info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LINDY-Elektronik GmbH |

Business Lade- und Sync-Station für Tablets

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit einer Tablet-Ladestation adressiert LINDY Abnehmer vorrangig im gewerblichen Umfeld. In der abschließbaren Box finden 10 Tablets und Smartphones Platz und können zeitgleich synchronisiert werden.

Am nächsten Morgen verfügen alle Geräte dann über einen aktuellen Datensatz und einen vollen Akku. Je nach Betriebssystem, iOS, Android oder Windows, und Applikation gibt es unterschiedliche Möglichkeiten Aktualisierungen über Nacht automatisch ablaufen zu lassen.



Synchronisieren und Laden über Nacht



Zielgruppe dieser Lösung sind vor allem gewerbliche Einsatzgebiete wie Praxen, Autohäuser, Messestände oder Restaurants, bei denen die Mitarbeiter ein Tablet für ihre Arbeit verwenden. Neben Ladefunktion und Synchronisation ist die sichere Verwahrung der Geräte außerhalb der Geschäftszeiten ein wichtiges Feature.



Über eine USB-Bus-Verbindung können zudem mehrere Ladestationen miteinander verbunden werden. Drei Ladestationen mit bis zu 30 Tablets können dann über einen einzigen USB-Busanschluss am Computer synchronisiert werden. Die Synchronisation kann wahlweise über die USB-Schnittstelle oder über WLAN erfolgen.



Die Stations sind stapelbar und können mechanisch miteinander verbunden werden. So können zum Beispiel in einem etwa 2 Meter hohen Turm bis zu 60 Tablets untergebracht und über zwei USB-Busanschlüsse verwaltet werden.



Technische Daten



Mit 9,2 kg Gewicht, den Abmessungen von 35 x 32 x 34 cm und einer guten Aktiv-Kühlung ist die Ladestation robust aufgebaut. Innen bietet sie jedem Tablet 1,8 x 24 x 20 cm Platz und stellt an jedem USB-Port maximal 2,1 A Ladestrom. Dank integriertem Netzteil kann die Stromversorgung über ein herkömmliches Kaltgeräte-Kabel erfolgen. Die Verbindung zum Computer erfolgt über einen rückseitigen USB-Port. Lade- und Synchronisationsvorgänge werden für jedes Tablet über eine Status-LED angezeigt.



Lieferumfang, Preis und Verfügbarkeit



Die 'Ladestation für 10 Tablets/ iPads' ist ab sofort über Fachhändler oder den LINDY-Online-Shop (Artikelnummer 73397) zu beziehen. Der Endverbraucher-Preis inklusive MwSt. liegt bei 569 EUR. Fachhändler erhalten attraktive Margen, so dass der Straßenpreis durchaus darunter liegen kann.



Im Lieferumfang enthalten sind neben 1,7 Meter Stromkabel und einem Meter USB-Zuleitung zwei Schlüssel, eine Verschlussplatte inkl. Schrauben sowie ein Handbuch, das zusätzlich zum Download auf der LINDY-Website erhältlich ist.



Weitere Details im LINDY-Shop unter www.lindy.de/?&pi=73397


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Rainer Bachmann (Tel.: +49 621-47005-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 334 Wörter, 2785 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LINDY-Elektronik GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LINDY-Elektronik GmbH lesen:

LINDY-Elektronik GmbH | 21.11.2017

1 Kabel, 8K Auflösung, 200 Meter - Lindys neuer DisplayPort-Extender

Über eine Länge von maximal 200 Meter werden unkomprimiert volle 8,1 Gbit/s pro Lane, also gesamt 32,4 Gbit/s übertragen. Parallel zum DisplayPort-Signal ist Bandbreite reserviert, um zusätzlich vier USB 2.0 Ports vom Transmitter zum Receiver zu ...
LINDY-Elektronik GmbH | 26.09.2017

HDMI-Audio-Signale extrahieren und einspeisen

Adressiert werden damit sowohl Anwendungen im Profi- als auch im End-User-Bereich, etwa wenn das HDMI-Signal zwischen Fernseher und Surround-Anlage aufgesplittet werden soll als auch professionelle AV-Installationen, bei denen Ton und Bild aus zwei Q...
LINDY-Elektronik GmbH | 05.09.2017

Über die Grenzen von HDBaseT hinaus: Verlustfreie Kompression und HDBaseT over IP

In diesem Herbst wird der Senior Product Manager des Unternehmens, Sebastian Bach, über das folgende Thema referieren: 'Über die Grenzen von HDBaseT hinaus: Verlustfreie Kompression und HDBaseT over IP.' Nach den ersten zwei Webinaren mit den Them...