Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Folgende Cookies erlauben:
Technisch notwendig
Statistik
Personalisierung

PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Endress+Hauser automatisiert Softwareverteilung mit Matrix42

Von Matrix42 AG

Gruppenweite Standardisierung/Automatisierung mit Matrix42 Physical

Die Endress+Hauser Unternehmensgruppe hat mit Matrix42 Physical eine standardisierte Arbeitsplatzverwaltung für alle ihre mehr als 100 Standorte in über 70 Ländern eingeführt, von deren Vorteilen rund 9.000 Mitarbeiter profitieren. Geplant ist auch die...

Frankfurt am Main, 07.10.2014 - Die Endress+Hauser Unternehmensgruppe hat mit Matrix42 Physical eine standardisierte Arbeitsplatzverwaltung für alle ihre mehr als 100 Standorte in über 70 Ländern eingeführt, von deren Vorteilen rund 9.000 Mitarbeiter profitieren. Geplant ist auch die Einführung des Matrix42 License Management und des Matrix42 Service Catalog.

Die Endress+Hauser Gruppe besteht aus rund 70 rechtlich selbständigen Unternehmen weltweit. Gruppenweiter IT Dienstleister ist die Endress+Hauser InfoServe GmbH & Co. KG. Da in einem der Endress+Hauser Unternehmen Matrix42 Physical bereits seit fünf Jahren erfolgreich im Einsatz war, wurde 2010 entschieden, das System gruppenweit einzuführen und auszurollen - ein komplexes Vorhaben angesichts der Anzahl der Standorte und Länder, in denen Endress+Hauser aktiv ist. Und ein geglücktes Vorhaben, denn seit 2013 genießen rund 9.000 Mitarbeiter der Gruppe den durch die Lösung schnellen, weltweit zur Verfügung stehenden Support.

Weltweite Softwareverteilung

"Unser erklärtes Ziel für dieses Projekt war es, mit möglichst geringem personellem als auch zeitlichem Aufwand weltweit Systeme installieren und Software verteilen zu können", erläutert Lothar Billich, Head of Department Production Networks bei Endress+Hauser InfoServe. In der Vergangenheit war es etwa für eine Betriebssysteminstallation notwendig gewesen, den betreffenden Rechner einzuschicken. Eine zeitgesteuerte, automatisierte Remote-Installation war durch das Fehlen einer konzernweit einheitlichen und standardisierten Lösung nicht möglich. Es gab Probleme mit der Stabilität und auch das Reporting entsprach nicht den Anforderungen.

Komplett remote

Die Projektziele wurden erreicht. Mit Matrix42 Physical können die Spezialisten von Endress+Hauser InfoServe Systeme und Software komplett remote installieren, unabhängig davon, an welchem Standort der Mitarbeiter sich befindet. Die Standardisierung und Automatisierung brachte dem Unternehmen die gewünschten Zeit- und Aufwandsvorteile. Die Anforderungen der Anwender können nun schneller erfüllt werden. Auch die Arbeit der IT Administratoren ist durch die Standardisierung, die verbesserte Dokumentation und das Reporting deutlich erleichtert worden. Und nicht zuletzt bringen die besseren Konditionen, die Endress+Hauser beim Einkauf für die gesamte Gruppe erzielt, einen finanziellen Vorteil für das Unternehmen. Billich: "Das gesamte Projekt ist sehr gut gelaufen, obwohl es eine sehr komplexe Installation war. Natürlich waren einige Anpassungen notwendig und da und dort hatten wir zwischendurch mit Performanceproblemen zu kämpfen. Aber angesichts der Komplexität ist die Umsetzung reibungslos erfolgt. Heute haben wir ein sehr gut funktionierendes System."

Next steps: Lizenzmanagement und Service Store

"Wir haben mit Matrix42 Physical ein stabiles Fundament geschaffen, auf dem wir unsere nächsten Pläne aufsetzen können", so Billich. Matrix42 License Management und Matrix42 Service Catalog sind bereits in der Evaluationsphase und sollen als nächste bei Endress+Hauser weltweit eingeführt werden. Nadia Bischof, Country Manager Switzerland bei Matrix42: "Es ist wirklich bemerkenswert, mit welcher Brillanz Endress+Hauser InfoServe die Komplexität dieses Projekts bewältigt hat. Denn viele autonome IT Bereiche innerhalb der Gruppe sind bei diesen Projekten involviert und dennoch werden die Projekte erfolgreich gemeinsam zum Ziel gebracht. In diesem einheitlichen Vorgehen wird der Spirit des Familienunternehmens spürbar und reißt einen mit. Dadurch ist die Zusammenarbeit mit Endress+Hauser InfoServe immer mit einem äußerst positiven Gefühl, mit Freude und Spaß verbunden."

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 3767 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Matrix42 AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 7 + 8

Weitere Pressemeldungen von Matrix42 AG


Vereinbarkeit von Beruf und Pflege: Matrix42 unterstützt aktiv seine Mitarbeiter

Kooperation von Matrix42 und den Maltesern zum Thema "Beruf & Pflege" stößt auf große Resonanz

18.06.2015: Das Frankfurter Softwarehaus Matrix42 widmet sich in diesem Jahr intensiv den Herausforderungen bei der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege. Neben der tatkräftigen Unterstützung betroffener Mitarbeiter sowie flexiblen Arbeitszeitmodellen bietet das Unternehmen in Kooperation mit den Maltesern eine Reihe von Seminaren und Schulungen. Vereinbarkeit von Beruf und Pflege gewinnt an Bedeutung Aufgrund des demografischen Wandels gewinnt die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege zunehmend an Relevanz. Mitarbeiter in Unternehmen sind auch pflegende Angehörige oder werden dies in Zukunft sein. Um hier ... | Weiterlesen

Matrix42 lädt zum ÖV-Kongress in Fürth

Anforderungen moderner Arbeitsumgebungen im öffentlichen Bereich, Trends und Entwicklungen

30.09.2014: Frankfurt am Main, 30.09.2014 - Matrix42 lädt am 16. Oktober 2014 öffentliche Verwaltungen, Kommunen, Bildungsträger und gemeinnützige Organisationen aus dem Großraum Nürnberg zum ÖV-Kongress im iba Forum Fürth ein. Im Rahmen der Veranstaltung informiert der Top-Anbieter für Software für die Arbeitsplatzverwaltung über die Anforderungen, Trends und Entwicklungen rund um den modernen Arbeitsplatz im öffentlichen Bereich. Kunden präsentieren ihre innovativen Lösungen, die Matrix42 Experten geben praktische Tipps und Tricks und Diskussionen bieten Raum für den Gedankenaustausch zwi... | Weiterlesen

04.09.2014: Frankfurt am Main, 04.09.2014 - Die DRF Luftrettung setzt die gesamte Workspace Management Lösung von Matrix42 ein. Das Besondere daran: iPADs dienen als Electronic Flight Bags und ersetzen in Kombination mit der Matrix42 Mobile Lösung die Flughandbücher, die die Piloten bis-lang in Papierform mitführen mussten. Damit hat die DRF Luftrettung zwei sehr wich-tige Ziele erreicht: Einerseits die Reduktion von Gewicht und Platzbedarf im Hub-schrauber bzw. Ambulanzflugzeug. Andererseits die Möglichkeit, die Handbücher schnell und automatisiert aktualisieren zu können.Die Piloten der DRF Luftr... | Weiterlesen