Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Aufrüsten – nicht möglich ohne Wolfram

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
6 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


In 2013 wurden weltweit rund 1,74 Milliarden US-Dollar für Rüstung ausgegeben. Dafür ist Stahl und im besonderen Wolfram nötig.



In 2013 wurden weltweit rund 1,74 Milliarden US-Dollar für Rüstung ausgegeben. Dafür ist Stahl und im besonderen Wolfram nötig.

Weltweit steigen die Ausgaben für die Rüstung, mit Ausnahme von Westeuropa und den USA, letztere haben durch den Rückzug aus dem Irak ihre Ausgaben gekürzt. Mehr Geld in die Rüstung stecken vor allem China, wobei die Zahlen nicht so ganz offen liegen, und Russland. Ähnliche Bestrebungen gibt es im Nahen Osten, insbesondere in Saudi-Arabien, sowie in Afrika. Die überalterte deutsche Militärmaschinerie schreit nach einer Überarbeitung. Daher dürfte auch in Deutschland und anderen NATO-Ländern die Nachfrage nach Militär-Vehikeln und Munition steigen.

Für den militärischen Konstruktionsbereich ist der Rohstoff Wolfram aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften ein wichtiges Element. Granaten als panzerbrechende Waffen werden mit Hilfe des extrem härtenden und hohe Temperaturen aushaltenden Metalls gebaut. Für die Stahlherstellung ist ebenfalls Wolfram nötig. Bei der Produktion von Wolframstahl werden rund 90 Prozent der Weltproduktion von Wolfram eingesetzt. Weitere Wolfram-Nachfrager sind die Automobilindustrie und die Hersteller von Schneidwerkzeugen beispielsweise.

Neben China kommt Wolfram vor allem aus Kanada, Russland und auch Portugal. Dort belebt Blackheath Resources (ISIN: CA09238D1069) ehemals produzierende Minen wie die Covas-Mine neu. Aktuell laufen bei diesem Projekt Phase-3-Bohrungen, die die bekannten Zonen der Wolfram-Mineralisierungen erweitern sollen. Die Bohrungen der Phase 1 und 2 waren erfolgreich: Die historischen Ressourcen sollen sich auf 922.900 Tonnen Gestein mit 0,78 Prozent WO3 belaufen. Die finanziell gut aufgestellte Gesellschaft plant zudem, das Wolfram-Zinn-Projekt Borralha und das Wolfram-Projekt Bejanca zu explorieren.

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 250 Wörter, 2028 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 15.10.2018

Gold, die Versicherung

Unternehmen mit Goldprojekten könnten ebenfalls eine solche werden.   In der zweiten Oktoberwoche kam es weltweit zu schmerzlichen Rückschlägen an den Aktienbörsen. Oft wurden charttechnische Haltelinien gebrochen. Ein weiteres Abrutschen bis z...
Swiss Resource Capital AG | 08.10.2018

JSR-Wochenrückblick KW 40-2018

Wenig neue Impulse aus Wirtschaft und Politik, außer, aber das dürfte kaum überraschen, dass die griechischen Banken wohl wieder einmal in Schieflage geraten sind. Noch schwerer wiegt aber sicher die Schuldenhöhe Italiens, da dieses Land bedeute...
Swiss Resource Capital AG | 05.10.2018

Steppe Gold begeistert Haywood

Das kanadische Goldexplorationsunternehmen Steppe Gold Ltd. (ISIN: CA85913R2063 / TSX: STGO) betreibt in der Mongolei das fortgeschrittene ‚ATO’- Goldprojekt, welches sich auf dem direkten Weg in die Produktion befindet. Zudem entwickelt Steppe ...