Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ixtract GmbH |

Chinas Super-Höhle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


ixtract entwickelte ein animiertes 3D-Modell einer der größten Höhlen Chinas, basierend auf Laser-Scans


Im Süden Chinas, unterhalb konischer Gipfelspitzen, Felsbrücken und Gesteinstürmen, liegt eine der größten Höhlen der Welt. Ein hochkarätiges Expertenteam brach 2013 auf, um eine Vielzahl der riesigen Kammern dieses bis dato sehr unbekannten Netzwerkes auszumessen. Im Zuge dieser Forschungsarbeiten veröffentlicht das National Geographic Magazine nun sowohl ein aktuelles 3D-Modell in der Printausgabe des Magazins als auch eine originalgetreue Animation in der iPad-App. Diese zeigt die größte der neu entdeckten Kammern, die in einem interaktivem Feature realistisch erlebt werden kann. Realisiert wurde diese Darstellung von der Berliner Infografik-Agentur ixtract, die schon in vorherigen Projekten mit National Geographic exklusives Expeditionsmaterial erfolgreich aufbereiten konnte. Wie beispielsweise: www.ixtract.de/portfolio-item/national-geographic-titanic oder das aktuelle Projekt: http://ixtract.de/portfolio-item/national-geographic-hoehle

Die interaktive Höhlen-Animation von ixtract ist in der Juli-Ausgabe des National Geographic-Magazins unter www.nationalgeographic.com/china-caves/supercave zu sehen.
Die Forschungsexpedition zur Erkundung des Höhlensystems wurde von dem britischen Höhlen-Experten Andrew Eavis (Vorsitzender der „British Caving Association“ und Präsident der „World Caving Association“) geleitet, wobei er unter anderem massgeblich mit den chinesischen Behörden verhandelte, um die notwendigen Voraussetzungen für diese Expedition zu schaffen. Die weiteren Mitglieder setzten sich aus bekannten Wissenschaftlern und Forschern mit jahrelanger Höhlenforschungserfahrung zusammen: Tim Allen, Eavis Stellvertreter und verantwortlich für die Logistik, Professor Pete Smart, der theoretische Kopf der Expedition, Mark Richardson, Jane Allen, Richard Walters, Dr. Daniela Pani und nicht zuletzt Carsten Peters als Photograph der Expedition.

Das sogenannte „Gebihe-Höhlen-System“ beherbergt dabei die zweitgrößte Kammer der Welt, die „Miao“-Kammer mit einer maximalen Höhe von 190 Meter und einer Länge von ca. 852 Meter. Die Dezimeter-genaue Ausmessung dieser enormen Kammern geschah in einer diesbezüglich noch nie gesehenen Detailschärfe. Um diese Genauigkeit - die Kammer besteht aus über 15 Millionen Messpunkten - zu erreichen, wurde eigens ein hoch innovativer Laserscanner an 16 Punkten innerhalb der Kammer eingesetzt und anschließend die einzelnen Punkt-Messwolken miteinander zu einer zusammenhängenden Höhle verrechnet.

Auf Basis dieser spektakulären Aufnahmen wurde von der Berliner Infografik-Agentur ixtract ein 3D-Modell dieser Höhle nachgebaut. Zusätzlich wurde eine aufwendige Animation entwickelt, welche einen Flug durch die Miao-Höhle simuliert und dabei die verschiedenen Aufnahmen von Photograph Carsten Peter ansteuert, die ixtract von National Geographic exklusiv zur Verfügung gestellt wurden. Die Schwierigkeit bestand vor allem darin, die korrekte Verortung dieser Fotos, welche immer nur einen Ausschnitt der Höhle zeigen, herauszufinden und zu einer flüssigen Animation zu verbinden - stets unter der Prämisse einer möglichst originalgetreuen Abbildung.
Aber nicht nur künstlerisch war die Visualisierung eine Herausforderung, auch technisch wurde dem Equipment bei ixtract einiges abverlangt: Die Renderzeit für eine Version des 90 sekündigen Flugs betrug allein 4,5 Tage.
„Wieder einmal durften wir ein Objekt visualisieren, das so vorher noch niemand vollständig gesehen hat. In der Höhle ist es so dunkel, dass es den Wissenschaftlern vor Ort nicht einmal möglich war, die Decke zu betrachten. Die Scheinwerfer waren einfach zu schwach. Wir waren nun die Ersten, die Licht ins Dunkel dieser Kammer bringen durften, wodurch sie auch allen zugänglich wird, die nicht bei der Expedition dabei sein konnten.“, so Stefan Fichtel, der Creative Director von ixtract.

Besonders die Verantwortlichen vom National Geographic Magazine aber auch alle daran Beteiligten sind mit dem Ergebnis der Visualisierung äußerst zufrieden, wie die Aussage von Carsten Peter anschaulich zeigt: „Extraordinary! I love the scanning gaps too, otherwise you would take it for real... Amazing!“

_
Ixtract Gmbh - visual knowledge transfer
Wissen abbilden ist unsere Aufgabe. Mit Infografiken machen wir abstrakte Inhalte greifbar und komplexe Abläufe für jeden verständlich. Als Agentur übertragen wir Informationen visuell in „intelligente Bilder“ und setzen die Kernaussagen gekonnt in Szene. Darüber hinaus vermarkten wir auf Wunsch die entstandenen Grafiken deutschlandweit in Zeitungen und Zeitschriften und sind damit Vorreiter auf dem noch jungen Feld der Visuellen PR.

Ihr Kontakt für weitere Informationen
Stefan Fichtel
Telefon: +49 30 225 027 631 10
Email: info@ixtract.de
Gneisenaustr. 111
10961 Berlin

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Fichtel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 498 Wörter, 3880 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: ixtract GmbH

Wissen abbilden ist unsere Leidenschaft. Mit Infografiken machen wir abstrakte Inhalte greifbar und komplexe Abläufe für jeden verständlich. Als Agentur übertragen wir Informationen visuell in „intelligente Bilder“ und setzen die Kernaussagen gekonnt in Szene. Unternehmen wie beispielsweise Audi, Siemens und Lanxess oder angesehene Institutionen wie das National Geographic Magazin oder der WWF vertrauen regelmäßig auf unsere Fähigkeiten.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ixtract GmbH lesen:

ixtract GmbH | 14.11.2018

Erkältungen vorbeugen - erklärt mit innovativen Infografik Comicstrips

"Alles fing mit der Entwicklung eines Charakters an, der als Experte durch die verschiedenen Panels der Infografik führt", erläutert Stefan Fichtel, der Zeichner und Gründer der Agentur. Dieser Juniorprofessor erklärt dann die verschiedenen Aspek...
ixtract GmbH | 10.09.2018

Mit Hilfe visueller Gesprächsmoderation zur animierten Prozessgrafik für komplexe Digitalisierungsprojekte

Abstrakte Prozesse grafisch zu interpretieren ist bereits eine Herausforderung. Sobald mehrere Fachabteilungen innerhalb eines Konzerns aber an der Umsetzung eines riesigen Prozesswandels beteiligt sind, besteht die erste Aufgabe darin, die unterschi...
ixtract GmbH | 20.08.2018

Mitarbeiterkommunikation global - Infografiken als multilingualer Kommunikationskanal

Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Dax-Konzern ist die ixtract GmbH vertraut mit den Bedürfnissen der internen Kommunikation bei Siemens. So war es möglich den zunächst nur theoretisch definierten Prozess noch vor dem eigentlichen R...