info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FIO SYSTEMS AG |

FIOPORT unterstützt Immobilienmakler bei Widerrufsrecht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ab dem 13.06.2014 tritt eine neue EU-Verbraucherrichtlinie in Kraft, die auch das Maklergeschäft entscheidend beeinflusst


Durch diese neue Verordnung fallen Maklerverträge, die "außerhalb von Geschäftsräumen" abgeschlossen werden unter das Fernabsatzgesetz und können innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Bereits das Anfordern eines Exposees, z.B....

Leipzig, 13.06.2014 - Durch diese neue Verordnung fallen Maklerverträge, die "außerhalb von Geschäftsräumen" abgeschlossen werden unter das Fernabsatzgesetz und können innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Bereits das Anfordern eines Exposees, z.B. über das Kontaktformular eines Internetportals, führt dazu, dass ein Maklervertrag mit dem Interessenten zustande kommt. Immobilienmakler müssen somit Interessenten an dieser Stelle über ihr Widerrufsrecht belehren. Erfolgt die Widerrufsbelehrung nicht, kann der Interessent innerhalb einer Frist von 12 Monaten und 14 Tagen von seinem Vertrag zurücktreten. In der Regel hat der Makler in dieser Zeit seine Leistung bereits erbracht, so dass ein Widerruf den Verlust des Provisionsanspruchs bedeuten würde. Hat der Interessent jedoch vom Makler eine sofortige Erbringung der Dienstleistung verlangt und widerruft den Vertrag dann innerhalb der Widerrufsfrist, hat der Makler Anspruch auf Wertersatz in Provisionshöhe.

In FIOPORT wird der Versand einer Widerrufsbelehrung in nur wenigen Schritten ausgelöst. Der Interessent erhält nach Kontaktaufnahme einen Link zu einem Online-Formular, in welchem er den Erhalt und das Verstehen der Widerrufsbelehrung bestätigen muss. Wünscht er die sofortige Erbringung der Maklerleistung, wird direkt das angefragte Objektangebot automatisch an ihn verschickt. Wünscht der Interessent nicht die sofortige Erbringung, erhält er das Exposé erst nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen. Für den Makler ergibt sich kein Mehraufwand - jeder Prozessschritt ab Absendung der Widerrufsbelehrung bis zur Statusrückgabe in der Software wird automatisiert durch FIOPORT gesteuert.

Für den Interessenten und für den Makler wurde mit dem Online-Formular eine unkomplizierte und rechtssichere Lösung zur Dokumentation einer Zustimmung geschaffen.

Dank der webbasierten Architektur von FIOPORT steht die Neuerung jedem Nutzer automatisch zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 259 Wörter, 2007 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FIO SYSTEMS AG lesen:

FIO SYSTEMS AG | 19.01.2017

FIO auf der Sprengnetter Innovations-Tagung 2017

Leipzig, 19.01.2017 - Am 18.01.2017 nahm die FIO SYSTEMS AG an der Sprengnetter Innovations-Tagung 2017 in Fulda teil. Unter dem Titel „Strategien für den Makler der Zukunft“ bot die Veranstaltung für den Innovationstreiber FIO die ideale Platt...
FIO SYSTEMS AG | 18.06.2014

Berlin Hyp und FIO kooperieren

Leipzig, 18.06.2014 - "In den letzten Jahren ist immer deutlicher geworden, dass unsere Kunden mehr erwarten als reine Finanzierungsleistungen. Sie wünschen sich komplementäre Dienstleistungen." erklärt Gero Bergmann, Mitglied des Vorstands der Be...
FIO SYSTEMS AG | 16.04.2014

FIOPORT vorbereitet für EnEV2014

Leipzig, 16.04.2014 - Immobilienanzeigen in kommerziellen Medien wie z.B. Online-Portalen, Exposés oder Zeitungen müssen demnach zwingend Pflichtangaben zu Energiekennwerten enthalten. Alle dafür notwendigen Werte können in der Maklersoftware hin...