Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
UNIPOR Ziegel Gruppe |

Aktualisierung und mehr

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Unipor: Neue EnEV-Software erleichtert Planern die Arbeit

Aktualisierte Datengrundlage und zusätzliche Funktionen: Mit der Version 8.1 bringt die Unipor-Ziegel-Gruppe ihre erfolgreiche EnEV-Planungssoftware auf den neuesten Stand. Das Programm berücksichtigt nun auch die Vorgaben der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 sowie der energetischen Verschärfungen, die ab Januar 2016 gelten. "Die Software, die in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel entstanden ist, stellt bereits seit Jahren eine wichtige Arbeitsgrundlage dar", erklärt Unipor-Geschäftsführer Dr. Thomas Fehlhaber. "Version 8.1 bildet nun auch die Übergangszeit bis zum Inkrafttreten der Verschärfungen im Januar 2016 ab." Zudem beinhaltet die Software eine Vielzahl zusätzlicher Funktionen - mit dem Ziel, Architekten, Ingenieuren und Fachplanern die baurechtliche EnEV-Nachweisführung und die Erstellung von Energieausweisen für Wohngebäude zu erleichtern. Das Programm unterstützt alle gängigen Windows-Betriebssysteme und ist direkt bei der Unipor-Geschäftsstelle in München erhältlich - per Telefon (089-74986780), Fax (089-74986711) oder E-Mail (marketing@unipor.de). Das Upgrade für ältere Versionen kostet 45 Euro, die vollständige Neuversion 90 Euro, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer von 19 Prozent.



Die wesentlichen Inhalte der EnEV-Planungssoftware 2014 auf einen Blick:



o Nachweisführung nach Anforderungsniveau EnEV 2009/ 2014/ 2016

o Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108-2: 2013

o Ausgabe von Bedarfs- und Verbrauchsausweisen mit Erfassung der neuen Energieeffizienzklassen

o Manueller Bezug von DIBt-Registrierungsnummern

o Anrechnung von Eigenstrom nach DIN V 18599

o Aufnahme neuer Klimafaktoren

o Übernahme von eigenen Datenbanken aus den Vorgängerversionen



Die vollständige Pressemitteilung inklusive Bilder ist abrufbar unter: dako pr


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Thomas Fehlhaber (Tel.: 089-7498670), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 249 Wörter, 2393 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: UNIPOR Ziegel Gruppe


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von UNIPOR Ziegel Gruppe lesen:

UNIPOR Ziegel Gruppe | 06.09.2018

Massive Hüllen für hohe Effizienz

Mit rund 40 Prozent haben bewohnte Gebäude einen hohen Anteil am Energiebedarf in Deutschland. Um das Klima zu schützen, müssen deshalb auch Wohnbauten energetisch sinnvoll geplant und errichtet werden. Wertvolle Hilfe leisten dabei hochwärmedäm...
UNIPOR Ziegel Gruppe | 15.08.2018

Hausbau ökologisch gestalten

Das eigene Haus ist Ausdruck der individuellen Lebensweise. Neben der Inneneinrichtung zeigt sich diese auch in den gewählten Baumaterialien. Bauherren, denen die Natur besonders am Herzen liegt, setzen hier häufig auf Innen- und Außenwände aus M...
UNIPOR Ziegel Gruppe | 17.07.2018

Ziegel-Mauerwerk sicher bemessen

Sichere Tragwerksberechnung für Unipor-Mauerwerk: Künftig hilft bei hier die Software MINEA mit einem neuen Datensatz. Dieser beinhaltet nun Angaben zu Unipor-Produkten - mit und ohne Dämmstoff-Füllung - gemäß DIN-EN 1996-1, die die europaweit ...