.2017

Premiere für den Beyond Burger in Hongkong

Hatte deren Gründer, Jonathan Glover, bisher ein florierendes Geschäft rund um Burger aus Premium-Fleisch aufgebaut, bietet die im Guide Michelin gelistete Marke nun Dry-Aged Beef und Bacon Cheeseburger als vegane Variante. Möglich macht dies ein ...
Hong Kong Trade Development Council | 20.06.2017

Zurück zur Natur: Humphrey Leung und sein Start-up Growgreen

Der Gründer des in Hongkong notierten Unternehmens Solomon Systech war vorher mehrere Jahrzehnte erfolgreich im Elektronik- und Halbleitergeschäft tätig. Vor zwei Jahren beschloss er, sein Know-how im Bereich Technologie in ein neues Unternehmen e...
Hong Kong Trade Development Council | 13.06.2017

Erster Hackathon auf der Langstrecke

Sie waren Teil von Hack Horizon, dem ersten Hackathon, der an Bord eines Langstreckenfluges stattfand. Das Ziel der Gruppe: Travel-Tech-Produkte zu designen, die die Ansprüche eines modernen Reisenden auf dem Boden und in der Luft widerspiegeln. Au...