Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IDS-Gruppe Holding GmbH |

'Der nächste Winter kommt bestimmt'

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


IDS GmbH bietet Lösung für Einspeisemanagement im Gasbereich an


Die IDS GmbH bietet seine Lösung für Einspeisemanagement ACOS EEM künftig auch für den Gasbereich an, um die in § 16 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) geforderten Maßnahmen bei einer Gasmangellage schnell und effizient umzusetzen. Dazu gehören beispielsweise...

Ettlingen, 13.08.2014 - Die IDS GmbH bietet seine Lösung für Einspeisemanagement ACOS EEM künftig auch für den Gasbereich an, um die in § 16 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) geforderten Maßnahmen bei einer Gasmangellage schnell und effizient umzusetzen. Dazu gehören beispielsweise die diskriminierungsfreie Auswahl von Anlagen, die Benachrichtigung der Betroffenen und eine gerichtsfeste Dokumentation. Die Bundesnetzagentur drängt zunehmend auf die Einhaltung der in § 16 beschriebenen Maßnahmen. Ähnlich wie in § 13 für Strom-Übertragungsnetze beschreibt § 16 EnWG die Systemverantwortung des Fernleitungsnetzbetreibers (FNB) für Gasnetze.

Deutschland hat mit 17 Fernleitungsnetzbetreibern (FNB) und knapp 700 regionalen Verteilernetzbetreibern (VNB) die komplexeste Struktur für Gas in Europa. Im Gasmarkt wurde durch das Unbundling von Handel, Transport, Verteilung und Speicherung auch die gesamtheitliche Verantwortung für die Versorgungssicherheit verteilt. Die Gasmangellage durch den kalten Winter im Februar 2012 hat allen Beteiligten die Notwendigkeit einer koordinierten Vorgehensweise vor Augen geführt, um derartige Situationen zu beherrschen. Es entstand in der Konsequenz ein Handlungsleitfaden 'Krisenvorsorge Gas', der die Handlungsoptionen und Kommunikation zwischen den Beteiligten konkretisiert.

Um eine zuverlässige Gasversorgung zu gewährleisten, kann der FNB bei einer Gefährdung oder Störung der Sicherheit benachbarte FNBs oder unterlagerte Netzbetreiber dazu anweisen, verschiedene Maßnahmen auszuführen. Die Maßnahmentypen gemäß § 16 EnWG sind dabei ähnlich wie im Strombereich (siehe Grafik).

Der grundsätzliche Ablauf, um eine Maßnahme durchzuführen, gestaltet sich dabei immer gleich: Ankündigung inkl. Benachrichtigung, Durchführung, Abschluss und Dokumentation. Diese Prozesse kosten viel Zeit und entsprechen aktuell häufig noch nicht der geforderten Vorgehensweise des Handlungsleitfadens (z.B. diskriminierungsfreie Auswahl, Dokumentation).

Mit ACOS EEM kann die IDS GmbH Netzbetreibern künftig eine Lösung an die Hand geben, die sie bei der korrekten Umsetzung der Maßnahmen nicht nur unterstützt, sondern die Prozesse automatisiert und dadurch erleichtert. ACOS EEM unterstützt z.B. bei der automatischen, diskriminierungsfreien Auswahl von Anlagen, um Einsenkungsmaßnahmen unter Berücksichtigung des aktuellen Netzzustandes und der vorgegebenen Rangfolge durchzuführen.

Im Gegensatz zum Strom ist eine Abschaltung von Letztverbrauchern aus der Ferne in der Regel nicht möglich. Daher gibt ACOS EEM in diesem Fall nur Abschaltanweisungen. Die Verifikation erfolgt dann über rückgemeldete Messwerte von Übergabepunkten oder gemessenen Letztverbrauchern vom Netzleitsystem. Auch eine Echtzeitregistrierung, Dokumentation und Archivierung der durchgeführten Maßnahmen und viele weitere Funktionen gemäß EnWG sind mit ACOS EEM möglich. Dadurch können Netzbetreiber die im EnWG geforderten Maßnahmen übersichtlich und teilweise automatisiert umsetzen.

'Netzbetreiber müssen heutzutage schnell und flexibel auf kritische Versorgungslagen reagieren können', sagt Jörn Fischer, Geschäftsführer (CEO) der IDS GmbH. 'Der nächste Winter kommt bestimmt, und wir können nicht davon ausgehen, dass er wieder so mild wird wie der letzte.'

Die IDS GmbH ist in diesem Jahr auf der gat/wat vom 30.9.-1.10.2014 in Karlsruhe vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch (dm-Arena, Stand F4)!

Über die IDS GmbH

Die IDS GmbH in Ettlingen ist Spezialist für Netzleittechnik, Fernwirk- und Automatisierungstechnik, Stationsleit- und Schutztechnik sowie für Netzmanagement. Wir bieten Produkte und Dienstleistungen für die Energie-versorgung aus einer Hand und entwickeln offene, anwenderorientierte Lösungen auf Basis von Marktstandards (Microsoft Betriebssysteme, Übertragungsprotokolle der Normreihe IEC 60870, IEC 61850). Damit gewährleisten wir eine schnelle Umsetzung der Projekte auf Basis der aktuellsten Marktanforderungen und eine reibungslose IT-Integration.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 497 Wörter, 4119 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IDS-Gruppe Holding GmbH lesen:

IDS-Gruppe Holding GmbH | 20.09.2018

secur.CIS //WAD – Ihr Wachen- und Alarmdisplay nach Maß

Leinfelden-Echterdingen, 20.09.2018 (PresseBox) - Das neue Wachen- und Alarmdisplay der IDS Secur Systems GmbH bietet Ihnen alle wichtigen Einsatzinformationen auf einen Blick! Weil Sie selbst bestimmen können, an welcher Stelle welches Detail steht...
IDS-Gruppe Holding GmbH | 30.08.2018

An einem Strang: Interoperabilität von Netzleitsystemen

Aachen/Aschaffenburg/Ettlingen, 30.08.2018 (PresseBox) - Die drei Leitstellen-Anbieter IDS, KISTERS und PSI haben sich zusammengetan und OpenInterface gegründet. Die Initiative hat es sich zum Ziel gesetzt, ein gemeinsames, offen verwendbares CIM-Pr...
IDS-Gruppe Holding GmbH | 26.07.2018

High-Tech für die Integrierte Leitstelle Konstanz

Radolfzell, 26.07.2018 (PresseBox) - In der Bodensee-Leitstelle ist man sich einig: Die komplette Erneuerung der Leitstellentechnik ist ein echter Gewinn. Curved Monitore sorgen neben einer modernen Optik für hohe Ergonomie, und die neue Version des...