MEDIA BROADCAST bringt Radioprogramme via UKW in Demmin/Mecklenburg-Vorpommern on Air
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Media Broadcast GmbH |

MEDIA BROADCAST bringt Radioprogramme via UKW in Demmin/Mecklenburg-Vorpommern on Air

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Start zum 1. Juli - bessere Reichweite und bessere Empfangbarkeit

MEDIA BROADCAST bringt öffentlich-rechtliche und private Radioprogramme via UKW in Demmin/Mecklenburg-Vorpommern on Air



Köln, Schwerin, Demmin, 26. Juni 2014 - Die UKW-Versorgung in Mecklenburg-Vorpommern wird deutlich optimiert. Zum 1. Juli schaltet der Sendernetzprovider MEDIA BROADCAST die Radioprogramme des NDR und des Deutschlandradio sowie des privaten Programmanbieters Ostseewelle am Senderstandort Demmin auf. Zusätzlich wird Deutschlandradio Kultur in Stralsund über 92,1 MHz ausgestrahlt. Hörer können die Programme zum Einschaltdatum unter folgenden Frequenzen empfangen:



Private Radioanbieter in Demmin

Ostseewelle 107,9 MHz



Öffentlich-rechtliche Radioanbieter in Demmin

DKultur 106,2 MHz

(zusätzliche Aufschaltung 92,1 MHz in Stralsund)

DLF 89,8 MHz

(Abschaltung Dargun 89,8 MHz)

NDR 1 Radio MV 97,6 MHz

NDR 2 92,5 MHz

NDR Kultur 91,8 MHz

NDR Info 101,5 MHz

N-JOY 95,1 MHz



Die Aufschaltung der UKW-Programme erfolgt in Zusammenhang mit der für Sommer 2014 geplanten Inbetriebnahme des neuen Senderstandortes Rostock-Toitenwinkel. Hierzu ist eine Neuorganisation der Frequenzordnung notwendig, um alle Optimierungspotenziale auszuschöpfen und eine effiziente und ökonomische Rundfunkversorgung zu ermöglichen. Alle Programmveranstalter profitieren im Ergebnis von einer deutlich verbesserten Reichweite im Bundesland, die Hörer von einer besseren Empfangbarkeit der Radioprogramme.



MEDIA BROADCAST teilt zudem mit, dass es wegen Messarbeiten für die TV- und Radio-Verbreitung in Mecklenburg-Vorpommern im Zeitraum 15. bis 18. Juli 2014 zu vorübergehenden, kurzzeitigen Empfangsbeeinträchtigungen in den Regionen Rostock-Marlow kommt und bittet die Rundfunkteilnehmer um Verständnis für die Maßnahme.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Holger Crump (Tel.: (0) 221 / 7101-5012), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 235 Wörter, 2132 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Media Broadcast GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Media Broadcast GmbH lesen:

Media Broadcast GmbH | 08.08.2018

Neue Kampagne für brillantes HD: freenet TV weiß, was Fernseher wollen

Köln, 08. August 2018 - "Geben Sie Ihrem Fernseher was er braucht": Unter diesem Motto läutet Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST eine neue Kommunikationsoffensive für freenet TV ein, die am 13. August 2018 startet. Im Mittelpunkt: Die herausragend...
Media Broadcast GmbH | 12.07.2018

Digitales Antennenfernsehen wird in weiteren Regionen auf DVB-T2 HD umgestellt

• Vier von fünf Einwohnern in Deutschland können ab Herbst über Antenne auch die Programme der privaten Programmanbieter auf freenet TV sehen • freenet TV dann erstmals in Bielefeld, Chemnitz, Gera, Heilbronn, Kaiserslautern, Trier und Ulm zu ...
Media Broadcast GmbH | 20.06.2018

MEDIA BROADCAST begrüßt Einigung im UKW-Streit

Köln, 19. Juni 2018 - Die Bundesnetzagentur hat heute bekannt gegeben, dass sich die Vertragsparteien im seit Monaten schwelenden Streit um die Verbreitungskosten von UKW unter ihrer Vermittlung auf Eckpunkte für eine vertragliche Lösung geeinigt ...