Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fellmonopol |

Ritterturnier und Mittelaltermarkt auf Schloss Strünkede in Herne

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Das Mittelalterfest in Herne findet vom 12. bis 14. September 2014 am geschichtsträchtigen Schloss Strünkede statt. Die Besucher erwartet drei Tage lang ein umfangreiches Programm.

Los geht es am Freitag um 17.00 Uhr mit der "Nacht der Spielleute".
Zum Auftakt spielt die Band "Frendskopp". Danach spielt Sharon Knight, eine Musikerin aus den USA Neofolk- Romantik.
Das Highlight des Abends: Nordisch- keltische Klänge mit "Corvus Corax"
Der Eintritt für die Konzertnacht am Freitag beträgt 8,00 Euro.
Wie wurden im Mittelalter eigentlich Werkzeuge geschmiedet? Wer fertigte die Gewänder und wie wurden Seifen hergestellt? Besucher des Festes sind in diesen Tagen live dabei, wenn mittelalterliches Handwerk präsentiert wird. Auf dem Markt finden sich Rüstungsbauer, Gewandmacher, Töpfer, Filzer und Lederer ein und geben den Besuchern einen Einblick in ihre handwerklichen Künste. Auch Barbiere, Pfeil- und Bogenbauer werden sich unter die Handwerker mischen.
Kulinarisch hat der Mittelaltermarkt auch so allerhand zu bieten. Die Besucher werden an diesem Wochenende von mittelalterlichen Köstlichkeiten verwöhnt, darunter Grillsau und Räuberfackeln, Knoblauchbrote, Pilze und Leckereien. Und für den Gaumen gibt es natürlich Met und Kirschbier.
Das Programm wird gestaltet vom Seiltänzer Victor Caracas, Arne Feuerschlund & Maria, Moritzz, der Schauspieler und so manch andere bekannte Akteure.
Jeweils um 13:30 Uhr und 16:30 Uhr gibt es ein Rittertunier hoch zu Ross. Euch erwartet eine neue und spannende Show. Am Abend zeigen die Ritter zudem eine faszinierende Feuer- Reitshow.
Der mittelalterliche Markt öffnet am Samstag von 11.00 Uhr bis 24.00 Uhr und am Sonntag von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
Wer schöne Erinnerungen an diese Zeit mit nach Hause nehmen möchte, findet allerlei Mittelalterliches wie beispielsweise ein Trinkhorn mit persönlicher Gravur oder schöne Lammfelle und Schaffelle. Wer nicht tragen will, kann diese auch bequem über den Onlineshop www.lammfell-schaffell.de der Firma "Fellmonopol" kaufen.

Eintrittspreise:
Erwachsene 8,00 Euro, Kinder 4,00 Euro
Familien und Alleinerziehende müssen nur für das erste Kind zahlen, für alle weiteren ist der Eintritt frei, ebenso für Kinder im Vorschulalter


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Gordon Becker (Tel.: 036022 98677), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 342 Wörter, 2555 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fellmonopol lesen:

Fellmonopol | 18.03.2015

Trinkhörner und keltische Holzschnitzkunst auf den Ostermärkten auf der Ronneburg


Nach dem Besuch des Ostermarktes empfiehlt sich für Besucher ein Besuch des Burgmuseums, das einen Einblick in die Wurzeln der Geschichte gibt. In vielen Räumen kann man noch die Malereien aus dem 16. Jahrhundert bewundern. An den letzten beiden Märzwochenenden ist es endlich wieder soweit. Das Warten hat für Mittelalterfans ein Ende. Auf der Ronneburg werden am 21. / 22. und 28. /29. März t...
Fellmonopol | 28.08.2014

Mittelalterstadtfest Bad Langensalza am 30. und 31. August 2014


Das Fest wird direkt in der Innenstadt gefeiert, die in diesen Tagen eine kleine Zeitreise durchlebt. Moderne Geschäfte weichen historischen Ständen, an denen wieder Mittelalterliches feilgeboten wird. Dazu gehören neben mittelalterlichen Gewändern vor allem auch Lammfelle, die in den kalten Wintermonaten in den kargen Hütten für Wärme sorgen. Wer als Besucher selbst Teil des Szernarios wer...
Fellmonopol | 18.06.2014

Mittelalterfest auf der Brandenburg


Das Brandenburgfest 2014 wird sich wieder aus einem Feldlager und einem Mittelaltermarkt zusammensetzen. Das Fest hat auch in diesem Jahr ein historisches Thema: Das Geschehen während des hessisch-thüringischen Erbfolgekrieges im 13. Jahrhundert. Sie werden während der beiden Junitage in diese mittelalterliche Zeit zurückversetzt, als die Landesgrenze zwischen Hessen und Thüringen entstand. ...