info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Microsoft Deutschland GmbH |

Microsoft baut Verschlüsselungstechniken für Outlook.com und OneDrive aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Microsoft verbessert den Daten- und Sicherheitsschutz für Outlook.com durch die Transport Layer Security (TLS) Verschlüsselung von ein- und ausgehenden Emails. Darüber hinaus unterstützt Outlook.com ab sofort auch Perfect Forward Secrecy (PFS) für das...

Unterschleißheim, 01.07.2014 - Microsoft verbessert den Daten- und Sicherheitsschutz für Outlook.com durch die Transport Layer Security (TLS) Verschlüsselung von ein- und ausgehenden Emails. Darüber hinaus unterstützt Outlook.com ab sofort auch Perfect Forward Secrecy (PFS) für das Versenden und Empfangen von Emails zwischen verschiedenen Email-Anbietern. Das gilt auch für den Microsoft Cloud-Service OneDrive. Das PFS-Verfahren kommt beim Zugriff von OneDrive über den Browser, den mobilen Apps als auch über die Sync Clients zum Einsatz. Durch Forward Secrecy wird für jede Verbindung ein anderer Sitzungsschlüssel verwendet. Dadurch wird Angreifern erschwert, OneDrive-Verbindungen zu entschlüsseln.

Weltweite Partnerschaften mit der Deutschen Telekom, Yandex, Mail.Ru und vielen anderen sollen sicherstellen, dass Mails im Transit zwischen Microsoft und anderen großen Dienst-Providern verschlüsselt bleiben.

Bereits im Dezember 2013 hat Microsoft den Ausbau der Verschlüsselungstechniken und die Stärkung des rechtlichen Schutzes für Kundendaten angekündigt und seitdem mit zahlreichen Maßnahmen umgesetzt. In diesem Kontext steht auch die Eröffnung des ersten "Transparency Center" auf dem Microsoft Campus in Redmond. Das Transparency Center ermöglicht befähigten Regierungen in einem angemessenen und überwachten Rahmen Quellcode der wichtigsten Microsoft-Produkte einzusehen und bietet damit zusätzliche Sicherheit in Bezug auf die Integrität der Software. Weitere regionale Transparenz-Zentren sind geplant.

Ausführliche Informationen zum Ausbau des Daten- und Sicherheitsschutz für Microsoft-Kunden und der Eröffnung des Transparency Center lesen Sie im englischen Blogpost unter: http://blogs.technet.com/b/microsoft_on_the_issues/archive/2014/06/30/advancing-our-encryption-and-transparency-efforts.aspx


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 215 Wörter, 2033 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Microsoft Deutschland GmbH lesen:

Microsoft Deutschland GmbH | 28.10.2014

Das Ende aller Speicherprobleme: OneDrive für Office 365 bietet ab sofort unbegrenzt Platz in der Cloud

Unterschleißheim, 28.10.2014 - Das umständliche Speichern und Archivieren von Daten auf Festplatten oder USB-Sticks hat ein Ende: Ab sofort steht Privatanwendern von Office 365 auf OneDrive unbegrenzt und ohne zusätzliche Kosten Speicherplatz für...
Microsoft Deutschland GmbH | 08.10.2014

Neue Vertriebspower: Microsoft integriert Dynamics CRM Online mit Office 365 und Power BI

Unterschleißheim, 08.10.2014 - Microsoft bietet seit heute ein Paket von Vertriebslösungen an, das aus Microsoft Dynamics CRM Online Professional, Office 365 und Power BI besteht. Mit dieser Kombination haben Vertriebsexperten Zugriff auf leistungs...
Microsoft Deutschland GmbH | 29.09.2014

"Internet der Dinge"-Live-Demo auf der CRM-expo: "Smart Water for Smart Buildings"

Unterschleißheim/Stuttgart, 29.09.2014 - Gemeinsam mit seinen Partnern zeigt Microsoft auf der CRM-expo das Potenzial von Microsoft Dynamics CRM, das als On-Premise- und Cloud-Lösung verfügbar ist. Die Einbindung in Collaboration-Werkzeuge wie Lyn...